Mutter-Kind-Kuren

Mutter-Kind-Kuren

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Blömsche am 25.01.2021, 22:46 Uhr

Kur in Corona Zeiten

Hallo sun87.

Ich war von November bis Dezember in MKK. Vorab, das dortige Personal hat sich alle Mühe gegeben, doch die Voraussetzungen waren nun mal schwierig.

Kinderbetreuung:
Es gab kleine Gruppen. Meine Tochter, 5 Jahre alt, war mit sieben anderen Kindern in einer Gruppe. Sie hat sich wohl gefühlt.
Nun kommt das große Aaaber: die Betreuungszeit war dadurch auf täglich nur drei (3!) Stunden heruntergesetzt. Man war entweder in der Gruppe für morgendliche Betreuung oder wie wir dann Nachmittags dran.
Eine weitere Mama mit zwei Töchtern, 5 und 6, ist fast verzweifelt mit ihren munteren Mädels. Wir sagten uns immer, zu Hause wären wir besser dran- da hätten wir wenigstens acht Stunden Ruhe auf der Arbeit...

Therapien:
Dinge wie Aquafitness waren gestrichen, weil die Klinik keine Erlaubnis hatte, das Schwimmbad zu nutzen.
Yoga, Rückenschule? Beides hatte ich genau ZWEI mal.
Sport ansonsten? Eine Viertelstunde Einführung in Nordic Walking und die Bitte, am besten alleine zu gehen.
Lehrküche? Wäre zu viel Kontakt, abgesagt und durch Vorträge ersetzt. Nicht schlecht, aber halt nicht das Gleiche.
Und so ist halt alles zusammen geschrumpft worden, damit möglichst alle Frauen in kleinen Gruppen Therapien/Leistungen erhalten konnten.

Wie bereits erwähnt: alle dort haben sich Mühe gegeben, einen Plan auszutüfteln, damit Jede etwas mitnehmen kann. Auch waren alle trotz der Umstände sehr freundlich.
Aber für mich etwas mitgenommen? Schwierig. Ich habe mir nun eine Yogamatte für zuhause gekauft, weil mir das zweimalige Reinschnuppern sehr gefallen hat.
An zwei Tagen hatte ich mal drei Termine innerhalb der drei Stunden Kinderbetreuung. Ansonsten an den meisten Tagen nur einen, mal zwei.

Freizeitangebot? Spazieren. Denn in Hessen hatte auch schon alles geschlossen... Tierparks etc auch.

Das Essen war sehr fein. Die Mahlzeiten: jede Mama mit Kind(ern) an eigenen Tisch.

Im Haus gab es einen "Einbahnstraßenverkehr".

Also liebe sun97, stattgefunden habe meine Therapien auch- aber halt nur zwei mal in drei Wochen. Frage lieber nach, und frage vor allem, wie sie das mit den Betrteuungszeiten geregelt haben.

Viel Glück!

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Mutter-Kind-Kuren
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.