Dr. med. Martin Claßen

Unverträglichkeit von Nahrungsmitteln

Dr. med. Martin Claßen

   

 

Nudeln im Glas

Leider kann ich nicht immer selber kochen, daher ist es nicht leicht, immer das richtige Gläschen für meinen Kleinen (er ist allergiegefährdet) zu finden. Es sind oft so sehr viele Zutaten drin. Ich habe von einer Freundin Nudeln im Gläschen bekommen, die sind aber glutenhaltig. Kann ich das meinem 9 Monate altem Sohn geben? Ich würde auch mal Haferbrei ausprobieren wollen, wäre da ok?
Danke, Gruß natalia77

von natalia77 am 28.06.2010, 11:27 Uhr

 
 

Antwort:

Nudeln im Glas

Guten Abend!

Gluten ist nur problematisch für Menschen, die an einer Zöliakie leiden. Dies ist eine chronische Erkrankung, bei welcher eine Unverträglichkeit des Klebereiweißes verschiedener Getreidesorten besteht und zu einer Entzündung des Dünndarms führt. Diese Erkrankung betrifft zur Zeit ca. 1 von 300 Menschen in unserem Land.
Bei Kindern dieser Patienten empfiehlt man aktuell bereits eine frühe Belastung mit geringen Mengen Gluten ab dem 5. Lebensmonat, ebenso wie man bei allergiegefährdeten Kindern einen frühen Beikostbeginn ab dem 5. Lebensmonat zusätzlich zum Stillen empfiehlt. Es scheint so, dass der Körper in der Zeit zwischen dem 4. und 6. Lebensmonat noch eine Toleranz gegen bestimmte Allergene entwickeln kann.

Es spricht also nichts dagegen, wenn Sie Ihrem Sohn sowohl die Nudeln als auch den Haferbrei füttern.

Alles Gute,
M. Claßen

von Dr. Martin Claßen am 28.06.2010

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.