Mehrsprachig aufwachsen

Mehrsprachig aufwachsen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von shortie am 28.06.2006, 14:48 Uhr

@ danka: mali

liebe danke, pardon, ich bin nur sporadisch hier...

ja, ich war in mali und fand es großartig! es gibt dort natürlich keinen badetrand und ich kann die landessprache sprechen, bin mit einem westafrikaner verheiratet und hatte studentenstatus.
ich hätte im nachhinein sogar meine damals noch nicht einjährige tochter mitgenommen, ad die umstände sehr sicher sind.

es gibt schöne prähistorische stätten, die man besuchen kann, man kann planschen in swimming-pools, es gibt für mitteleuropäer angenehmes essen, die preise sind günstig und es war für die verhältnisse, die ich sonst aus afrika kenne, überhaupt nicht gefährlich.

es gibt moskitos, also auch malaria, davor muss man sich schützen, und generell ist es von vorteil, französisch zu sprechen.

das sind so ganz grobe infos, wenn du was genaueres wissen möchtest, dann hinterleg mir die mailaddi und ich antworte. (hoffentlich nicht so spät wie jetzt..)
war übrigens auch mal mit meinem mann in westafrika, und das war ebenfalls großartig, weil man einen ganz anderen einblick in das land bekommt, als wenn man als weiße(r) alleine kommt!


beste grüße

shortie

 
Die letzten 10 Beiträge im Forum Mehrsprachig aufwachsen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.