Dr. med. Wolfgang Paulus

Betamethasonvalerat

Antwort von Dr. med. Wolfgang Paulus

Zusätzliche Angaben:

Letzte Regel:19.10.2014
Entbindungstermin:25.07.2014
Medikamente:Soderm Lotio
Zeitraum / Dosis:3 Tagen dosis gering
Krankheiten:juckendes nässendes Exzem rechtes Ohr

Frage:

Hallo Herr Dr. Paulus,
Ich habe von meinem HNO Soderm Lotio zum auftragen ins Ohr verschrieben bekommen, ich habe aber nun nachdem ich dies seit 3 tagen benutze von meiner FA gesagt bekommen das wäre nicht so gut. Befinde mich in der 8 Ssw und mache mir natürlich jetzt sorgen . ist der wirkstoff Betamethasonvalerat in irgendeiner weise schädlich für das ungeborene ?
und wie sieht es mit der Bakteriellen Entzündung im ohr aus kann das irgendwelche nachteile bringen ausser das es für mich sehr unangehnem ist ?
Lg und danke im vorraus

von Stefke am 12.12.2014, 14:07 Uhr

 

Antwort auf:

Betamethasonvalerat

Zur lokalen Glukokortikoidtherapie werden oft Hydrokortison und Betamethason eingesetzt. Die allgemeinen Effekte lokaler Kortikosteroidpräparate sind begrenzt, da von normaler Haut nur ca. 3% über 8 Stunden systemisch absorbiert wird (Tauscher et al 2002).

Die Aufnahme hängt von der galenischen Zubereitung und der Beschaffenheit der erkankten Haut ab. Zwei epidemiologische Studien zur äußerlichen Anwendung von Glukokortikoiden in der menschlichen Schwangerschaft ergaben keine Zunahme angeborener Anomalien (Czeizel & Rockenbauer 1997; Mygind et al 2002).

Da es sich bei Ihnen ohnehin um keine großflächige Anwendung handelt, sind kindliche Schäden nicht zu befürchten.

von Dr. med. Wolfgang Paulus am 16.12.2014

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.