Dr. med. Ivonne Koch

Unverträglichkeit von Nahrungsmitteln

Dr. med. Ivonne Koch

   

 

Frage wegen Bauchschmerz bei meinem Sohn

Mein Junge (4) hat die Milcheiweißallergie (Kl. 2) und leidet zeitweise unter Bauchschmerz. Auf Katzenhaar und Pollen reagiert er auch. Ist es besser, wenn er gar kein Milcheiweiß bekommt oder ist es ab und zu okay? Was hilft am schnellsten gegen den Schmerz, wenn es mal zuviel war? Kann das bleibende Schäden im Magen anrichten, wenn er immer den Bauchschmerz hat?
Großes Danke für Ihre Antwort.

von PegKM am 31.05.2012, 17:26 Uhr

 
 

Antwort:

Frage wegen Bauchschmerz bei meinem Sohn

Hallo!

Der auffällige Blutwert bedeutet nicht automatisch, dass wirklich eine Kuhmilcheiweißallergie vorliegt, sondern nur, dass eine Sensibilisierung gegen Kuhmilcheiweiß stattgefunden hat. Gibt es denn wirklich einen eindeutigen Zusammenhang zwischen der Aufnahme von Kuhmilcheiweiß und den Bauchschmerzen? Gibt es Hinweise auf eine Entzündung im Darm (z.B. auffällige Entzündungsmarker im Stuhl?). In diesem Fall sollte vollständig auf Kuhmilcheiweiß verzichtet werden, um weiteren Komplikationen wie z.B. einer Gedeihstörung vorzubeugen.

Bauchschmerzen können im Alter Ihres Sohnes viele Ursachen haben. Oft lässt sich auch keine organische Ursache finden – bei diesen so genannten funktionellen Bauchschmerzen helfen oft einfache Maßnahmen wie Ablenkung, Ausruhen, Wärme auf dem Bauch und Bauchmassagen. Diese Art von Beschwerden führt auch auf Dauer zu keinen ernsthaften Problemen.

Viele Grüße,
Ivonne Koch

von Dr. Ivonne Koch am 01.06.2012

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.