Dr. med. Ivonne Koch

Unverträglichkeit von Nahrungsmitteln

Dr. med. Ivonne Koch

   

 

Bauchschmerzen, Durchfall, Allergietest

Guten Tag!

Mein Sohn (4,3Jahre) hat seit etwa einem halben Jahr oft am Abend Bauchschmerzen. Zuerst dachte ich, er will das Zubettgehen hinauszögern, aber er hat tatsächlich oft Schmerzen und Durchfall. Ich habe dann die Milchprodukte bei ihm weggelassen und tatsächlich sah es so aus als ob das die Ursache war. Aber seit ein paar Wochen fängt es wieder an.
Die Kia meinte, ein Allergietest würde gar nicht helfen, weil er nur auf Allergien aber nicht auf Unverträglichkeiten reagiert und wenn mein Sohn eine Unverträglichkeit hat, dann schlägt der Test gar nicht an. Ich weiß irgendwie gar nicht weiter und die Kia ist so gar nicht kooperativ.
Was könnte ich denn machen, um meinem Sohn zu helfen udn das Ganze zu klären?

Vielen Dank und beste Grüße
Eva

von EffiBriest am 14.05.2012, 13:51 Uhr

 
 

Antwort:

Bauchschmerzen, Durchfall, Allergietest

Guten Abend Eva!

Bauchschmerzen, Blähungen und Durchfälle sind typische Beschwerden einer Lactoseunverträglichkeit, also der Unverträglichkeit des Milchzuckers. Hierbei handelt es sich um eine völlig harmlose, aber ziemlich unangenehme Störung des Magen-Darm-Traktes, die bei vielen Menschen auch nur vorübergehend auftritt (z.B. nach Magen-Darm-Infekten).
Ihre Beobachtung, dass die Beschwerden nach Weglassen der Milchprodukte verschwunden sind, sprechen für eine Lactoseunverträglichkeit. Wenn jetzt trotz lactosearmer Ernährung wieder Beschwerden auftreten, sollte man zusätzlich an eine Fructoseunverträglichkeit denken .

Sowohl die Lactose- als auch die Fructoseunverträglichkeit sind keine Allergien, weshalb ein Allergietest hier wirklich nicht weiterhilft. Ob eine dieser Unverträglichkeiten vorliegt, kann ganz einfach mit einem so genannten Wasserstoff-Atemtest untersucht werden. Ihr Kinderarzt kann Ihnen sicherlich weiterhelfen, wo bei Ihnen in der Nähe so ein Test durchgeführt werden kann.
Wenn Sie allerdings eindeutig beobachten, dass es Ihrem Sohn besser geht, wenn Sie normale Milch durch lactosefreie Milchprodukte ersetzen (und gegebenenfalls auch mal eine Weile auf Fruchtsäfte und Äpfel u.ä. verzichten), ist so ein Test nicht zwingend erforderlich.

Verschwindet die Problematik trotz Diät nicht oder kommen andere Beschwerden hinzu, sollte eine Entzündung des Darms ausgeschlossen werden.

Alles Gute,
Ivonne Koch

von Dr. Ivonne Koch am 14.05.2012

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.