Dr. med. Martin Claßen

Unverträglichkeit von Nahrungsmitteln

Dr. med. Martin Claßen

   

 

Nahrungsergänzung bei Haarausfall

Bin Mutter zweier süßer Kinder ( 6 und 9 ). Es betrifft aber nun nicht meine Kinder sondern mich selbst. Ich hoffe, Sie beantworten trotzdem die Frage. Ich habe die Diagnose Zöliakie bekommen und leide auch seit einiger Zeit unter Haarausfall. Sehen Sie da einen Zusammenhang,vermutlich ist es eine Mangelernährung? Gibt es Nahrungsergänzungsmittel, welche
gegen den Haarausfall ansteuern? Danke vorab. VG

von lavinia30 am 05.10.2010, 12:38 Uhr

 
 

Antwort:

Nahrungsergänzung bei Haarausfall

Guten Tag!

Haarausfall kann z.B. Folge eines Zinkmangels sein, welcher wiederum in Folge der Entzündung des Dünndarms entstanden ist. Unter strenger glutenfreier Diät sollte sich die Darmschleimhaut erholen und Mangelzustände wieder ausgeglichen werden. Ihr Hausarzt kann durch eine Blutuntersuchung feststellen, wie konsequent die Diät durchgeführt wird und auch, ob Mangelzustände bestehen. Gegebenenfalls ist über einige Wochen die zusätzliche Einnahme eines Zinkpräparates empfehlenswert.

Weiterhin kann Haarausfall auch Folge einer hormonellen Störung sein. Auch dies kann nur über eine Blutuntersuchung festgestellt oder ausgeschlossen werden.

Viele Grüße,
M. Claßen

von Dr. Martin Claßen am 06.10.2010

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.