Für Papas

Für Papas

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Steven am 22.12.2005, 11:13 Uhr

Kind, Geld, Familie?

Hallo erst mal,
Ich habe da mal eine Frage: Ich bin noch nicht Vater soweit ich weiß, wir wünschen uns eigentlich ein Baby. Ich bin mir aber noch nicht sicher ob das alles so klappt mit dem Geld hinterher und so, wenn es klappen würde wäre Sie natürlich immer zu Hause :-). Zur Zeit arbeiten wir beide, und sehen uns nur jeden 2. und 3. Tag abens für ein paar Stunden, jedes 3. Weekend mal für 36 h! (Ich Schichtarbeiter) Was muß man finanziell für ein Kind einplanen? Ich wüßte gern vorher bescheid! Und nen bischen mulmig ist mir schon bei dem Gedanken Papa zu werden! Zur Zeit gibt es bei Ihr noch Probleme, da sie ein 3/4 Jahr die 3Monats Spritze genommen hat. Zum Glück! Oder leider? Wer kann mir da mal einen Tipp geben?

 
8 Antworten:

Re: Kind, Geld, Familie?

Antwort von riut46 am 23.12.2005, 2:04 Uhr

Hy Steven,
wenn ihr diese Frage vernünftig und nach logischen Gesichtspunkten angeht, dann schafft ihr euch besser nie Kinder an. Denn es ist absolut nicht vernünftig Kinder in der heutigen Zeit auf die Welt zu bringen.

Wenn ihr euch allerdings sehr liebt und absolut auf Familie steht, dann sind Kinder ein Muß. Auch wenn sie viel Geld kosten, Arbeit machen und Nerven kosten. Dazwischen gibt es sonnst nicht viele Möglichkeiten.
Hop oder Top, es liegt in eurer Hand.

Grüße Roland



Re: Kind, Geld, Familie?

Antwort von meerli am 23.12.2005, 18:27 Uhr

Hallo, wir haben anfangs auch solche Überlegungen gehabt, und natürlich muss man mit Kind an allen Ecken anfangs zurückstecken, aber ein Kind bereichert Dein Leben so ungemein, da spielt das Geld nicht eine soooo große Rolle.
Ich bin als Mama auch daheim, gehe aber 2 Vormittage arbeiten um zusätzlich zum Kindergeld noch etwas zu haben.Aber anfangs gibt es für die meisten ja auch Erziehungsgeld...
Wenn man Familie hat oder jemanden fürs Kind kann auch Frau gleich wieder voll arbeiten gehen, was ich persönlich nicht tun wollte..

Also wie geschrieben bei meinem Vorgänger, eigentlich dürfte man heutzu tage keine Kinder mehr in die Welt setzen, aber ein kind verändert Dich und dein leben so stark, ich möcht das nicht missen, auch wenn es dabei auch finanzielle Probleme geben kann.
Alles Gute
Lg Sindy



also

Antwort von brockdorf am 23.12.2005, 21:27 Uhr

soweit ich weiß gibt es sogar literatur zu dem thema-gib mal bei amazon "kinder und kosten" ein, da sollte ein titel erscheinen.

also zunächst sollte dein lohn eben reichen euren unterhalt zu gewährleisten, wenn das schon nicht geht ists wohl eng.
natürlich müsst ihr sehen welche spielräume man hat, denn zunächst spart man ja auch kinobesuche u.ä. und auch bei den kindersachen kann man natürlich aus dem vollen schöpfen oder eben auch gezielt nach gebrauchtwaren und soposten ausschau halten.

wir haben übrigens bald drei.



Re: Kind, Geld, Familie? Nachtrag,

Antwort von riut46 am 24.12.2005, 1:27 Uhr

Nur zum besseren Verständnis, ich habe 5 Kinder. Die zwei kleinen 4 + 6 ziehe ich jetzt alleine groß.

Grüße Roland



Nicht das Geld, sondern die Zeit

Antwort von Sabse01 am 24.12.2005, 10:04 Uhr

Hallo,

also ich muß sagen, klar ist das mit dem Geld auch wichtig und man muß wirklich einiges zurückstecken. Aber ich finde das es mit dem Geld sehr gut klappen kann. Mein mann hat sogar noch ein Haus anfang des Jahres gekauft, is zwar noch weniger da, aber es reicht vollkommen aus.

Nur, an dem was es wirklich fehlt und mangelt ist zeit. Mein mann hat kaum Zeit sich um unseren Sohnemann zu kümmern, oder um mich. Ist fast den ganzen Tag unterwegs. Das 2. Kind steht vor der tür. Tja, und was soll ich sagen, ich komme mir ab und an vor wie eine Alleinerziehende.

Weggehen oder so kannste größtenteils vergessen, Kino, essen ist meist nichtmehr drin. gemeinsame Stunden zu zweit....sehr rar.

Für mich Persönlich muß ich sagen, wir hätten uns nicht soviel gedanken über das Geld machen sollen, sondern eher um die Zeit.
Trotz allem möchte ich mein Kind bzw. in Zukunft meine 2 Kinder nimmer missen.
Es ist das schönste was es geben kann.

Nur Zeit kann uns leider keiner schneken und wenn es möglich wäre, würde ich Geld gegen zeit tauschen.

Lg



Re: Nicht das Geld, sondern die Zeit

Antwort von pudding am 03.01.2006, 14:01 Uhr

Ich habe eben was gefunden:

http://www.wams.de/data/2004/05/30/284870.html

liebe Grüsse

Pudding



Re: Nicht das Geld, sondern die Zeit

Antwort von Steven am 04.01.2006, 8:01 Uhr

Ich danke euch erst mal, habt mir mit euren Beiträgen geholfen. Bin mir sicher, ich will zu 96,9% ein Kind! Mit der Zeit: die habe ich neben meinen 3 Jobs eigentlich noch mehr als genug! ich arbeite jeden dritten Tag komplett, und dann noch 1-2 mal die Woch für 2 -3 h. Probleme sehe ich zur zeit nur bei meiner Freundinn, Sie geht morgens dreivirtel acht aus dem haus, und ist abens gegen halb ´sieben erst wieder da, und dann meißt komplett fertig. Wenn dann ein Zwerg da ist würde sie natürlich zu hause bleiben, daher glaube ich ist es kein Problem mit der Zeit! Nett, das ihr so Zahlreich geantwortet habt, wenn noch euch noch was einfällt, lese ich diese gern auch.
Ciao Steven



Re: Nicht das Geld, sondern die Zeit

Antwort von marion77 am 09.01.2006, 21:28 Uhr

Hi!
Natürlich ist Geld auch bei uns ein Thema ... wird schon recht eng.
Ich bin jetzt im 3. Monat und lege jetzt mal monatlich etas auf die Seite, damit ich nach dem Mutterschutz meinen Kredit weiter abbezahlen kann (war selbständig - ist leider in die Hose gegangen.
Dann irds einmal recht eng - eil ich zumindeste ein Jahr nur für unser Baby dasein will.
Danach habe ich vor als Tagesmutter zu arbeiten -also zu unserem Kind noch 3 - 4 Kinder dazunehmen - so kann ich noch länger für mein Kind zu Hause sein - und verdiene noch was dazu
Ich muss dazu sagen: ich bin ausgebildete Erzieherin - da liegt diese Möglichkeit nahe - man muss aber keine einschlägige Ausbildung haben - es gibt Grundkurse - damit kann jedeR diese Tätigkeit ausüben...
lg Marion



Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.