Dr. med. Ivonne Koch

Unverträglichkeit von Nahrungsmitteln

Dr. med. Ivonne Koch

   

 

Sind 4 Monate ausreichend?

Hallo,

mein Mädchen ist jetzt 10 Monate. Mit 6 Monaten wurde bei ihr mit einem Bluttest eine Weizenmehl- und Hühnereiweißallergie festgestellt. Der Anlass für den Test waren rote, geschwollene Pusteln, die sie am ganzen Körper bekommen hatte. Die Atmung war nicht betroffen. Ich habe alles mit Weizenmehl und Ei vermieden.
Nun möchte ich schauen, ob sich die Allergie gelegt hat. Ist das zu früh? Soll ich besser noch warten? Ich wollte es mit Brot versuchen? Was meinen Sie? Können Sie mir etwas raten?

Danke!

Viele Grüße
Pronto

von Pronto am 06.06.2012, 16:31 Uhr

 
 

Antwort:

Sind 4 Monate ausreichend?

Hallo!

Die auffälligen Blutwerte bedeuten nicht, dass wirklich eine Allergie gegen Weizen und Hühnereiweiß vorliegt, sondern nur, dass eine Sensibilisierung erfolgt ist.
Eventuell reagiert Ihr Kind auch nur auf eines dieser Nahrungsmittel? Ist dies durch Weglassen und erneute Provokation beider Nahrungsmittel getestet worden? Nur dann kann man sicher von einer Allergie ausgehen, in diesem Fall würde man mit einer erneuten Provokation bis nach dem 1. Geburtstag warten.
Ansonsten spricht für mich nichts dagegen, z.B. zunächst eine kleine Portion Brot zu probieren. Wird diese vertragen, kann die Menge täglich gesteigert werden, genauso kann man anschließend mit Hühnereiweiß verfahren.

Alles Gute,
Ivonne Koch

von Dr. Ivonne Koch am 08.06.2012

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.