Dr. med. Wolfgang Paulus

Heuschnupfen

Antwort von Dr. med. Wolfgang Paulus

Zusätzliche Angaben:

Medikamente:Desloratadin und Allergo Comod
Zeitraum / Dosis:Ab Pollenflug
Belastungen:Nein
Krankheiten:Nein

Frage:

Hallo!

Mein HA hat mit Desloratadin und Allergo Comod gegen meine starken Heuschnupfenbeschwerden verordnet. Ich nehme beides täglich.

Wie ist Ihre Meinung dazu? In der SS ok? Ich bin in der 21. SSW.

Danke

von Steffiiiii, 21. SSW   am 04.06.2021, 14:28 Uhr

 

Antwort auf:

Heuschnupfen

Cromoglicinsäure (z. B. Allergo Comod) vermindert die Freisetzung von Histamin aus den Mastzellen, so dass es sich nicht nur zur Prävention allergischer Beschwerden der Bronchien, sondern auch der Nase, der Augen und des Darmes eignet. Nach langjähriger Erfahrung wurden keine embryotoxischen Effekte beobachtet. Cromoglicinsäure gilt als unproblematisch in allen Phasen der Schwangerschaft.

Bei Desloratadin handelt es sich um einen Metaboliten des länger bekannten Antihistaminikums Loratadin.

Auf der Grundlage eines schwedischen Geburtsregisters wurde der Verdacht geäußert, dass Loratadin bzw. Desloratadin zu einer Zunahme von Hypospadien (Harnröhrenfehlmündungen) führt: Unter 2.780 Fällen mit Einnahme von Loratadin in der Schwangerschaft wiesen 15 Kinder Hypospadien auf, etwa dreimal soviel wie erwartet (Källén & Otterblad Olausson 2001).
Gemäß einer aktuellen Metaanalyse traten bei 2.694 männlichen Neugeborenen nach intrauteriner Exposition mit Loratadin in 39 Fällen (1,4%) Hypospadien auf. Im nicht belasteten Kollektiv fanden sich bei 4.231 von 450.413 Jungen (0,9%) derartige Fehlbildungen. Damit erscheint das Risiko für kindliche Hypospadien nach mütterlicher Therapie mit Loratadin im ersten Trimenon nicht signifikant erhöht (Schwarz et al 2008).

Die Anwendung von Desloratadin wäre daher bei allergischen Beschwerden in der Schwangerschaft auch langfristig vertretbar, zumal Sie sich ohnehin schon weit jenseits der sensiblen Phase der Organdifferenzierung befinden.

von Dr. med. Wolfgang Paulus am 04.06.2021

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Freitag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. Wolfgang Paulus

Heuschnupfen Spray

Hallo Herr Dr. Paulus, mich plagt seit Tagen mein Heuschnupfen extrem. Auf Empfehlung von meiner Frauenärztin habe ich Lorano genommen. Die helfen mir aber nur bedingt. Meine Nase ist dauerhaft zu und ich habe extreme Niesanfälle. Kann ich für ein paar Tage das Ratio Allerg ...

von Kathi_901 04.06.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Heuschnupfen

Medikamente gegen lästigen Heuschnupfen in SW

Guten Abend, mich würde interessieren ob die Einnahme bzw. Nutzung vom Momenta Hexal Nasenspray (kortisionhaltig) und oder cetirizin in der SW unbedenklich ist? Wenn ja gibt es andere effektive Heuschnupfen Mittelchen die unbedenklich sind ...

von Krissi02 28.02.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Heuschnupfen

Starker Heuschnupfen in der Schwangerschaft

Sehr geehrter Herr Dr. Paulus, da ich einen sehr starken Heuschnupfen habe, habe ich seit der 9. SSW angefangen das Nasenspray Aquacort 50 zu nehmen, meine FA sagte, nur wenn es ganz schlimm wird, darf ich diesen anwenden. Ich habe es deshalb nur einmal täglich und je 2-3 ...

von Lilie_C 18.05.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Heuschnupfen

Heuschnupfen in der Stillzeit

Sehr geehrter Herr Dr. Paulus, seit dem letzten Wochenende leide ich unter meinem Heuschnupfen (Birke, Erle, versch. Gräser... was es im Moment genau ist, weiß ich nicht). Ich stille meinen 5 Monate alten Sohn voll. Welches Medikament gegen Heuschnupfen ist stillkompatibel? Am ...

von Sophiiie 20.04.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Heuschnupfen

Heuschnupfen

Sehr geehrter Hr. Dr. Paulus, darf ich Pollicrom (Natriumcromoglicat + Natriumedetat) als Nasenspray in der Schwangerschaft nutzen? Ich bin in der 24 SSW und habe erstmals mit Heuschnupfen zu tun. Vielen Dank für Ihre Antwort! ...

von kristina201 20.04.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Heuschnupfen

Heuschnupfen

Hallo Herr Doktor Paulus, ich leide unter einer allergischen Rhinitis. Da ich dachte, dass man Loratadin und Cetirizin ohne Bedenken auch im ersten Trimester einnehmen kann (meine Gynäkologin hatte nichts dagegen gesagt und auf embryotox habe ich auch nichts Gegenteiliges ...

von Dani 04.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Heuschnupfen

Gibt es ein Mittel gegen Heuschnupfen in der Schwangerschaft?

Guten Tag, ich habe eine relativ starke Gräserpollen-Allergie (Beschwerden: Niesen, Nasenreiz, laufende Nase, starker Schnupfen) und darf mein sonst übliches Antihistaminikum nun nicht einnehmen. Gerne würde ich wissen, ob es etwas anderes gibt oder ggf. ein homöopatisches ...

von erili 09.06.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Heuschnupfen

Medikamente bei Heuschnupfen

Guten Morgen Herr Dr. Paulus Ich weiss noch nicht, ob ich schwanger bin, da ich eine eher unregelmässige Menstruationszykluslänge habe. Nun bin ich verunsichert, da ich die oben erwähnten Medikamente manchmal nehme, wenn es wetterbedingt nötig ist, und bin besorgt, dass diese ...

von simona28 02.06.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Heuschnupfen

Heuschnupfen

Sehr geehrter Herr Dr. Paulus, auch von mir nochmals eine Frage zum Thema Medikamente gegen Heuschnupfen in der Schwangerschaft. Ich bin seit heute in der 28. SSW und leide seit Anfang Mai unter Heuschnupfensymptomen. Bislang traten die Beschwerden nur ab und zu auf, so ...

von susivogel77 05.06.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Heuschnupfen

Heuschnupfenmedikamente in der Stillzeit?

Sehr geehrter Herr Dr. Paulus, meine Frage betrifft die Stillzeit, vielleicht können Sie mir hier aber auch weiterhelfen. Meine Tochter kam am 28.2.15 zur Welt und leider habe ich aktuell schon mit den ersten Heuschnupfensymptomen zu kämpfen. In der Vergangenheit (Ausnahme: ...

von Sabomika 20.03.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Heuschnupfen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.