Mutter-Kind-Kuren

Mutter-Kind-Kuren

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Tai am 09.08.2019, 11:14 Uhr

Eher Familienfreizeiten

Gemeinsam Töpferkurse, Malen, Basteln, Musik, Wanderungen .... klingt für mich eher nach Urlaub mit Beschäftigungsprogramm als nach Kur.
Es gibt inzwischen viele Familienfreizeiten mit Eltern-Kind-Programm.

Für mich heißt Mutter-Kind-Kur, dass die Mutter wieder Kraft schöpfen und sich erholen kann. Und zumindest bei mehreren Kindern gelingt das am besten, wenn man sie wenigstens ein paar Stunden am Tag nicht um sich hat.

Anwendungen, bei denen das Kind mit im Raum hockt und daneben bei Laune gehalten werden muss, sind nicht sehr effektiv.
Und, wie schon gesagt, bei Sportkursen ist es auch für die anderen nervig, quengelnde laute Kleinkinder vor den Füßen zu haben.
Es gibt, glaube ich, auch psychologische Betreuung - mit Kind auf dem Schoß sicher auch nicht so toll.

Vielleicht solltest du mit der Mutter-Kind-Kur noch ein bisschen warten, bis dein Kind einige Stunden ohne dich bleibt. Es gibt übrigens immer noch genug gemeinsame Zeit.
Welche Indikation wäre es denn bei dir?

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Mutter-Kind-Kuren
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.