Mehrsprachig aufwachsen

Mehrsprachig aufwachsen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von SelinaMama am 01.03.2008, 14:03 Uhr

Zweite Fremdsprache erst mit 3,5 J. ?

Hallo,

wir werden im Laufe des nächsten Jahres nach Dänemark ziehen. Mein Mann und ich sind schon kräftig am dänisch lernen.

Unsere Tochter ist jetzt knapp 2,5 J. alt und soll dann, als so mit 3,5 J. dort in den Kiga gehen. Sie hat erst mit 2 angefangen zu sprechen, spricht jetzt komplette Sätze, jedoch noch nicht immer deutlich.

Lernen Kinder schnell eine neue Sprache ? Da wir ja noch nicht so gut dänisch sprechen, möchte ich ihr noch nicht allzu viel beibringen, da ich Angst habe, dass ich es falsch ausspreche. Reicht es, wenn wir mit ihr dort erst anfangen ? Ich möchte halt, dass sie erstmal besser deutsch spricht bevor ich sie mit einer anderen Sprache konfrontiere.

Mein Mann sieht das alles sehr gelassen, er meint, sie wird dort bald besser dänisch sprechen als wir. Meint ihr auch ? Mache ich mir zuviel Gedanken?

Wie sind Eure Erfahrungen?

Danke SelinaMama

 
8 Antworten:

Re: Zweite Fremdsprache erst mit 3,5 J. ?

Antwort von DK-Ursel am 01.03.2008, 14:40 Uhr

Hej Selina!

Jetzt frage ich mal ganz ketzerisch:
Wieso 2. Fremdsprache???
Dein Kind spricht Deutsch als Muttersprache, richtig?
Es bekommt in 1 Jahr Dänisch dazu - als Umgebungssprache, vermutlich als die Sprache, in der es aufwächst.
In dem Alter und mit dem Kontakt, den Dein Kind mit der dänischen Sprache bekommen wird, wird es eine 2. Muttersprache bekommen!!!

Fremdsprachen kann man in jedem Alter noch lernen!!!!!!!!!!!!!!!!!!
(Ich habe meine 1. Fremdsprache mit 11 Jahren gelernt = Englisch in der Schule, dazwischen etliche mehr oder weniger gut und die letzte mit Mitte 20 = Dänisch. Keine davon hat je die Chance, meine 2. Muttersprache zu werden, egal wie gut ich darin noch werde oder schon bin.)

Dein Mann hat im Prinzip Recht:
Dein Kind wird hier schneller als Ihr beide zusammen Dänisch lernen, denn bis uzm 10-12 Lebensjahr lernen Kinder Sprachen noch mit einem anderen Gehirnteil als wir Erwachsenen und das geht dann sehr schnell und leicht.

Zudem erfahren Kinder hier besondere Förderung, wenn sie aus einem neuen Land zuziehen, Dänischunterricht bzw. besondere dänische Zuwendung im KIGA ist dann mitinbegriffen.
Keine Sorge also.

Natürlich kannst Du aber trotzdem schon mithelfen - nur nicht, indem Du Dein sicher noch sehr aufbaufähiges Dänisch an ihr erprobst.
Immerhin willst Du doch auch sicher später in DK deutsch weiter mit ihr sprechen, oder?

Leih über die zentrale Bücherei in Flensburg dänische CDs aus, schaut Euch dänische Videos an - fahrt nach Dk und knüpft auch Kinderkontakte - das übt.
Ansonsten: Ruhig Blut, das kommt - wie gesagt bei Tochter sicher noch schneller als bei Euch.

Darf ich fragen, wohin Ihr zieht?

Gruß - hej-hej
Ursel, DK
Mutter dt., Vater dän.
mit 2 Töchtern (1992/1996) - fließend in 2 Muttersprachen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@DK-Ursel

Antwort von SelinaMama am 01.03.2008, 17:45 Uhr

Hallo Ursel,

ich habe mich wohl falsch ausgedrückt als ich von Fremdsprache geschrieben habe.

Sie spricht Deutsch als Muttersprache und soll dann halt in Dänemark dänisch als 2. Sprache lernen.
Ich hoffe wirklich, dass es für sie nicht allzu schwer fallen wird.

Inwiefern bekommen Kinder im Kiga dort besondere Zuwendung? Ich mache mir halt Sorgen, dass sie einsam und verlassen im Kiga sein wird, weil sie nix versteht. Klar werde ich anfangs mit dabei sein.

Wir kommen aus Süddeutschland und hier gibt es leider sehr wenig Möglichkeiten, an dänische Bücher ect. zu kommen. Jedoch fahren wir im Herbst wieder zum Urlaub hoch - der letzten *freu* - und dort wollen wir mal nach dänische Kinderbücher schauen.

Wir wollen, wenn alles so klappt wie geplant - in das Gebiet Thy ziehen. Wir machen schon etliche Jahre in DK Urlaub, aber dort gefällt es uns am Besten. Ist zwar ruhiger als im südlichen Teil, aber so wollen wir es.

Mit dem bisschen dänisch, was ich schon kann, möchte ich halt meine Tochter noch nicht konfrontieren - ich tue mich noch schwer damit - vor allem mit der Aussprache. Ich denke, ich werde es auch erst richtig lernen, wenn ich Jahre dort oben bin.

Wo in DK lebt ihr?

Danke für deine Info - hat mich doch ein bisschen beruhigt :-))

Lg. Carmen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zweite Fremdsprache erst mit 3,5 J. ?

Antwort von AnnieFaulkner am 01.03.2008, 20:20 Uhr

Ich habe gehört, dass sich das erste Sprachfenster (bis wann man eine Sprache muttersprachlich durch Aufschnappen lernen kann) mit ca. 7 Jahren schliesst.

Das lernen die Kinder mit 3,5 locker!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zweite Fremdsprache erst mit 3,5 J. ?

Antwort von DK-Ursel am 01.03.2008, 20:38 Uhr

Hej !

Der Stellenschlüssel i ndän. KIGAs ist (noch) recht gut, und wie schon schrieb, wird man sich dann sprachlich auch mal mit Deiner Tochter hinsetzen und "zielgerichtet" spielen, so daß sie Zugang zur Sprache findet.
Aber vor allem solltest Du die Kinder selbst nicht unterschätzen: Die spielen über Sprachgrenzen hinaus und lernen die Sprache wirklich "spielend"

Bei einer portugies. sprechenden Mutter und einem duetsch sprechenden Vater in Norwegen, deren Kinder somit zuhause so gut wie gar nicht Norwegisch = Umgebungssprache hörten und nach Aussage der Eltern auch kaum konnten, wurde Norwegisch nach allerkürzester Zeit im KIGA so stark, daß sie zuhause kräftig "gegensteuern" mußten, um die beiden anderen Sprachen nicht zu verlieren!

Da siehst Du, wie mächtig die Umgebungssprache ist,w en nihr Euch von Anfang unter´s Volk mischt.
und gerade deine Tochter im KIGA tut das ja dann!

Stimmt, Du hattest Dich falsch ausgedrückt, un dich denke, wenigstens wir, die wir uns mit dem Thema befassen, soltlen es richtig tun.
Ich habe mich gerade wieder über den falschen Gebrauch des dän. Wortes tosproget = zweisprachig in heiße Diskussionen gestürzt.

Wir wohnen in der Nähe von Aarhus.

Alles Gute -
Gruß - hej-hej
Ursel, DK
Mutter dt., Vater dän.
mit 2 Töchtern (1992/1996) - fließend in 2 Muttersprachen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zweite Fremdsprache erst mit 3,5 J. ?

Antwort von RenateK am 05.03.2008, 9:24 Uhr

Hallo SelinaMama,
da mach Dir mal gar keine Sorgen. Ich bin sogar erst mit 9 Jahre als ausschließlich deutsch sprechendes Kind auf eine zweisprachige Schule (englisch, malaiisch) gekommem, ohne von diesen Sprachen ein Wort zu können. Nach 3 Monaten bin ich ganz normal mitgekommen und habe notenmäßig zum oberen Drittel der Klasse gehört - ohne irgendwelchen Förderunterricht. Mit 3 Jahren ist das gar kein Problem, nach ein paar Monaten wird Eure Tochter besser dänisch können als ihr es wahrscheinlich je können werdet.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zweite Fremdsprache erst mit 3,5 J. ?

Antwort von DK-Ursel am 05.03.2008, 10:20 Uhr

HejRenate!

"Mit 3 Jahren ist das gar kein Problem, nach ein paar Monaten wird Eure Tochter besser dänisch können als ihr es wahrscheinlich je können werdet."

Deshalb auch 2. Muttersprache!

Hast Du dann auch malayisch gelernt?
Faszinierend!!
Erziehst Du jetzt etwa auch dreisprachig????

Neugierige Grüße - Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zweite Fremdsprache erst mit 3,5 J. ?

Antwort von RenateK am 05.03.2008, 11:00 Uhr

Hallo Ursel,
ja klar, ich habe malaiisch und englisch gelernt, wir waren aber nur knapp 2 Jahre dort. Malaiisch habe ich dann hier größtenteils wieder vergessen (und erst in der Uni aus Interesse wieder angefangen, fiel mir dann aber sehr leicht, da bleibt doch mehr hängen als man glaubt). Englisch hatte ich dann hier in der Schule und ich spreche es bis heute fließend aber natürlich nicht muttersprachlich. Ich erziehe nur einsprachig, ganz einfach weil deutsch halt meine einzige Muttersprache ist, zwei Jahre Auslandsaufenthalt als Kind reichen da halt nicht. Deswegen schreibe ich hier auch nur selten, es interessiert mich aber, weil ich als Kind halt zweitweise mehrsprachig aufgewachsen bin.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zweite Fremdsprache erst mit 3,5 J. ?

Antwort von DK-Ursel am 05.03.2008, 12:38 Uhr

Hej Renate!

Schade. (lächel)
Aber es zeigt zumindest,daß das auch das zeitweilige Leben (!!!) mit 2 Muttersprachen seine Effekte hat.

Alles Gute -
Gruß - hej-hej
Ursel, DK
Mutter dt., Vater dän.
mit 2 Töchtern (1992/1996) - fließend in 2 Muttersprachen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Mehrsprachig aufwachsen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.