Mehrsprachig aufwachsen

Mehrsprachig aufwachsen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von fanny22 am 30.01.2008, 10:32 Uhr

Anfang verpasst

Hallo zusammen,

ich möchte meine Tochter gerne 2sparichig aufwachsen lassen habe aber irgendwie den Anfang verpasst..mir schien es einfach viel wenn ich ausschließlich mit ihr französisch spreche da ja auch der Papa es nicht versteht.

Nun ist sie 9 Monate alt und ich frage mich ob ich jetzt noch anfangen kann oder ob sie das nicht verstehen würde und ob ich evtl beide sprachen mit ihre reden kann?Das ist einmal was auf deutsch und das gleiche dann auf französich sage oder bringe ich sie damit durcheinander?

wäre lieb wenn ihr mir helfen könnt

LG
Stephanie

 
8 Antworten:

Re: Anfang verpasst

Antwort von paulita am 30.01.2008, 10:47 Uhr

unsinn! leg einfach los, deine kleine ist doch noch SO klein, die merkt gar nicht, dass du sie in einer anderen sprache ansprichst.
viel spaß dabei,
lg
paula (d/span/nl mit 2 kids in D - aber fast in argentinien!! zum urlaub!!!)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Anfang verpasst

Antwort von AnnieFaulkner am 30.01.2008, 20:30 Uhr

Kein Problem, aber nun mache mal. Vielleicht motiviert das Papa dazu auch ein wenig Deutsch zu lernen. Dein Kind ist doch sicher dt. Staatsbürgerin? Dann sollte sie die Chance erhalten, Deutsch als Muttersprache zu lernen.
Ich habe angefangen Englisch mit meiner Tochter zu sprechen als sie 2-3 Monate alt war.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Anfang verpasst

Antwort von BiggiMael am 31.01.2008, 1:19 Uhr

Hallo, verstehe nicht... Bist Du frz. Muttersprachlerin?
Mit 9 Monaten ist es bestimmt nicht zu spät, um mit dem Kind in einer neuen Sprache zu sprechen. Wenn das deine Muttersprache ist, dann hast Du doch ganz andere Nuancen, anderen Wortschatz, egal, wie gut Du Deutsch sprichst. Am Anfang kannst Du das mischen, in Deutsch und Französisch sagen, egal, aber langfristig ist die Muttersprache am besten. Ich denke auch, Dein Mann muss das akzeptieren oder französisch lernen :-). Im Übrigen finde ich die Frage gar nicht dumm, mit 9 Monaten können die Kleinen verschiedene Sprachen durchaus unterscheiden, und ja, du kommst ihr in französisch anders vor als auf Deutsch, aber das kapiert sie schon.
Ciao Biggi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Anfang verpasst

Antwort von deryagul am 31.01.2008, 12:41 Uhr

Hallo Stephanie,
es ist auf keinen Fall zu spät. Fang ruhig jetzt damit an, ich denke du wirst süäter froh darüber sein und deine Tochter bestimmt auch. Französich ist doch eine sehr wichtige Sprache in vielen Ländern und sie kann da bestimmt später viel mit anfangen. Was sagt denn dein Mann dazu?
Es gibt übrigens ein sehr gutes Buch um Thema, vielleicht hilft es dir etwas weiter: Elke Montanari: "Mit zwei Sprachen groß werden".

LG Derya (D) mit Mann (TR) und 2 Mädels (2+11) in TR

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Anfang verpasst

Antwort von fanny22 am 31.01.2008, 12:56 Uhr

Hallo,

also ich bin in Frankreich geboren und dann mit 4 Jahren nach Deutschland.Ich spreche beide Sprachen.Mein Mann kann kein Französisch...

Ich habe einfach das Gefühl es wäre zuviel wenn ich ausschließlich französisch mit ihr Spreche und kein Deutsch mehr,dazu habe ich Angst das sie mich nicht mehr "erkennt"wenn ich mich plötzlich anderes anhöre.Ich würde gerne beides gleichzeitig machen weiß aber nicht ob ich sie dann damit nicht überfordere oder verunsichere....

Das Buch werd ich mir aufjedenfall kaufen,vielen Dank für den Tipp...

LG
Stephanie mit Theo Louis fest im Herzen und Lilly Thea an der Hand (9 Montae)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Anfang verpasst

Antwort von Mistinguette am 31.01.2008, 18:09 Uhr

Mein Mann spricht auch kein Französisch und es hat ihm nicht weiter gestört, dass ich nur F mit den Kindern spreche, im Gegenteil sehr langsam zwar aber er lernt sogar mit und versteht mittlerweil sehr viel, auch wenn er kaum selber reden kann.
Wo seid ihr zuHause, vielleicht gibt es in Euere Nähe eine Spielgruppe auf F?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Anfang verpasst

Antwort von Ally am 01.02.2008, 8:55 Uhr

Wir haben mit unserer Tochter bisher nur deutsch gesprochen. Sie ist nun 1 1/2 Jahre und geht jetzt in den Kindergarten, wo sie nur noch griechisch hört. Sie lernt das nun automatisch, ohne Probleme.
Also wird deine Tochter das sicher auch ohne Probleme schaffen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Deryagul

Antwort von BiggiMael am 03.02.2008, 1:36 Uhr

Hallo, ich weiss nicht, warum soll das ein Entscheidungsfaktor sein, ob eine Sprache (wie Französisch) wichtig ist?
Ich sperre mich immer gegen diese Einstellung. In Deutschland finden aus eben dem Grund immer alle Deutsch-Englisch toll... Deutsch - Lingala interessiert keinen (kennt ja keiner). Deutsch - Türkisch: Problem.
Ich finde, jeder soll seine Muttersprache sprechen, egal ob die "wichtig" ist, oder nicht.
Über die beruflichen Vorteile unserer Kinder wissen wir eh nicht Bescheid, da wird es dann wohl Englisch und Chinesisch sein... Und in Nischen hilft JEDE Sprache.
Ciao Biggi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Mehrsprachig aufwachsen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.