Mehrsprachig aufwachsen

Mehrsprachig aufwachsen

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Kacenka am 15.03.2018, 6:11 Uhr

Heimat

Schon klar, aber Du hast Dich ja jedes Mal dafür und nicht dagegen entschieden - und nachher gemerkt, dass es Dir gefällt.
Das muss ja nicht bei jedem so sein und so entstehen ja dann die unterscchiedlichen Wege. Manchmal ist es tatsächlich auch Notwendigkeit - im Job. Aber auch da ist die Bereitschaft der Leute unterscchiedlich und letztlich kann einen niemand zwingen seinen "Heimatort" zu verlassen.
Ohne meine Sympatie für die Tschechen hätte ich mich auch kaum in einen solchen verliebt, glaube ich. Da braucht es schon eine gewisse positive offene Grundhaltung.

In Urlaub fahr ich auch nicht gern weit weg - allein schon damit die Anreise möglichst kurz und unkompliziert ist. Ich habe auch so schon genug Zeit auf Flughäfen und in Autos usw. verbracht :-) Einzige Ausnahme: ich möchte jemanden besuchen, den ich sonst selten sehen kann - unsere Familie ist nämlich leider schon ein bisschen verstreut inzwischen und manche Freunde auch...

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Mehrsprachig aufwachsen:

Wie feiert ihr Weihnachten? So wie in eirem Heimatland oder wie in dem Land in

Dem ihr lebt? Wir machen eine Mischung aus beiden Ländern. Mexico und Deutschland. Wir haben Karten im Baum und in unserer deutschen Krippe stehen Mexikanische Figuren. Außerdem wird auch noch dreikönig gefeiert bei dem die Kids ein kleines Geschenk bekommen, es wir heiße ...

von alemana_mex 21.12.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Heimat

Geburt fern der Heimat

Einige scheint das Thema Geburt im Ausland oder in der Heimat zu bewegen. Deshalb wollte ich kurz berichten, wie es bei mir war. Ich habe vor ein paar Tagen unser drittes Kind im Ausland entbunden. Da in China die Gesundheitsversorgung sehr schlecht ist, bin ich allerdings für ...

von Astrid18 09.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Heimat

Leben im Ausland - Geburt in der Heimat

Hallo zusammen Ich bin 37, Schweizerin, wohne seit zwei Jahren mit meinem einheimischen Mann auf Trinidad (Karibik) und bin mit unserem ersten Kind schwanger (9.Woche). Da ich letztes Jahr eine missed abortion hatte, doch schon aelter bin, die Gesundheitsversorgung hier ...

von Nomadin13 12.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Heimat

zurück vom Heimaturlaub: happy und etwas traurig zugleich

Hallo zusammen, hatte vor ein paar Wochen gepostet wg Tipps für den Langstreckenflug - klappte super auch dank euren Tipps! In Peru hatten wir drei schöne Wochen, viel FAmilie und Sonne getankt. Nur ein Punkt machte mich etwas traurig: meine Große (fast 3,5 J) redete nur auf ...

von manira 05.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Heimat

Verhältnis eurer Kinder zur Verwandtschaft im Ausland / in der Heimat??

Hallo zusammen, nach langer Zeit mal wieder ein Beitrag von mir in diesem Forum. Hat mit "Mehrsprachigkeit" nur entfernt zu tun ist aber ein Thema, dass mich grad sehr beschäftigt. Wie ist das bei euren Kindern?? Bestehen da enge Bindungen zu den Verwandten im Ausland/in ...

von Niamh 25.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Heimat

Heimatsehnsucht

Ich bin 38 J und seit 18 J in USA. Hab mal wieder wie bekloppt Heimatsehnsucht. Das stellt sich bei mir immer ein, wenn ich laenger als 1.5 J nicht in Tschoermenni war. Jetzt wurde es wohl auch noch verschlimmert wegen der EM (*troet*). Im Oktober gehts aber wieder zwei ...

von CIaudiaUSA 30.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Heimat

Die letzten 10 Beiträge im Forum Mehrsprachig aufwachsen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.