Dr. med. Martin Claßen

Unverträglichkeit von Nahrungsmitteln

Dr. med. Martin Claßen

   

Antwort:

Allergie - Lebensmittelunverträglichkeit

Guten Abend!

Kinder von Eltern mit Allergien haben eine statistisch erhöhtes Risiko, eine Allergie zu entwickeln. Das Risiko ist allerdings nicht hoch und Sie sollten versuchen, Ihre Tochter ohne Angst aufwachsen zu lassen, sie gesund zu ernähren und sie von Schadstoffen, vor allem Zigarettenrauch, fernzuhalten. Dabei dürfen die Kinder durchaus auch einmal etwas Schmutziges in den Mund stecken, man muss nicht alles im Umkreis des Kindes desinfizieren.

Größere Kinder viel draußen spielen zu lassen, im Matsch zu wühlen etc. sind alles Dinge, die die Phantasie und das Immunsystem anregen. Das Aufwachsen auf einem Bauernhof und viel Stalltierkontakt scheint beispielsweise einen guten Schutzeffekt zu haben.

Die Entwicklung einer Allergie läßt sich damit trotzdem nicht ganz verhindern. Wenn es dazu kommt, kann man nicht vorhersagen, ob es sich dabei um eine Pollen-, Tierhaar- oder Nahrungsmittelallergie handelt.

Viel Spaß mit Ihrer Tochter!

M. Claßen

von Dr. Martin Claßen am 15.03.2010

 
 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.