Dr. med. Ivonne Koch

Unverträglichkeit von Nahrungsmitteln

Dr. med. Ivonne Koch

   

 

Kann ich schon Milchbrei geben?

Hallo

Mein sohn ist jetzt 16 wochen alt ..
und kerngesund.ER wiegt 6,500 gram
Mein Problem ist das er jede 1.5 std hunger hatt und dann so lange weint bis ich ihm was zu essen gebe ist das normal?
habe schon mit glässien probiert aber die will er nicht essen.
Nur Obst mag er sehr gerne
er bekommt jetzt schon die 1 nahrung .
Was kann ich tun ? Kann ich ihm mit 16 wochen Milchbrei geben ?
das er vielleicht da von etwas mehr satt wird ich weis mir kein Rad mehr bin bisschen überfordert weil will ihn nicht überfüttern .

sind eigentlich 6,500 kg zu viel für ein baby von 16 wochen also denke mal er hatt jetzt zu genommen habe ihn vor 2 wochen beim arzt gewogen denke mal er hat jetzt etwas über 7kg

Danke:)

von Nico22.09 am 16.01.2013, 21:45 Uhr

 
 

Antwort:

Kann ich schon Milchbrei geben?

Guten Tag!

Die Frage, die sich stellt, ist, ob Ihr Sohn wirklich immer Hunger hat. Weinen und Unruhe kann in diesem Alter sehr viele Gründe haben. Im Alter von 16 Wochen sollte Ihr Sohn mit einer Trinkmenge von 750 – 900 ml Pre oder 1er Nahrung ausreichend satt werden, diese können Sie z.B. auf 5 Mahlzeiten verteilen. Mit Beikost sollte eigentlich erst nach der 17. Woche gestartet werden, am besten mit Gemüse und dann Kartoffeln und Fleisch. Dass Ihr Sohn diese nicht mag, spricht ja auch nicht unbedingt für großen Hunger.

Mit mehr als 7 kg ist liegt Ihr Kind noch im oberen Normbereich der Gedeihkurven, ist aber schon recht propper. Versuchen Sie, ihn nicht bei jedem Weinen zu füttern, denn man kann sich schon früh daran gewöhnen, „bei Kummer zu essen“. Halten Sie feste Essenszeiten ein, wenn Ihr Sohn zwischen diesen weint, probieren Sie, ob Sie ihn anders beruhigen können, z.B. durch Spielen, Spaziergänge im Wagen oder im Tuch bzw. in einer Babytrage. Mit zunehmendem Alter nehmen die Kinder ihre Umgebung immer bewusster wahr. Diese Eindrücke müssen verarbeitet werden, was sich bei einigen Kindern durch vermehrte Unruhe äußert. Andere Kinder brauchen in diesem Alter schon mehr „Action“, sie weinen, weil ihnen langweilig ist. Probieren Sie aus, was Ihrem Kind gut tut.

Alles Gute,
Ivonne Koch

von Dr. Ivonne Koch am 17.01.2013

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.