Dr. med. Ivonne Koch

Unverträglichkeit von Nahrungsmitteln

Dr. med. Ivonne Koch

   

 

Sollten wir die Nahrungsmittel wirklich alle meiden?

Hallo!

Letzte Woche wurde bei meinem Sohn ein Allergietest durchgeführt. Dabei kam heraus, dass er eine Unverträglichkeit auf Gluten, verschiedene Getreide (Weizen, Hirse, Roggen) und auf Haselnüsse hat. Die Antikörper sind in seinem Blut. Müssen wir jetzt die genannten Nahrungsmittel wirklich alle meiden? (Abgesehen von Haselnuss, da bekommt er Ausschlag, deshalb kriegt er die sowieso nicht.) Was soll er denn jetzt für Brot essen? Hab Angst, dass er dann bald gar nichts mehr isst, er ist so schon ein schlechter Esser. Da nimmt er mir am Ende noch ab....
Haben Sie vielleicht einen Rat für mich?
Flo ist jetzt 20 Monate alt, in zwei Jahren sollen wir dann nochmal testen, ob die Unverträglichkeiten verschwunden sind.
MfG

von Flori3 am 24.02.2014, 16:59 Uhr

 
 

Antwort:

Sollten wir die Nahrungsmittel wirklich alle meiden?

Guten Abend!

Ein auffälliges Blutergebnis beweist nur, dass eine Sensibilisierung stattgefunden hat, das bedeutet allerdings noch lange nicht, dass wirklich eine Allergie besteht. Eine Diät ist nur erforderlich, wenn auf die getesteten Nahrungsmittel auch wirklich reagiert wird. Bitte besprechen Sie die Ergebnisse noch einmal mit Ihrem Kinderarzt, bevor eventuell völlig unnötige Diäten begonnen werden.

Alles Gute,
Ivonne Koch

von Dr. Ivonne Koch am 25.02.2014

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.