Dr. med. Ivonne Koch

Unverträglichkeit von Nahrungsmitteln

Dr. med. Ivonne Koch

   

 

Zöliakie Wert grenzwertig sollten wir noch den IgG-AK bestimmen lassen?

Hallo,
bei meiner kleinen Tochter wurde vor einiger Zeit eine Zöliakie festgestellt und durch Biopsie gesichtert. Im Rahmen des Familienscreenings wurde auch mein Sohn(6) getestet, er hat folgende Ergebnisse:
Gesamt-IgA: 0,5 g/l (Referenzwert 0,56-2,01)
Transglutaminase IgA-Ak < 0,1 U/ml
Nun bin ich mir nicht sicher, ob noch eine Untersuchung der IgG-Ak erfolgen sollte. Der Arzt meinte, es reicht so aus, da er keine Symptome hat, und der IgA grenzwertig sei. Sehen Sie das auch so oder würden Sie sicherheitshalber noch die IgG-AK bestimmen lassen?
Viele Grüße,
Karin

von hoppalahopp am 14.08.2013, 10:02 Uhr

 
 

Antwort:

Zöliakie Wert grenzwertig sollten wir noch den IgG-AK bestimmen lassen?

Liebe Karin!

Ich würde mich der Meinung Ihres Kinderarztes anschließen. Bei der vorliegenden Befundkonstellation ist eine Zöliakie nicht sehr wahrscheinlich. Bei Beschwerden sollten auch die Transglutaminase-IgG-Antikörper bestimmt werden.

Diskutieren Sie mit Ihrem Kinderarzt einmal, ob die Bestimmung der Genmerkmale DQ2 und DQ8 nicht sinnvoll wäre. Sind diese bei Ihrem Sohn nicht nachweisbar, wird er mit großer Sicherheit auch niemals an einer Zöliakie erkranken. Ist eines dieser Genmerkmale vorhanden, bedeutet dies allerdings nicht automatisch, dass eine Zöliakie vorliegt, auch bei 30% der gesunden Bevölkerung ist eines dieser Merkmale nachweisbar.

Alles Gute,
Ivonne Koch

von Dr. Ivonne Koch am 16.08.2013

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.