Dr. med. Ivonne Koch

Unverträglichkeit von Nahrungsmitteln

Dr. med. Ivonne Koch

   

 

Kann die geringe Gewichtszunahme an einer Kuhmilchunverträglichkeit liegen?

Guten Tag!

Meine Tochter ist 9 Wochen alt! Sie bekommt seit ihrer 4. Lebenswoche PRE HA Nahrung! Sie trinkt am Tag ca. 700-845ml! Bei der Geburt wog sie 3280g nun 4870g! Müßte sie bei der Trinkmenge nicht mehr an Gewicht zunehmen? Sie spuckt auch viel (Reflux lt. KIA)
Soll aber keine AR Nahrung erhalten!
Ich selbst habe eine Kuhmilchunverträglichkeit. Kann es daran liegen, dass das Gewicht nur leicht ansteigt?

LG

von Jolina2012 am 09.01.2013, 12:21 Uhr

 
 

Antwort:

Kann die geringe Gewichtszunahme an einer Kuhmilchunverträglichkeit liegen?

Hallo!

Die Gewichtszunahme ist doch völlig in Ordnung. Wenn man bedenkt, dass die Kinder in den ersten Lebenstagen bis zu 10% an Gewicht abnehmen und oft erst ab der 2. Lebenswoche allmählich wieder zunehmen, wobei die wöchentliche Gewichtszunahme dann bei ca. 200 g liegen soll, sind die Werte Ihrer Tochter doch perfekt! Auch die Trinkmenge liegt völlig in der für das Alter empfohlenen Norm.
So lange Ihre Tochter so gut gedeiht, brauchen Sie sich auch wegen des Spuckens keine Sorgen machen. Ein gewisser Reflux von Nahrung aus dem Magen in die Speiseröhre ist in diesem Alter völlig normal und hat keinen Krankheitswert – eine Umstellung der Nahrung ist nicht notwendig.

Dass Sie unter einer Kuhmilcheiweißallergie leiden, bedeutet nur, dass Ire Tochter ein erhöhtes familiäres Risiko hat, eine Allergie zu bekommen. Allerdings wird nicht die spezielle Allergie vererbt – sollte also überhaupt jemals eine Allergie auftreten, muss es keine Kuhmilcheiweißallergie sein.

Alles Gute,
Ivonne Koch

von Dr. Ivonne Koch am 10.01.2013

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.