Dr. med. Ivonne Koch

Unverträglichkeit von Nahrungsmitteln

Dr. med. Ivonne Koch

   

 

Zusammenhang zw. den Beschwerden?

Hallo,
unser Sohn, 4 Jahre, klagt immer wieder über Bauchweh. Als Ursache vermuten wir Apfel- u. Orangensaft. Jetzt ist aber noch Mundgeruch dazugekommen, trotz Zähneputzen, und sein Stuhl war in letzter Zeit auch eher matschig, weich und übelriechend. Er trinkt gern Obstsäfte, auch Multi- oder Möhrensaft etc., da er keine Gewichtsprobleme hat und sonst eher zu wenig als zu viel isst, geb ich sie ihm gern. So kriegt er außerdem noch Vitamine. Nun wollte ich gern wissen, ob da möglicherweise ein Zusammenhang besteht? Was würden Sie vermuten bei diesen Anzeichen?
Vielen Dank für Ihre Antwort,
Tamika7

von Tamika7 am 14.11.2012, 15:50 Uhr

 
 

Antwort:

Zusammenhang zw. den Beschwerden?

Hallo!

Eine Fructoseunverträglichkeit kann solche Beschwerden verursachen- Bauchschmerzen, Blähungen und Durchfälle sind typisch für diese ansonsten völlig harmlose Störung des Magen-Darm-Traktes. Lassen Sie doch einfach mal für ein paar Tage Obst und Fruchtsäfte weg, Gemüse ist erlaubt. Die Beschwerden sollten sich deutlich bessern oder sogar verschwinden – ist dies nicht der Fall, sollten Sie Ihren Sohn bei Ihrem Kinderarzt vorstellen.

Fruchtsäfte sollten im Kindesalter nur in Maßen und als Schorlen angeboten werden. Die frühe Gewöhnung an süße und kalorienreiche Getränke (wo Fruchtsäfte genauso dazu gehören wie Softdrinks) ist ein Risikofaktor für Übergewicht. Zur Vitaminversorgung sind Fruchtsäfte bei einer ausgewogenen Ernährung überhaupt nicht notwendig.

Viele Grüße,
Ivonne Koch

von Dr. Ivonne Koch am 14.11.2012

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.