Dr. med. Martin Claßen

Unverträglichkeit von Nahrungsmitteln

Dr. med. Martin Claßen

   

 

Milcheiweiss- Unverträglichkeit

Hallo!

Bei meiner Tochter wurde eine Milcheiweiss-Unverträglichkeit festgestellt. Sollte sie Ziegen- und Schafmilch auch meiden?

MfG
Carmen Jochum

von MamaCat am 29.07.2010, 20:17 Uhr

 
 

Antwort:

Milcheiweiss- Unverträglichkeit

Guten Abend!

Ziegen- und Schafsmilch sind keine guten Alternativen zur Kuhmilch, da sie von der Zusammensetzung der Eiweiße der Kuhmilch sehr ähnlich ist und somit sehr oft Kreuzallergien auftreten.

Bei einer Kuhmilchallergie im 1. Lebensjahr empfiehlt man Nahrungen, in welchen die Eiweiße stark aufgespalten sind (sogenannte Hydrolysatnahrungen) oder sogar Aminosäurenahrungen. Sie sind auch nach dem 1. Lebensjahr eine gute Alternative, werden aber vom Geschmack her dann oft nicht mehr so gut toleriert. Eine weitere Möglichkeit wäre dann Reismilch, wobei auf eine ausreichende Kalziumzufuhr geachtet werden muss. Auch Sojamilch in nicht allzu großen Mengen (aufgrund der hormonellen Wirkung der Phytoöstrogene, die in Soja enthalten sind) kann nach dem 1. Lebensjahr gegeben werden, allerdings werden auch hier häufiger Allergien beobachtet.
Viele Grüße,
M. Claßen

von Dr. Martin Claßen am 29.07.2010

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.