Dr. med. Martin Claßen

Unverträglichkeit von Nahrungsmitteln

Dr. med. Martin Claßen

   

 

positiven Allergietest ignorieren?

Hallo liebes Team!
Der Bluttest hat gezeigt, dass mein Sohn eine Hühnereiweiß-Allergie hat. Das kam zufällig heraus und uns ist bisher keien Reaktion aufgefallen. Die Ärztin hat auch gesagt, wir sollen vorsichtig sein, er dürfe weiter Ei essen, aber wir sollen es beobachten. Ich kann damit nicht so viel anfangen und bin unsicher. Kann es sein, dass trotz positivem Test, die Allergie nicht ausbricht? Kann es sein, dass sie ausbricht, gerade weil er weiterhin mit Ei provoziert wird? Würden Sie dasselbe wie unsere Ärztin raten?

Recht herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Ihre Beratung!
Einen schönen Tag.

Viele Grüße

von guteTippse am 13.12.2011, 10:09 Uhr

 
 

Antwort:

positiven Allergietest ignorieren?

Guten Abend!

Ein auffälliger Bluttest allein bedeutet, dass eine Sensibilisierung stattgefunden hat, aber nicht, dass eine Allergie vorliegt. Die einzige zuverlässige Methode, eine Nahrungsallergie nachzuweisen oder auszuschließen, ist eine kontrollierte Auslassdiät und bei Besserung der Beschwerden die anschließende erneute Provokation mit dem verdächtigen Nahrungsmittel.
Wenn Ihr Sohn keine Beschwerden hat, ist dieses Testergebnis kein Grund, eine hühnereiweißfreie Diät durchzuführen. Unklar ist mir allerdings, warum dieser Test überhaupt durchgeführt wurde, wenn gar keine typischen Beschwerden bestehen.

Viele Grüße,
M. Claßen

von Dr. Martin Claßen am 13.12.2011

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.