kostenlos anmeldenLog in

   
Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Gruppen
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Infobereich Kindergesundheit
 
 
 
  Annina Dessauer

Annina Dessauer
Mutter-Kind-Kurberatung

  Zurück

MuKi Kur mit Ehemann

Hallo ich war 2014 mit meiner tochter auf einer MuKi Kur und mein Mann durfte ausnahmsweise nachreisen, kostenfrei, da sie mit ihren knapp 10 Monaten leider trotz Hilfe nicht eingeschlafen ist und völlig durch den Wind. Als mein Mann dann ankam war der SPuk vorbei und ich konnte mich auf die anwendungen der Kur freuen. Aufgrund von Depressionen hat mir die Krankenkasse und mein Arzt nahegelegt eine erneute Kur zu beantragen.
Mein Mann ist auch in der GKV. Nun haben wir erneut Nachwuchs bekommen, Grace ist 7 Monate alt. Ich werde das auch aufgrund meiner Behinderungen und den Schwierigkeiten die ich hatte nicht alleine schaffen dort anzukommen. Und die Tagesgebühhr von 45 € pro Tag für meinen Mann können wir finanziell nicht aufbringen.

Gibt es die Möglichkeit dass mein Mann als Begleitperson mitkommen darf? Ich bin mir ziemlich sicher, dass mein Arzt mir das auch bestäigen würde das ich ihn dabei brauche. Hatte hier jemand schon Erfahrung wie man das am besten formuliert? Ich bin sehr verzweifelt und weiß nicht weiter.


von hayleyk am 08.07.2015

 
 
Frage beantworten
Frage stellen

Antwort:

Re: MuKi Kur mit Ehemann

Also rechtlich gesehen gibt es nur eine klitzekleine Lücke. Lassen Sie sich von der Klinik bestätigen, dass die Aufnahme nur mit einer Begleitperson möglich ist, sonst kann die Maßnahme nicht durchgeführt werden. Dann würde ich dies der Kasse erst mal so weiter geben und dann schauen was die Kasse dazu sagt. Ich drücke die Daumen - LG Annina Dessauer

Antwort von Annina Dessauer am 15.07.2015
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen im Expertenforum "Mutter-Kind-Kuren":

muki kur hier indiziert?

Hallo, Ich wollte mich mal an sie wenden, um "vorzuhorchen", ob in unserem Fall eine Mutter-Kind-Kur sinnvoll wäre und wie so etwas läuft. Zu uns: Ich bin 32 Jahre, Lehrerin in Elternzeit und Mutter von 2 Kindern (28 Monate und 6 Monate). Mein Erstgeborener war über 9 ...

puckschnecke   19.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: muki kur
 

Wie sehen Sie die Chancen auf eine Muki Kur?

Ich möchte einfach eine Einschätzung bezüglich unserer Chancen auf eine Muki Kur. Unsere Situation ist wie folgt: Unser Sohn ist gerade 2 Jahre geworden, hat aktuell die 3. Lungenentzündung und seit Oktober nemen wir gerade das 7. Mal Antibiotikum ein. Paukenröhrchen hat er ...

laluclown79   27.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: muki kur
 

Muki- Kur für beide ?

Hallo, meine Tochter ist mittlerweile 5..war eine Frühgeburt 35+6 hatte seither viele probleme....Nahrungsmittelallergie, Atlasblokade, ausgerenkte Rippen usw.. aktuell haben wir einiges in den Griff bekommen aber es kommt nun der verdacht auf AVWS und ADS...sie hat kein ...

stupsischwupsi   02.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: muki kur
    Die letzten 10 Fragen  
Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2018 USMedia