Mehrsprachig aufwachsen

Mehrsprachig aufwachsen

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von DK-Ursel am 04.04.2018, 21:50 Uhr

Zweisprachiges Baby - wie macht man's am besten?

hej nochmal!

Ach, das Thema Sprache(n) ist seit Jahrzehnten mein Hobby, also kann ich es nicht lassen.
Nun habe ich ja keine Kinder mehr im Haus...

Es gibt öfter die Fälle, wo die Kinder nichzt in der Nicht-Umgebungssprache antworten, immerhin aber verstehen sie alles.
Sollte dies bei Euch eintreten, solltest Du nicht zu traurig sein, denn das kann schnell aktiviert werden, wenn sie es denn wirklich mal brauchen.
Andererseits kenne ich so viele gelungene Beispiele, daß ich finde, Du solltest alle Zweifel über Bord werfen, genau die sind am hinderlichsten, um Dein Kind zu überzeugen ,daß es klappt.
Kernen Zweifel lassen. das ist so,. Basta.
Muttersprache lehrt man ja auch nicht - man spricht sie mit dem Kind und es lernt.
Bei uns lernt es eben 2 Muttersprachen - so what?

Wir haben extrem schwere Zeiten mit einer Tochter durch, inder sie mich als mutter absolut ablehnte - Deutsch hat sie trotzdem immer mit mir gesprochen!
Und natürlich wußten auch meine kinder von Anfang an, daß ich auch Dänisch spreche und verstehe -- aber meiner Großen war es sogar unangenehm, wenn ich länger als nötig Dänisch sprach. :(
Das aber tat ich durchaus, wenn sie dänische Freunde in s Haus brachten, die dän. Verwandtschaft dabei war, wir im Laden eben mit den Verkäufern über Schuhe oder sowas verhandelten.
Deutsche habe ich dann gesprochen,wenn es die Leute eh nichts anging, was wir besprachen - also im Bus, in der Warteschlange, auch mal beim Arzt im Wartezimmer.
Aber mir war eben auch wichtig, daß Sprache Kommunikation und nichts Trennendes ist - und obwohl ich eben viel gewechselt habe, hat es gut geklappt.

Ja, Schweizerdeutsch ist sehr speziell, da brauche ich auch Untertexte, obwohl ich ansonsten Österreichisch, Bayerisch und südliche Dialekte gut verstehe - nicht nur, weil ich dorr mal gewohnt habe, sondern auch sonst.
Kinder werden selten verwirrt durch mehrere Sprachen, die sortieren sich das selbst und können das recht gut verkraften, also auch da solltest Du Dir keine Sorgen machen.

Alles Gute - Ursel, DK

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Mehrsprachig aufwachsen:

Rat: Machen wir das so richtig? Zweisprachiges Aufwachsen

Hallo, ich bräuchte mal Euren Rat/Erfahrung/Tipp. Meine Tochter ist jetzt 1 Jahr alt. Oma wohnt mit im Haus und redet mit ihr polnisch. Ich verstehe polnisch aber meine Herzsprache ist deutsch, deshalb habe ich mich entschieden mit ihr deutsch zu sprechen. Sonst wäre es ...

von kingella 06.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zweisprachiges

Die letzten 10 Beiträge im Forum Mehrsprachig aufwachsen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.