Mehrsprachig aufwachsen

Mehrsprachig aufwachsen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von SteffCari84 am 30.12.2004, 19:34 Uhr

Misgav-Ladach-Kaiserschnitt

ich bin jetzt im 6. MOnat (22.SSW) und möchte statt einer normalen geburt (6.5.05) einen misgav-ladach-kaiserschnitt ...auf jeden fall einen wunsch kaiserschnitt...aber jeder will mir das ausreden, ist doch meine sache...ich versteh das nicht ich habe mich schon informiert und ein KS ist fürs baby das desselbe wie ne normale geburt....HILFE

 
22 Antworten:

Re: Misgav-Ladach-Kaiserschnitt

Antwort von faya am 30.12.2004, 21:19 Uhr

Kann es sein, daß du mit der Frage betr. Kaiserschnitt im falschen Forum gelandet bist ?

Was möchtest du denn genau wissen ? Vielleicht kann ich dir ein bischen was darüber sagen, aber du solltest deine Frage konkreter stellen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Misgav-Ladach-Kaiserschnitt

Antwort von becky75 am 31.12.2004, 17:19 Uhr

Du wirst deine Gründe haben, aber ich sage Dir: ein KS ist nicht das gleiche wie eine spontane Geburt. Weder für das Kind noch für uns Mütter! Ich hatte erst einen (Not-)KS (schlechte Herztöne) und danach eine spontane Geburt und ich würde immer die spontane vorziehen.


Gruß, rebeca

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Misgav-Ladach-Kaiserschnitt

Antwort von Güncem am 31.12.2004, 21:35 Uhr

Hallo,
ich weiß zwar auch nicht was ein Misgav-Ladach-Kaiserschnitt ist, hatte aber auch zwei spontan geburten und bin sehr froh darüber.
guten rutsch Güncem

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Misgav-Ladach-Kaiserschnitt

Antwort von monyamama am 31.12.2004, 22:39 Uhr

Hallo,also ich hatte einen (Not)Kaiserschnitt und ich muß sagen ich fande es nicht schön.Ich kann zwar nicht mir reden wie es mit einer spontan Geburt ist aber wenn du meist ein Kaiserschnitt ist besser ist auch nicht angenehm, du hast zwar keine Schmerzen nur der Druck ist spür bar, ich fande es nicht angenehm.Was ich aber Viel wichtiger finde und davon bin ich überzeugt für die Kinder ist eine Spontan Geburt wichtig.Wir gehen seit mehr als einen halben Jahr zur KG
undjetzt waren wir noch zur Osteopatie
weil Monya sich nicht auf die Welt kämpfen mußte es fehlt was.Eine Bekannte die auch einen Kaiserschnitt hatte wer auch zur KG.Das ist natürlich nicht immer so.Die Entscheidung was richtig ist müßt ihr /Du allein treffen.Wünsche dir für die Schwangerschaft alles gute und eine schöne Geburt so oder so.
Frohes neues Jahr.
Britta.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Misgav-Ladach-Kaiserschnitt

Antwort von Abraxsas666 am 01.01.2005, 0:37 Uhr

Hallo, die Angst vor einer normalen Geburt kenne ich. Ich wollte auch immer nen Kaiserschnitt haben, da ich panische Angst vor den Schmerzen hatte.
Ich hab meine Kleine dann doch "normal" bekommen, halt mit PDA und ich bin sehr froh darueber. Eine spontane Geburt mit Schmerzmitteln finde ich jetzt auch viel besser, als Kaiserschnitt...und wie gesagt, mit PDA merkst du nix und kannst ganz entspannt gebaeren...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Misgav-Ladach-Kaiserschnitt

Antwort von nuri am 01.01.2005, 13:44 Uhr

Hallo,

ich kann Dich total gut verstehen, ich habe im März 04 meine Tochter auch per Wunsch-Kaiserschnitt bekommen und ich würde es immer wieder machen.

Meiner Tochter ging es direkt danach total gut, ich habe durch die Spinalanästhesie alles mitbekommen und es war ttal super!!

Wenn Du noch Fragen hast,kannst Du dich gerne melden.

Liebe Güsse

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

..wenn du unbedingt nen wabbelbauch willst ;)

Antwort von Yasemina am 01.01.2005, 14:44 Uhr

...bei all meinen bekannten, die ne KS narbe haben- hängt über der narbe ein kleiner hautlappen (fettring) drüber- auch bei den dünnen- schon allein das ist ein grund, diese (sorry) sch**** nicht zu machen.
Beim ersten kind hatte ich nen KS und danach ein totales Trauma- hatte Versagensängste, da ich das kind nicht normal bekommen habe. Das zweite kindchen hat mich davon erlöst- und es war eine wundervolle normale Geburt!
Ich würde keinem dazu raten! Keinem!
Kann ich absolut nicht nachvollziehen. Die Schmerzen der normalen Geburt sind auszuhalten! Also- reiß Dich mal zusammen!
Greez!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@YaseminaRe: ..wenn du unbedingt nen wabbelbauch willst ;)

Antwort von binnili am 01.01.2005, 14:50 Uhr

also, so ein quatsch habe ich schon lange nicht mehr gehört !!! Habe selbst ein KS hinter mir (vor 2 Jahren) und weder ist mein bauch schwabbelig weder hängt eine fettschicht über der narbe !!!
finde es unmöglich so etwas einer schwangeren frau zu schreiben, wobei es sich ja nicht mal um die wahrheit handelt. jeder soll das für sich selbst entscheiden und nicht auf solche kommentare hören. also,Stafficari84 ich kann deiner entscheidung nur zusprechen, alles gute dafür !!! gruss

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

nachtrag@YaseminaRe: ..wenn du unbedingt nen wabbelbauch willst ;)

Antwort von binnili am 01.01.2005, 14:54 Uhr

ausserdem hat jeder ein anderes schmerzempfinden und diese überheblichkeit "dein zitat, reiss dich zusammen" ist absolut nicht angebracht !!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

nachtrag@YaseminaRe: ..wenn du unbedingt nen wabbelbauch willst ;)

Antwort von Güncem am 01.01.2005, 18:08 Uhr

Hallo,
meine Freundin hatte vor 2 Jahren auch einen Kaiserschnitt und in der Schwangerschaft 30 kilo zugenommen, aber
einen Wabbelbauch hat sie nicht, im gegenteil sie hat nun wieder einen schönen Bauch.
Und das mit denn Schmerzen, ich hatte so starke das ich drei PTA spritzen bekamm, später durfte ich mir von meiner Tante und meiner Schwägerin anhören das ich doch die schmerzen ertragen sollte und die PTA nicht hätte tun dürfen, schwachsinn jeder hat doch wie schon binilli schreibt ein anderes schmerzempfinden, bin aber froh über die normale geburt.

Gruß Güncem

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

nachtrag@YaseminaRe: ..wenn du unbedingt nen wabbelbauch willst ;)

Antwort von Yasemina am 01.01.2005, 20:39 Uhr

hahahhaaa, man man- klar, daß sich wieder jemand voll an meinem posting hochzieht! Ich habe geschrieben, daß dies in meinem Bekanntenkreis so ist- ich habe dies keineswegs verallgemeinert ;)- also, sei froh, daß es bei Dir nicht so ist.
Mich kotzen diese Wunsch- KS an- ich finde es unverantwortlich, dem Kind die Chance zu verwehren, auf natürlichem Weg ins Leben zu kommen. Lies mal Fachliteratur was ein KS auch dem Kind antun kann. Mehrmals kamen schon Studien zu diesem Thema- das KS Kinder unruhiger sind etc.
Nur, weil die Mutter sich nicht auf (natürliche) Schmerzen einlassen will...zum Glück leben wir in dieser Gesellschaft wo man für Geld einfach alles haben kann, ne? Nur was "echtes" zählt nicht mehr. Ein echtes Geburtserlebnis ist das allerallerschönste auf der Welt- ein einmaliges Erlebnis, daß umso mehr verbindet. Die, die sich dies freiwillig entgehen lassen wollen, sind in meinen Augen einfach bekloppt. Mal klar und deutlich gesagt!
Greez!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ yasemina

Antwort von binnili am 01.01.2005, 21:48 Uhr

also, ich weiss nicht ob du irgendwie im mittelalter stehen geblieben bist. das ist unnormal was du von dir gibst. absoluter schwachsinn !!! wenn du diese schmerzen als schön empfindest dann ist das ja gut, aber lass die, die diese schmerzen nicht wollen in ruhe und bezeichne sie nicht als bekloppt, denn ohne dich beleidigen zu wollen, sind solche leute, die so einen müll wie du posten bekloppt. Und irgendwelche fachliteratur brauche ich auch nicht zu lesen, denn bei jeder weiteren schwangerschaft würde ich sofort wiedeer einen ks machen und dies mit sehr gutem gewissen. ob ein kind ruhig oder nicht ruhig ist hat sicher nichts mit ks zu tun, auch die bindung zum kind ist dadurch keineswegs anderst !!! im übrigen ziehe ich mich nicht an deine posting hoch, sondern ich finde es äusserst unverschämt von dir, einer schwangeren frau so einen blödsinn zu schreiben !!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ yasemina

Antwort von Yasemina am 01.01.2005, 21:59 Uhr

Liebe Binnili oder so ähnlich,
Foren sind dazu da, seine Meinung zu äußern und gegebenenfalls zum Nachdenken zu bewegen. Hat bei Dir ja geklappt ;). Man kann nicht immer Leute finden, die alle die gleiche Meinung vertreten. Zum Glück!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ yasemina

Antwort von binnili am 01.01.2005, 22:02 Uhr

richtig, zum seine meinung zu vertreten, aber nicht zum frauen beleidigen die sich einen Kaiserschnitt wünschen !

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ yasemina

Antwort von Yasemina am 02.01.2005, 8:37 Uhr

nicht gleiches mit gleichem vergelten...oder doch? Wenn du Beleidigungen verurteilst, solltest Du selbst nicht welche austeilen ;) !
Happy New year!#
Cheers

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hier meldet sich mal eine Bekloppte!!!

Antwort von Andrealine am 02.01.2005, 14:25 Uhr

Hallo an alle und Yasemina,
da bin ich also in Yaseminas Augen bekloppt? Ich habe zwei Kinder. Das erste normal bekommen, den zweiten als Wunsch-KS. Ich habe den Wunsch-KS nie bereut. Ich hatte keine Probleme mit der Narbe (war der im Ursprungs-Posting angefragte Kaiserschnitt) und war sogar schneller Zuhause als bei der Normalgeburt. Wenn ich das vorher gewusst hätte, hätte ich meinen Erstgeborenen auch per KS bekommen. Ein Wunsch-KS ist ein enormer Unterschied zum Not-KS, weil man sich vorher darauf einstellt und eine andere Erwartungshaltung hat als beim Not-KS. Meine normale Entbindung war leider verkorkst. Ich habe es "überlebt", aber eine Ohnmacht, Dammschnitt und die Wehen (bin schlechter Schmerztyp) finde ich auch im Nachhinein nicht sehr prickelnd. Aber das sind meine Erfahrungen gewesen und ich kann das im Gegensatz zu Dir liebe Yasemina miteinander vergleichen. Jemand deshalb als "bekloppt" zu bezeichnen, zeugt nicht von viel Weitsicht und Toleranz. Jede Schwangere muss für sich entscheiden wie sie das Kind zur Welt bringen möchte, ein Kaiserschnitt hat schon manchem Baby das Leben gerettet.....

Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

an Yasemina

Antwort von Mariakat am 02.01.2005, 14:40 Uhr

Ich hab noch nie aus einer ernst zu nehmenden Quelle gehört, dass Kaiserschnittkinder unruhiger sind. Wo hast du das her? Allerdings erlebe immer wieder eine Menge unausgeglichener, einfältiger Menschen, die "normal" geboren sind.
Komisch, komisch...
Mariakat

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hier meldet sich mal eine Bekloppte!!!

Antwort von faya am 02.01.2005, 14:51 Uhr

Hatte bei ersten Baby eine für mich traumatische --natürliche--Geburt nach der ich sehr lange noch körperliche und seelische Probleme hatte. Für mich stand fest, daß ich KEINE natürliche Geburt mehr haben will und meine Freunde und Bekannten haben diese Entscheidung voll akzeptiert. Mein zweites Kind im Jahr danach kam als Wunschkaiserschnitt. Diese Entscheidung war sehr gut. Es war eine schöne Geburt, nach dem 3. Tag war ich praktisch schmerzfrei und konnte auch die Zeit mit meinem Baby ganz anders, weil schmerzfreier genießen als beim ersten Baby. Entgegen der verbreiteten Meinung konnte ich mein Kaiserschnittbaby wunderbar voll stillen, was beim ersten ebenfalls nicht funktioniert hat. Auch die Gewichtsabnahme hat nach dem KS besser geklappt, weil ich mich einfach besser bewegen konnte .

Ein Notkaiserschnitt ist ein ganz anderes Thema und mit dem geplanten KS nicht vergleichbar.

Wer hier Mütter die einen KS haben durchführen lassen verallgemeinernd angreift und beleidigt sollte sich schämen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@SteffCari84

Antwort von trixi1310 am 03.01.2005, 9:14 Uhr

Also ich kann dir nur sagen das ich meine Tochter am 04.10.2004 bekommen habe und das mit einer schnellen Geburt von 4.30 Stunden. Und ich hatte eine Wahnsinns Angst vor den Schmerzen und allem was dazu gehoert! Aber ich musste da nun mal eben durch weil ich in den Niederlanden lebe und man bei uns so was wie Wunschkaiserschnitt NICHT machen tut weil es nicht notwendig ist!
Man ist hier der Ansicht das eine FRau wenn sie Schwanger wird schon wissen sollte das eine Geburt Schmerzen verursacht!Und diese auch wieder weg gehen.
Was einfach klar ist das eine *normale* Geburt fuer das Kind weniger Risiken hat! Bei einer *Normalen* Geburt hat das Kind weniger Risiken und bei einem Kaiserschitt die Mutter.Also muss du selber Entscheiden was das beste fuer Dich und dein Kind ist. Da wird dir auch keiner Helfen!

Lg trixi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @SteffCari84 @trixi1310

Antwort von faya am 03.01.2005, 16:28 Uhr

Denke du irrst dich, Trixi, denn das Risiko ist für das Kind keineswegs bei der natürlichen Geburt geringer. Im Gegenteil.
Beim geplanten KS sind die Risiken fürs Kind kleiner als bei der natürlichen Geburt. Ein erhöhtes Risiko besteht für die Mutter. Aber auch das ist gering, denn der geplante KS ist wirklich eine absolute Routineoperation und nicht mit einem Notkaiserschnitt vergleichbar.

Übrigens, mein erstes Baby hat bei der natürlichen Geburt an die ich gar nicht gerne erinnert werde Gott sei Dank keinen bleibenden Schaden erlitten, denn da war einiges schief gelaufen. Ich finde, man darf die natürliche Geburt nicht als das absolute Erlebnis darstellen - es kann wunderbar schön sein - bei mir war es das eben nicht. Ich bin froh , das ich beim zweiten den KS habe machen lassen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

von der anderen Seite

Antwort von Anne in DD am 10.01.2005, 17:20 Uhr

Jede Frau muss sich entscheiden, wie sie es machen möchte, aber jetzt, wo so viele erzählt haben, dass der KS mit weniger Schmerzen verbunden war, möchte ich einfach erzählen, dass es auch anders rum sein kann! Bei mir war der geplante KS schmerzhafter, natürlich nicht während der Geburt, sondern in den Tagen danach (Entzündungen, konnte 4 Tage nicht aufstehen, nicht aufs Klo, nicht duschen, Nachts nicht schlafen.) Das zweite Kind habe ich natürlich entbunden - ohne Probleme - und nach der Geburt waren die (sowieso nicht unerträgliche) Schmerzen sofort weg. Duschen konnte ich fast sofort! Man kann einfach nicht wissen, was passiert. Schmerzen gibt es auf jedem Fall, aber die vergisst man auch schnell.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Abraxsas666

Antwort von paularmandugolysandre am 23.01.2005, 10:54 Uhr

Ich verstehe dich, ich hatte auch die Idee einer KS gehabt, weil ich epileptikerin bin, und hatte Angstbei einem Anfall, das Kind zu schaden. ich habe mir dann für ein PDA entschieden, aber als es los ging war diese PDA nicht möglich, für eine KS war es zu spät. ich habe also spontan ohne PDAHilfe entbunden, und das Kind war /ist wohlauf, obwohl ich dabei 2 Anfälle hatte. die Betreuung war eben OK, weil sie die risiken kannte. ich bereue es nicht!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Mehrsprachig aufwachsen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.