Dr. med. Martin Claßen

Unverträglichkeit von Nahrungsmitteln

Dr. med. Martin Claßen

   

 

Herr Dr. Claßen, nochmal Frage dünner Stuhl...

Sehr geehrter Herr Dr. Claßen,

Vielen Dank für ihre Antwort vom 27.1. .
Leider bin ich mit unserem Problem, dem Durchfall meiner Tochter noch nicht viel weiter. Die Ergebnisse der Stuhlprobe sind da, keine Krankheitserrerger, reichliche Darmflora und normale Entzündungswerte.

Es wurde nun Blut abgenommen und ich soll alle Laktosehaltigen Nahrungsmittel weglassen.
Habe ich auch getan aber es wurde trotzdem nicht besser.

Nun ist mir aufgefallen, als sie gestern viel Obst(Apfel, Trauben, Banane) gegessen hat, sie liebt Obst :-), hatte sie Blähungen und wieder Durchfall.

Heißt das nun für uns ich muss alles an Obst und MIlchprodukten vorerst weglassen? Habe Sorge das sie nicht genügend Vitamine bekommt.

Für einen Atemtest ist sie laut KIA noch zu klein...

Für einen weiteren Rat von ihnen, wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüße ellen

von ellen15 am 04.02.2011, 09:22 Uhr

 
 

Antwort:

Nachtrag

Ich habe heute sehr viel über das Thema Fructoseunverträglichkeit gelesen, auch ihre Informationen auf der Seite des Klinikums.
Ich werde mich nun erstmal für ein paar Wochen an die ,, Diät,, halten und hoffen das die Beschwerden meiner Tochter dann abklingen und wir in die Testphase übergehen können.

Falls wir nicht zurecht kommen sollten, würde ich mit ihr gerne mal in Bremen vorstellig werden... .

Vielen Dank nochmal und beste Grüße
ellen

von ellen15 am 04.02.2011

Antwort:

Herr Dr. Claßen, nochmal Frage dünner Stuhl...

Sehr geehrte Ellen!

Ihre Beobachtungen sind sicherlich viel aussagekräftiger als jeder Test. Blähungen und Durchfälle nach Obstgenuss lassen wirklich eine Fructoseunverträglichkeit vermuten. Ob diese eventuell nur eine passagere Folge einer Magen-Darm-Infektion ist, wird sich im Verlauf zeigen.

Auch ohne einen Test können Sie mit Hilfe der geplanten fructosereduzierten Diät eine Fructoseunverträglichkeit feststellen – unter Diät sollten die Beschwerden nicht vorhanden sein. Da Patienten mit Fructoseunverträglichkeit in der Regel eine gewisse Menge an Fructose vertragen können, ist eine streng fructosereduzierte nur über einen kurzen Zeitraum erforderlich. Gemüse und Obstsorten, welche mehr Traubenzucker als Fruchtzucker enthalten (z.B. Mandarinen, Bananen), werden in der Regel gut vertragen.

Sie haben sich ja bereits sehr gut informiert und ich bin sicher, dass Sie sehr gut zurechtkommen werden. Über eine Rückmeldung über den Verlauf würde ich mich freuen.

Viele Grüße,
M. Claßen

von Dr. Martin Claßen am 05.02.2011

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.