Dr. med. Martin Claßen

Unverträglichkeit von Nahrungsmitteln

Dr. med. Martin Claßen

   

 

Stillen und Milchprodukte

Hallo,

mein Sohn ist 4 Monate alt und hatte immer mit Bauchproblemen zu tun. Ich bekam den Tipp doch mal auf Milchprodukte zu verzichten (keine Milch, Joghurt, Quark) und es ging ihm deutlich besser. Seit ein paar Wochen geht das gut. Nun habe ich heute mal wieder einen Joghurt probiert und das Dilemma wieder da. Er hat Bauchweh und wenn er dann irgendwann pupst, geht es besser. Okay ich kann solange ich stille auf Milchprodukte verzichten und habe aber noch Fragen dazu. Kann es bei mir dann auch zu Mangelerscheinungen kommen (z.B. Kalzium)? Bedeutet dies, dass mein Sohn eine Laktoseunverträglichkeit hat oder geht das wieder weg?
Danke für Ihre Antworten.

Liebe Grüße Janine

von dreambugs am 02.03.2010, 23:11 Uhr

 
 

Antwort:

Stillen und Milchprodukte

Guten Abend!

1. Bei einigen Säuglingen kommt es durch die in der Muttermilch enthaltenen geringen Beimengungen von Nahrungen der Mutter zu Reizerscheinungen der Darmschleimhaut des Kindes . Es hört sich so an, als ob Ihr Sohn auf Kuhmilchprotein reagiert.

2. Das hat mit Laktose gar nichts zu tun, weil die Muttermilch immer große Mengen Laktose enthält, unabhängig davon, ob Sie Milch zu sich nehmen oder nicht!

3. Eine kuhmilchfreie Ernährung ist immer calciumarm. Da gerade in der Stillzeit der Calciumbedarf sehr hoch ist, sollte man Calcium zusätzlich geben (mindestens 500mg), solange Milch nicht vertragen wird. Allerdings würde ich einen erneuten Versuch nach einiger Zeit machen.

Alles Gute!

M. Claßen

von Dr. Martin Claßen am 03.03.2010

Antwort:

Danke für Ihre Antwort

da bin ich doch erst einmal beruhigt.

Danke :)

von dreambugs am 04.03.2010

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.