Dr. med. Ivonne Koch

Unverträglichkeit von Nahrungsmitteln

Dr. med. Ivonne Koch

   

 

Können wir die Getreide Provokation auch Zuhause machen?

Hallo,

kurz nochmal unsere Geschicht:
Mein Sohn hatte mit 4,5 Monaten nach einen Abendbreigläschen( Inhaltsstoffe: Weizen, Dinkel, Hafer, Spuren von Ei und Nüssen ) einen leichen allergischen Schock
Nach Bluttest
IGE 21,2
Eiklar 1,97
Weizen:2,21
Dinkel: 1,95
Roggen: 1,5

Pricktest ( Qusddeldurchmesser)
Ei: 1,2 cm
Weizen: 0,6 cm
Dinkel: 0,5 cm
Rogen: 0,5 cm
Histamin: 0,1 cm


Jetzt ist er 3 Jahre so sehen die Werte jetzt aus.

IGE 14,2

Eiklar: 0.12
Weizen: 0,23
Dinkel: 0,29
Roggen: 0,18
Histamin: 0,1 cm

Pricktest:

Pricktest ( Qusddeldurchmesser)
Ei: 1,0m
Weizen: 0,5cm
Dinkel: 0,4cm
Rogen: 0,4cm
Histamin: 0,1 cm

Wir haben jetzt das Ei und Weizen stationär provoziert.
Gebackenes Ei hat er vertragen. Bei Rohem Ei hat er mit Hautpöckchen reagiert.
Weizen hat er vertragen.

Was würden Sie jetzt mit den anderen Getreiden machen???
Stationär testen oder vorsichtig zu Hause testen ??

Viele Grüße
Manuela Hownind

von mamaela0311 am 11.03.2014, 14:11 Uhr

 
 

Antwort:

Können wir die Getreide Provokation auch Zuhause machen?

Liebe Frau Hownind,

leider kann ich mich nicht mehr ganz genau an den damaligen Verlauf erinnert. Wurde bisher wirklich nicht genauer geschaut, welcher Bestandteil des Breis die Reaktion ausgelöst hat? Haben Sie pauschal so lange auf alle Inhaltsstoffe verzichtet? Wenn dies so ist und die Reaktion damals so schwer war, würde ich auch die übrigen Bestandteile stationär provozieren, auch wenn das Risiko für eine schwere Reaktion vermutlich eher gering ist.

Alles Gute,
Ivonne Koch

von Dr. Ivonne Koch am 11.03.2014

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.