Dr. med. Ivonne Koch

Unverträglichkeit von Nahrungsmitteln

Dr. med. Ivonne Koch

   

Antwort:

wie führe ich am besten ganz langsam Milchprodukte ein?

Hallo!

Ich finde die Einschätzung schwierig, da ja die damals beobachteten Reaktionen auch erst zeitverzögert aufgetreten sein können. Ein unauffälliger Allergietest schließt das Vorliegen einer Allergie nicht aus.
Ich kann eigentlich nur auf meine letzte Antwort verweisen. Die Fütterung von HA-Nahrung macht für mich keinen Sinn, es gibt keinerlei Hinweise dafür, dass HA-Nahrung im Fall einer Unverträglichkeit besser vertragen wird. Der einzig nachgewiesene Effekt ist der der Allergieprävention in den ersten 4-6 Lebensmonaten. Wenn nach dem ersten Lebensjahr dann Kuhmilcheiweiß wieder versucht werden soll, kann man mit einem Löffel Joghurt oder einem Stück Käse beginnen und diese Mengen dann täglich steigern. Erst wenn diese Nahrungsmittel in reellen Mengen vertragen werden, würde ich Kuhmilch als Getränk anbieten.

Besprechen Sie das weitere Vorgehen mit Ihrer Kinderärztin, bei großer Unsicherheit ist es sinnvoll, vor Ort bei einem Kindergastroenterologen oder Kinderallergologen eine zweite Meinung einzuholen.

Viele Grüße,
Ivonne Koch

von Dr. Ivonne Koch am 12.06.2012

 
 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.