Dr. med. Ivonne Koch

Unverträglichkeit von Nahrungsmitteln

Dr. med. Ivonne Koch

   

Antwort:

nochmal wg. Milcheiweißunverträglichkeit von weiter unten

Hallo!

Wenn die Kuhmilcheiweißallergie damals sicher diagnostiziert wurde und man jetzt das Gefühl hat, dass Ihr Kind erneut reagiert, ist es sinnvoll, zunächst weiter kuhmilcheiweißfrei zu ernähren und frühestens nach dem 1. Lebensjahr eine erneute Provokation zu versuchen. Sie sollten dann auch weiterhin Neocate geben. Bei der HA-Nahrung sind die Eiweiße nur sehr wenig aufgespalten, so dass bei einer Kuhmilcheiweißallergie trotzdem reagiert wird – diese Nahrung wird nur vorbeugend in den ersten 6 Lebensmonaten bei familiären Allergierisiko gefüttert. Sojanahrung sollte im 1. Lebensjahr aufgrund der hormonellen Wirkung der enthaltenen Isoflavone nicht gefüttert werden, außerdem besteht das Risiko, dass ebenfalls eine Allergie gegen Soja entwickelt wird. Reismilch und andere pflanzliche Milchnahrungen sind aufgrund ihrer Zusammensetzung nicht für die Ernährung von Säuglingen geeignet.

Viele Grüße,
Ivonne Koch

von Dr. Ivonne Koch am 10.06.2012

 
 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.