Dr. med. Ivonne Koch

Unverträglichkeit von Nahrungsmitteln

Dr. med. Ivonne Koch

   

 

Ähnliche Symptome?

Hallo!

Bei unserem Sohn hat die Ärztin eine Kuhmilcheiweißallergie festgestellt und ich hab ihm deshalb auch keine gegeben. Jetzt ist er 13 Monate alt und ich bin insgesamt sehr sorgfältig bei der Auswahl, was er zu essen bekommt, nur Bioprodukte, viel unbehandeltes Obst und Gemüse und hier schaue ich auch, wie es ihm bekommt. Ich bin wirklich sehr vorsichtig, darum hat er auch noch nie Tomate und keine Eier, Joghurt sowieso nicht, bekommen. Aber die Familie meint, ich übertreibe und der Junge soll das essen dürfen. Er schaut auch immer sehr, wenn es bei uns warmes Rührei gibt. Aber wenn eine Sensibilität wie bei meinem Jungen besteht, sind ja auch weitere Unverträglichkeiten wahrscheinlich. Ich will ich am Wochenende jetzt mal Ei geben und dann seinen Stuhlgang beobachten. Treten denn, falls eine Unverträglichkeit vorliegt, dieselben Symptome (Stuhlgang) auf wie bei der Milch oder kann das völlig unterschiedlich sein und jetzt kann bspw. Hautausschlag+Erbrechen auftreten? Gibt es außer Eiern+Tomaten noch kritische Lebensmittel? Wie sehen Sie Joghurt bei einer Kuhmilcheiweißallergie, kann man das in einer kleinen Menge mal probieren?

Herzlichen Dank für Ihre Arbeit hier im Forum!
Freundliche Grüße

von Medihase am 05.09.2012, 14:33 Uhr

 
 

Antwort:

Ähnliche Symptome?

Hallo!

Es ist gar nicht so häufig, dass Kinder auf mehrere Nahrungsmittel reagieren, deshalb macht es keinen Sinn, auf andere Nahrungsmittel einfach aus Vorsicht zu verzichten.
Joghurt ist ein Produkt aus Kuhmilch und enthält dementsprechend auch Kuhmilcheiweiß. Bei einer Kuhmilcheiweißallergie muss deshalb auf Joghurt genauso wie auf alle Nahrungsmittel, welche unter Verwendung von Kuhmilch hergestellt werden – also nicht nur Milch, Käse, Quark u.ä., sondern auch Backwaren, Soßen, Schokolade – verzichtet werden.
Da die Kuhmilcheiweißallergie jedoch eine sehr gute Prognose hat und bei vielen Kindern schon bald wieder verschwunden ist, kann in der Regel nach dem 1. Geburtstag Kuhmilcheiweiß vorsichtig wieder probiert werden.

Alles Gute,
Ivonne Koch

von Dr. Ivonne Koch am 05.09.2012

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.