Dr. med. Ivonne Koch

Unverträglichkeit von Nahrungsmitteln

Dr. med. Ivonne Koch

   

 

Nochmal zu Weizenmehl und Ernussallergie

Hallo.

Weiter unten hatte ich Ihnen ja schon Fragen zu den Allergien gestellt. Der Allergietest wurde durchgeführt, weil mein Sohn offensichtlich auf Pollen stark reagiert. Mit Hautausschlag, juckend, großflächig an sämtlichen Stellen. Niesen, juckende und rote Nase, tränende Augen. Ähnliche Symptome beim Besuch der Großeltern, die eine Katze besitzen. Dies war der Grund für den Test. Ich habe bislang nicht festgestellt, dass er auf Nahrungsmittel reagiert. Allerdings hatte er immer so einen asthmaartigen Husten die letzten Monate, der ist seit der Nahrungsumstellung verschwunden. Dieser kann aber eben auch an den Pollen gelegen haben, denn nun hat er keine Symptome mehr was die Pollenallergie angeht.

LG

von Vanillepudding am 27.08.2013, 13:37 Uhr

 
 

Antwort:

Nochmal zu Weizenmehl und Ernussallergie

Guten Abend!

Es ist sicherlich sinnvoll, Weizen wieder zu geben – zumal die Diät ja scheinbar bisher sowieso nicht so konsequent durchgeführt haben (oder was meinten Sie mit Nahrungsumstellung?). Wie Sie selbst schreiben, könnte es auch an den Pollen gelegen haben, denn die Pollenzeit ist ja nun auch vorbei. Ob Weizen wirklich Auslöser der Symptomatik ist, wird sich nur klären lassen, wenn Sie diesen erneut probieren. Besprechen Sie dieses Vorgehen bitte noch einmal mit Ihrem behandelnden Arzt.

Viele Grüße,
Ivonne Koch

von Dr. Ivonne Koch am 28.08.2013

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.