Dr. med. Ivonne Koch

Unverträglichkeit von Nahrungsmitteln

Dr. med. Ivonne Koch

   

 

Sind Milchprodukte für die Nesselsucht verantwortlich?

Guten Tag! Meine Tochter 14 Monate hat seit Mitte Juli Hautausschlag, nicht juckend aber gerötet. Der Hautarzt hat Nesselsucht diagnostiziert und geraten, dass wir die Milchprodukte weglassen sollen und anstatt auf Reismilch, Ziegenmilch oder für kürzere Phasen auch auf Sojamilch ausweichen sollen. Das habe ich die letzten 10 Tage so praktiziert, aber die Haut ist immer noch nicht gut. Falls es tatsächlich an der Milch liegt, müssten dann noch andere Beschwerden auftreten? Welche? (Sie hat weder Bauchweh noch Durchfall.) Falls sie doch auf Histamin reagiert (eine andere Vermutung), auf welche Obst-Gemüsesorten sollten wir eine zeitlang verzichten?
Über eine Einschätzung von Ihnen würde ich mich sehr freuen.
Herzlichen Dank
Freundliche Grüße Lüder

von Lüder am 15.10.2013, 16:34 Uhr

 
 

Antwort:

Sind Milchprodukte für die Nesselsucht verantwortlich?

Hallo Lüder!

Hat der Hautarzt denn einen Allergietest veranlasst? Vermutet er eine Kuhmilcheiweißallergie? Dann ist die Empfehlung, Ziegenmilchprodukte zu geben, nicht sinnvoll, da das Kasein von Kuhmilch und Ziegenmilch nahezu identisch sind.

Bei einer Nesselsucht ist es oft schwierig, einen Auslöser zu identifizieren. Im Kindesalter findet sich diese häufig in Begleitung oder als Folge von Virusinfekten. Nach einem solchen Infekt kann es noch viele Wochen vorkommen, dass es immer wieder zu erneuten Schüben mit Nesselsucht kommt. Eine Nesselsucht juckt normalerweise jedoch stark, der Ausschlag ist quaddelförmig – wie nach Kontakt mit Brennnesseln. Was sagt denn Ihr Kinderarzt zu diesem Ausschlag? Bevor Sie unnötige Diäten beginnen, sprechen Sie doch noch einmal mit ihm.

Alles Gute,
Ivonne Koch

von Dr. Ivonne Koch am 16.10.2013

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.