kostenlos anmeldenLog in
 
 
Mutter-Kind-Kuren Mutter-Kind-Kuren
Geschrieben von Juliaundjerry am 28.09.2012, 8:55 Uhr zurück

Wie stehen die Chance für eine Kur?

Guten Morgen,

ich habe mal eine Frage an Euch: mein Sohn (bald 3) bekommt in den Herbst-/Wintermonaten ständig eine Bronchitis. Nach einem Schnupfen geht das ganze tiefer und ich kann fast schon die Tage abzählen, bis er wieder hustet. Letzten Winter hatte er 5x eine Bronchitis, dazu noch Mittelohrentzündungen etc. Momentan ist er wieder seit 4 Wochen erkältet und nach einer kurzen Erholungs-Phase von 3 Tagen geht der feuchte Husten jetzt wieder los. Was meint Ihr, kann ich für ihn eine Mutter-Kind-Kur beantragen oder geht´s ihm noch gut genug?? Wie mache ich das dann am besten??

Schon mal vielen Dank für Eure Antworten!!

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*7 Antworten:

Re: Wie stehen die Chance für eine Kur?

Antwort von Julia+Christopher am 28.09.2012, 9:31 Uhr

Bei einer Mutter-Kind-Kur steht die Mutter im Mittelpunkt. Die Krankheiten des Kindes spielen dabei keine Rolle. Die sind dann nur entscheiden, wenn die Kur genehmigt ist, ob das Kind ein Therapie- oder Begleitkind ist.

Wenn es dir nicht gut geht, kannst du eine Mutter-Kind-Kur beantragen. Ansonsten mal schauen, dass das Immunsystem vom Kleinen gestärkt wird. Wobei in dem Alter die Kleinen ja in aller Regel von einem Infekt in den nächsten schlittern.

Evtl. mal im Winter für zwei bis vier Wochen in den Urlaub an die See fahren - die Luftveränderung ist ja das wichtigste für die Kleinen. Ggf. den Kleinen mal einen Homöpathen vorstellen. Und ansonsten viel frische Luft und Geduld.

LG Julia

 

Re: Wie stehen die Chance für eine Kur?

Antwort von leaelk am 28.09.2012, 9:32 Uhr

Hallo,
bei einer MuKi-Kur kommt es hauptsächlich darauf an, wie es DIR geht!
Zudem sind bis zu 10 Atemwegsinfekte bei einem Kind völlig normal.

LG K erstin

 

Re: Wie stehen die Chance für eine Kur?

Antwort von Juliaundjerry am 28.09.2012, 9:54 Uhr

Das sieht aber unser KIA ganz anders. 10 Bronchitiden im Jahr sind schon auffällig...

 

Eigentlich meinte ich eine Kur für den Kleinen...

Antwort von Juliaundjerry am 28.09.2012, 9:59 Uhr

...aber in dem Alter kann ich ihn doch nicht alleine zur Kur schicken. Da muss doch einer von uns mit oder?

 

das nennt sich dann reha :)

Antwort von schnuckel1234 am 28.09.2012, 10:54 Uhr

111

 

Achso...

Antwort von Juliaundjerry am 28.09.2012, 11:50 Uhr

wusste ich nicht.

 

Re: Achso...

Antwort von annika2008 am 28.09.2012, 14:35 Uhr

Hallo,
wir haben eine Kindereha genehmigt bekommen. Meine Tochter ist auch permanent krank.
Aktuell hat sie eine Lungenentzündung so , dass wir die Reha erstmal um eine Woche verschoben haben.
Die Reha-Klinik wäre auf Norderney.
Als Begleitperson bist Du "umsonst"
Meine Tochter wird morgen 4 und ist ein ehemaliges Frühchen aus der 28+1 SSW

Ähnliche FragenÄhnliche Fragen im Forum "Mutter-Kind-Kuren":

Nochmal Kur-hab ich ne Chance?

Hallo zusammen! Ich bin alleinerziehende Mutter von 2 Kindern (11 und 2 Jahre alt). Ich bin 30 Jahre alt und leider nicht berufstätig :( Seit meinem 23. Lebensjahr leide ich unter 2 Bandscheibenvorfällen. Durch diese nun auch unter Abnutzungserscheinungen/Art Arthrose im ...

Kazimiera   14.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Chance, Kur
 

Habe ich Chancen?

Hallo, wir haben Zwillis (knapp 3 Jahre). Ich bin dauermüde, habe ständig Kopf-und Rückenschmerzen, Ein-und Durchschlafprobleme (obwohl ich totmüde bin). Reicht das, um eine Kur zu beantragen? Meine Kids sind quieckfidel und selten krank, sie müßten aber mit, da mein Mann ...

nicole1013   23.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Chance
Die letzten 10 Beiträge im Forum Mutter-Kind-Kuren
Mobile Ansicht