Dr. med. Ivonne Koch

Unverträglichkeit von Nahrungsmitteln

Dr. med. Ivonne Koch

   

 

hautreaktion?

Guten Tag,

mein Sohn ist 6,5 Monate alt und hat seit seiner 6.LW ziemliche Hautprobleme.
Ich konnte leider nur 5 Monate stillen, weshalb er seitdem Bambinchen Ziegenmilch bekommt. Die Haut hat sich nach dem Abstillen nicht verschlechtert, eher sogar etwas verbessert.
Nun bekommt er seit 3 Wochen Beikost, welche wir relativ behutsam einführen.
Er bekommt bis jetzt Karotte, Kürbis, Pastinake und Apfel und Birne.
Und Sinlac Brei.
Da seine Haut eigentlich meistens nicht so gut ist, kann ich garnicht beurteilen ob er auf irgend etwas reagiert.

Wie schnell würden sich denn Hautreaktionen zeigen?
Er hat letztens 3 Tage mittags Karotten bekommen und es hat sich hautmässig nichts gross geändert. Dann wurde die Haut langsam schlechter. Aber drei Tage hat sich garnichts geändert.

Wie schnell reagiert die Haut?


LG,M.

von sterni77 am 19.05.2011, 12:48 Uhr

 
 

Antwort:

hautreaktion?

Hallo!

Hautreaktionen können sofort oder aber auch nach mehreren Tagen auftreten. Da die Haut Ihres Sohnes bereits im Alter von 6 Wochen nicht in Ordnung war, ist es ja nicht sehr wahrscheinlich, dass die von Ihnen gefütterten Nahrungsmittel Auslöser der Problematik sind.

Sowieso lassen sich selbst im Säuglingsalter nur bei 30-40% der Kinder mit Neurodermitis und Ekzemen Nahrungsmittel als Auslöser finden.

Unabhängig von der Hautproblematik – Ziegenmilch ist keine geeignete Nahrung für kleine Säuglinge! Wenn Sie sich für die Ziegenmilch entschieden haben, weil Sie eine Kuhmilcheiweißallergie befürchten, sollten Sie zusätzlich bedenken, dass die Eiweiße der Ziegenmilch denen der Kuhmilch sehr ähnlich sind. Deshalb wird Ziegenmilch von den meisten Kuhmilcheiweißallergikern auch nicht vertragen.

Viele Grüße,
Ivonne Koch

von Dr. Ivonne Koch am 19.05.2011

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.