Dr. med. Wolfgang Paulus

Erst Amoxicillin jetzt Azithromycin?

Antwort von Dr. med. Wolfgang Paulus

Zusätzliche Angaben:

Letzte Regel:15.10.2010
Entbindungstermin:22.08.2011
Zeitraum / Dosis:Azithromycin 500 Einzeldosis

Frage:

Hallo,

ich bin ab morgen in der 30 SSW. Vor 2 Wochen wurden bei einem vaginalen Abstrich Bakterien festgestellt (pathogene Bakterien Enterokokken) meine Ärtzin hat mir zu Therapie Fluomycin VTA und 7 Tage lang Amoxicillin 750mg (3x1) verordnet.

Diese Medikamente habe ich ordnungsgemäß genommen. Letzten Freitag war ich Kontroll Abstrich und heute habe ich von Ihr ein neues Rezept bekommen mit der Begründung die Bakterien wären nicht ganz weg und ziemlich hartnäckig. Jetzt hat Sie mit Azithromycin 500 3 St, verordnet mit der Dosierung alle 3 Stück auf einmal zu nehmen! Ich habe nochmal nachgefragt und das stimmt.

Meine Fragen dazu sind jetzt folgende

1. Laut Packungsbeilage wird mit Azithromycin immer 3 bzw 5 Tage lang behandelt und Dosiert. Dort steht nirgends was von 1500mg als Einmaldosis. Ist diese hohe Dosis wirklich ungefährlich für mein Baby? Eigentlich stehen doch als Alternative andere Antibiotika in der SS eher an.
Meine FÄ will sich von diesem Präparat nicht abbringen lassen, obwohl ich meine Bedenken wegen der vielen Antibiotika Einnahme und der Dosis geäußert habe. Außerdem beunruhigt mich diese Aussage des Beipackzettels sehr :,,Bezüglich Sicherheit von Azithromycin während der Schwangerschaft, liegen nicht genügend Informationen vor. Folglich wird Azithromycin nicht empfohlen, wenn Sie schwanger sind oder planen schwanger zu werden. Dennoch kann Ihnen Ihr Arzt unter schwerwiegenden Umständen dieses Arzneimittel verschreiben. ''

2.Jetzt mach ich mir natürlich Sorgen weil ich diese Bakterien schon so lange mit mir rumschleppe. Könnte das meinem Baby geschadet haben? Letzten Freitag war alles ok, Mumu zu nicht verkürzt ect.

Liebe Grüße

von Beautyholic am 06.05.2011, 18:46 Uhr

 

Antwort auf:

Erst Amoxicillin jetzt Azithromycin?

Jenseits des ersten Schwangerschaftsdrittels liegen inzwischen reichliche Erfahrungen zur Anwendung des Antibiotikums Azithromycin vor.

Anlässlich einer Amiozentese im zweiten Trimenon erhielten in einer großen kontrollierten Studie 21.991 Schwangere 500 mg Azithromycin drei Tage vor der diagnostischen Maßnahme. In der behandelten Gruppe lag die Abortrate mit 7 von 21.219 Fällen (0,03%) eindeutig niedriger als in der unbehandelten Kontrollgruppe mit 36 von 12.529 Fällen (0,28%). Auch ein vorzeitiger Blasensprung trat in der behandelten Gruppe mit 14 von 21.219 Fällen (0,06%) signifikant seltener auf als in der Kontrollgruppe (1,12%). Die Antibiotikaprophylaxe mit Azithromycin scheint daher das Risiko für vorzeitigen Blasensprung und Fehlgeburt bei Amniozentese eindeutig zu vermindern. Eine Beeinträchtigung der kindlichen Entwicklung ist unter Azithromycin in dieser großen Studie nicht zu erkennen gewesen.

Da Sie sich bereits im letzten Schwangerschaftsdrittel befinden, wäre die Anwendung von Azithromycin – auch als Einmalgabe mit 1.500 mg – durchaus akzeptabel. Unerwünschte Vaginalkeime könnten zu einer Frühgeburt führen, haben aber ansonsten keine Auswirkung auf die kindliche Entwicklung.

von Dr. med. Wolfgang Paulus am 08.05.2011

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. Wolfgang Paulus

Grapefruit und Amoxicillin

Guten Tag Herr Dr. Paulus, ich nehme wie oben schon beschrieben seit gestern Morgen Amoxicillin gegen eine Blasenentzündung. Ich habe aus unwissenheit eine Tablette genommen und ca. 30 min später Grapefruit Saft getrunken ( nicht pur sondern eine Schorle von Granini. ...

von Tiny81 25.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Amoxicillin

Amoxicillin

Sehr geehrter Herr Dr. Paulus, ich habe wegen eines grippalen Infekts das Antibiotikum Xiclav verschrieben bekommen. Ich sollte die ganze Packung fertig nehmen, was ich auch gemacht habe. Doch habe ich gerade festgestellt, dass man mir in der Apotheke statt der 10 Stk. Packung ...

von Liliane77 25.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Amoxicillin

Amoxicillinprophylaxe bei Listeriose?

Sorge wegen Listeriose? Ich (18. SSW) war letzte Woche einige Tage bei meinem Schwager, der erkältet war (Reizhusten/Schnupfen).Nun habe ich beginnende Halsschmerzen,Kopfschmerzen und bin etwas matt.Temp war gestern abend 37,8C rektal - sonst habe ich immer Temp 37,2-37.5). ...

von schnuffelmaus75 17.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Amoxicillin

Amoxicillin AL 750

Hallo Herr Dr. Paulus, bereits letztes Jahr hatte ich um einen Wurzelbehandelten Backenzahn eine Entzündung der damalige Verdacht des Zahnarzt das eventuell die Wurzelspitze noch aktiv war. Nach einer Medikamentation mit Antibiotika war der Zahn danach mehrere Monate ruhig ...

von Philine 12.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Amoxicillin

Amoxicillin

Hallo Dr. Paulus, habe die Pille seit drei Monaten abgesetzt, da Kinderwunsch besteht. Befinde mich in diesem Zyklus im 20. Zyklustag und gehe davon aus, daß die "fruchtbaren" Tage vorbei sind und es evtl. "geklappt" haben könnte. Muß aufgrund einer schweren ...

von Molly74 15.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Amoxicillin

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.