Dr. med. Ivonne Koch

Unverträglichkeit von Nahrungsmitteln

Dr. med. Ivonne Koch

   

Antwort:

NACHTRAG

Hallo!

Hydrolysat- oder Aminosäurenahrungen sind leider nicht sehr schmackhaft, weshalb eine kuhmilcheiweißfreie Ernährung mit zunehmendem Alter immer aufwendiger wird.
Wie schon geschrieben, wenn nicht eindeutig ein Zusammenhang mit der Einführung von Kuhmilcheiweiß und dem Auftreten der Durchfälle besteht,die Gedeihkurve im Untersuchungsheft keine Auffälligkeiten zeigt und Ihre Tochter sich bis auf die Durchfälle wohl fühlt, besteht für mich derzeit kein Grund für eine kuhmilcheiweißfreie Ernährung. Zumal ein bis drei Stühle täglich von fest-breiiger Konsistenz doch völlig normal sind und so sicherlich ein Austrocknen nicht zu befürchten ist.

Sprechen Sie eventuell noch einmal mit Ihrem KInderarzt, warum er den Verdacht auf eine Kuhmilcheiweißallergie gestellt hat. Eventuell sind vor einer solch aufwendigen Diät Probiotika oder Zink noch eine Option, sollten die Durchfälle wieder zunehmen.

Viele Grüße,
Ivonne Koch

von Dr. Ivonne Koch am 12.12.2011

 
 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.