Urlaubsfotos im Internet: vorher genau abwägen!

Der kleine Emil beim Sandburgen bauen, die kleine Marie beim Planschen im Wasser ‚Äď Urlaubsbilder von den Kindern sollen in sozialen Netzwerken Oma, Opa, Verwandte und Freunde erfreuen. Aber Vorsicht, Fotos von halbnackten Kindern haben im Internet nichts zu suchen, denn sie k√∂nnen leicht in falsche H√§nde geraten. ‚ÄěBilder badender Kinder k√∂nnen f√ľr sexuelle Zwecke missbraucht werden‚Äú, warnt die Initiative Deutschland sicher im Netz e.V.. Eltern sollten auf solche Bilder im Netz verzichten, raten die Experten. Bereits ver√∂ffentlichte Bilder lassen sich zudem nur schwer wieder l√∂schen.

Aber auch bei allen anderen Bildern ihrer Kinder sollten Eltern vorher immer genau abw√§gen, welche Fotos sie ver√∂ffentlichen bzw. versenden m√∂chten. Auch Kinder haben ein Recht am eigenen Bild und Eltern sollten ihre Privatsph√§re ber√ľcksichtigen, betont die Initiative. Mit einem umsichtigen Verhalten lasse sich auch vermeiden, dass Kinderfotos in die falschen H√§nde geraten und etwa zum Identit√§tsdiebstahl genutzt werden, so die Experten.

Fotos in den sozialen Netzwerken sollten bestenfalls nur in bestimmten Gruppen geteilt werden. Wurde der Account auf ‚Äěprivat‚Äú gesetzt, verhindert dies, dass fremde Nutzer zugreifen k√∂nnen. Je nach Alter des Nachwuchses k√∂nnen Mama und Papa auch vorher beim Kind nachfragen, ob sie dieses oder jenes Bild verschicken bzw. im Internet teilen d√ľrfen. Prinzipiell sollte man auf das Nennen eindeutiger Ortshinweise verzichten, r√§t die Initiative. Der Name des Hotels oder Stra√üenschilder sollten nicht zu identifizieren sein, damit Kriminelle sich nicht dem Kind n√§hern k√∂nnen und generell sollten Metadaten deaktiviert werden, damit keine zus√§tzliche Informationen √ľbermittelt werden.

Hier finden Sie die weiteren Themen aus diesem Newsletter:

Tipps f√ľr hei√üe Sommertage ‚Äď so kommen unsere Kleinen gut durch die Hitze
Urlaubsfotos im Internet: vorher genau abwägen!
Ab in den K√ľhlschrank: Lebensmittel im Sommer richtig lagern
Arbeitsstelle f√§llt weg: K√ľndigung in der Elternzeit m√∂glich
Strom sparen: Elektrogeräte ganz ausschalten

 
 
 
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.