Dr. med. Ivonne Koch

Unverträglichkeit von Nahrungsmitteln

Dr. med. Ivonne Koch

   

 

Immuntherapie

Meine Tochter, 6Jahre alt, hat eine Nussallergie. Uns wurde jetzt zu einer Immuntherapie geraten. Ich weiß nicht, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass diese Methode etwas bringt. Ich habe selbst drei Jahre eine Hypnosensibilisierung gemacht und es hat nix gebracht. Bin deshalb sehr skeptisch... !
Herzlichen Dank für Ihre Einschätzung

von Schnatterchen am 29.09.2010, 15:59 Uhr

 
 

Antwort:

Immuntherapie

Guten Morgen!

Hinsichtlich der Immuntherapie/Hyposensibilisierung bei Erdnussallergie gibt es bisher nur sehr wenig Erfahrungen, so dass vermutlich noch niemand genaue Zahlen angeben kann, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass es wirklich funktioniert.

An der Kinderklinik der Charité konnte in einer Pilotstudie bei 14 von 23 Kindern erreicht werden, dass diese nach erfolgter Behandlung die Menge einer Erdnuss vertragen haben. Wenn man bedenkt, dass gerade nicht deklarierte Spuren von Erdnüssen in Nahrungsmitteln zu manchmal sogar lebensgefährlichen Situationen führen können, ist dies für diese Patienten ein großer Erfolg.

Wenn bei Ihrer Tochter schwere Reaktionen wie Atemnot und Kreislaufreaktionen beobachtet wurden, sollte man eventuell über eine Hyposensibilisierung nachdenken.

Viele Grüße,
Ivonne Koch

von Dr. Ivonne Koch am 30.09.2010

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.