Ernährungsberaterin Birgit Neumann

Kochen für Babys und Kinder

Ernährungsberaterin Birgit Neumann

   

 

Wie viel Brot ist okay / Kind isst kein Gemüse

Guten Tag Frau Neumann,
meine Tochter ist 1,5 Jahre alt. Ihr Speiseplan sieht bislang so aus:

Frühstück: 1 Scheibe Brot mit Frischkäse+Obstpüree oder am WE Toast + 1/2 Brötchen mit dem selben Belag

Mittag: (Bislang) Gemüse-Kartoffel-Fleisch Brei

Abendessen: Warmes Essen vom Familientisch und anschließend Milch-Getreide-Brei

Zwischendurch: Obst, Gurke, Knabberbrezel, Kinderkekse, Quetschie, ab und zu mal ein Toast, Joghurt, selten mal Grießbrei, Laugenstange ...

Jetzt die zwei Punkte, welche mir große Bauchschmerzen bereiten und wo ich Hilfe brauche:
1. Sie verweigert den Mittagsbrei neuerdings. Nicht einen Löffel bekomme ich in sie hinein, sie ist allerdings fast am verhungern. Also habe ich ihr Brot gemacht mit Wurst und Käse. Sie hat ca. eine 3/4 Scheibe gegessen. Ich bin mir jetzt aber nicht sicher, ob das zusammen mit dem Brot am Morgen nicht zuviel ist? Ich selber esse morgens Müsli und mittags Brot, sobald sie schläft. Habe auch mal Porridge probiert, aber das will sie nicht. Auch Müsli am Morgen ist schwierig, sie kann noch nicht so gut mit dem Löffel umgehen und sie soll eigenständig essen am Morgen.

2. Am Abend darf sie alles von unserem Essen probieren, aber Gemüse oder gefüllte Tortellini werden fast komplett verweigert. Möhren, Erbsen, Broccoli, Zucchini, Paprika, alles wird max. in den Mund genommen aber dann auch wieder ausgespuckt. Wenn sie jetzt mittags den Brei nicht mehr isst, nimmt sie somit so gut wie gar kein Gemüse zu sich. Das geht doch nicht oder? Was können wir tun? Ich weiß, das es lange dauert bis eine neue Speise akzeptiert wird und es viele Kontakte dafür braucht...
Fleisch+Fisch isst sie auch nicht...
Bislang gehen Nudeln, Kartoffeln, Fleischwurst, Käsepops, Pizzabrötchen, ab und zu mal Mais, kalte Würstchen. Ich glaube viel mehr nicht.

Bislang war ich recht relaxt, weil sie mit dem Mittagsbrei alles wichtige bekommen hat. Wenn sie den jetzt aber nicht mehr möchte, bekommt sie doch viel zu wenig Nährstoffe oder?

Vielen lieben Dank für Ihre Rückmeldung.

Gruß, S. Brümmer

von Saskia B. am 15.05.2019, 14:03 Uhr

 

Antwort:

Wie viel Brot ist okay / Kind isst kein Gemüse

Hallo S. Brümmer
zunächst einmal entschuldigung, dass ich erst so spät antworte.
Mit 1,5 JAhren braucht deine Tochter wirklch keinen klassischen Brei mehr. Es ist okay, wenn du noch öfter breiige Speisen anbietest, wie bspw Kartoffelbrei und co. Ein zusammengemischter Brei aus mehreren Zutaten ist jedoch nicht mehr altersentsprechend. Lass deine Tochter auf jeden Fall die einzelnen Breikomponenten, wenn du sie weiterhin als Brei servieren möchtest, einzeln kennen lernen. Einen Kleckes Kartoffelstampf, einen Klecks Gemüsestampf und etwas Festes für die Hand. Gib ihr dazu einen eigenen Löffel,lass sie selber löffeln und ganz unbedingt auch mit den Händen essen. Du schreibst von Gnocchi? Prima, gib ihr diese zum selbständigen Erkunden einfach zum Brei dazu. Platziere sie daneben und schau mal, wa sie damit anstellt. Gib ihr jeden Tag von diesen Gnocchi. So kann sie sich daran gewöhnen. Wenn deine Tochter die Speisen in den Mund nimmt, hat sie die erste Hürde bereits erklommen. Das ist wunderbar!
Freue dich mit deiner Tochter über diese Erfolge und iss selbst mit Genuß.
Frühstück mit Brot? Super! Deine Tochter darf so viel Brot haben, wie sie schafft. Mittagessen mit Brot? Warum nicht.
Biete ihr doch auch die Möglichkeit beim Mittagessen zusätzlich zum Brot auch nochmals Reste vom Vorabend zu inspizieren.
Abends sollte deine Tochter ebenfalls die Möglichkeit erhalten, gemeinsam mit euch Eltern zu essen und statt eines Milchbreies, solltest du hier stattdessen nur noch eine Portion (Trink-)Milch anbieten - am besten aus dem Becher.
Wenn deine Tochter morgens keine MIilch bekommt, wäre es auch möglich, dass du mittags Grießschnitten (Milch und Weizen/Dinkelgrieß) als Fingerfood anbietest und Reste vom Abendessen und ggf Brot gibst.
Damit deine Toochter bei den eigentlichen Mahlzeiten auch immer gut hungrig iist, wäre es evtl gut, wenn du die ZMZ so gestaltest, dass deine Tochter für die Hauptmahlzeiten wieder ausreichend hungrig ist.
Meinst du, dass dir der ein oder andere Tipp schon weiter helfen wird? Oder wo siehst du evtl noch die eine oder andere Unklarheit?
Bis bald
Viele Grüße
und einen schönen Sonntag
Birgit N.

von Birgit Neumann am 19.05.2019

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Ernährungsberaterin Birgit Neumann

Ernährung mit 11 Monaten - isst mein Kind etwa zu viel?

Liebe Birgit, meine Tochter ist jetzt 11 Monate alt. Ich habe sie 7,5 Monate fast voll nach Bedarf gestillt, danach haben wir von Beginn an relativ viel Fingerfood und relativ wenig Brei angeboten. Beides mag sie gern. Wir essen alle vegetarisch und verzichten auf Kuhmilch ...

von carau 09.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Isst viel, Kind

Mein Kind 13 1/2 Monate isst viel/trinkt wenig Wasser - altersger. Milchmenge?

Hallo! Mein Sohn 13 1/2 Monaten ist ein aufgewecktes Kerlchen und den ganzen Tag "unterwegs", er hat nie Zeit zum Stillsitzen. Laufen kann er seit 2 Monaten. Er isst eigentlich schon immer viel. Auch beim Stillen (bis 7,5 Monate habe ich gestillt) hatte er schon immer viel ...

von katze220681 03.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Isst viel, Kind

Mein Kind isst zu viel

Hallo, meine Tochter ist im Dezember 2 Jahre alt geworden. Seit 2 Wochen will sie den ganzen Tag nur essen. Sie ist zwar auch viel Obst und Gemüse, aber sie kennt gar kein sättigungsgefühl. Was kann ich tun damit sie aufhört ständig nach essen zu betteln. oder ist das in dem ...

von Petrella 26.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Isst viel, Kind

12 Monate, isst wenig, stillt viel

Liebe Birgit, Lotta ist bal 13 Monate alt und sehr interessiert an allem, was wir essen. Doch dabei gibt es zwei Herausforderungen: 1. sie isst nur sehr wenig 2. sie hat oft Probleme mit stickiger Kost, ob wohl wir das schon laaaange üben. Wir machen eine Mischform aus ...

von Mama von Lotta 12.12.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Isst viel

Baby isst wenig Mittagsbrei - auch keine Vielfalt ist erwünscht

Hallo, mein Sohn wird am 19. 5 Monate alt. er bekommt jetzt seit gut 1 Monat seinen Mittagsbrei. Er isst eigentlich auch ganz gut, freut sich auf den Brei. Aber er will keine wirkliche Vielfalt. Wir haben bis jetzt Karotte, Pastinake, Zucchini und Kürbis ausprobiert.. da ich ...

von Baby_and_me2016 16.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Isst viel

Isst er zu viel?

Mein Sohn wird am 17. 9Monate alt ist 74cm groß und wiegt über 10kg. Er bekommt morgens die Brust (Max 20ml mehr habe ich nicht) und 200ml HA Pre. Vormittags meist Obst (halbe Banane halbe Nektarine) manchmal aber auch nichts. Mittags ist er 220g Selbst gekochtes (immer halb ...

von tammy1987 06.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Isst viel

Isst mein Baby zu viel?

Hallo, Mein Sohnemann wird bald 11 Monate alt. Leider bin ich mir, was die Ernährung meines Sohnes betrifft, sehr unschlüssig. Ich habe den Eindruck er isst zu viel... Seine Ernährung sieht wie folgt aus: Ca. 8.30 Frühstücksmüsli aus dem Glas (wenn es schnell gehen ...

von Saskia87 06.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Isst viel

Isst mein Baby zu viel?

Hallo :-), Mein Sohn ist 7,5 Monate alt und wiegt 7.750g. Er zieht sich bereits an unseren Möbeln hoch, steht und läuft auch schon6 ein paar Schritte. (Er ist also quasi den ganzen Tag in Bewegung. ) Sein Speiseplan lautet wie folgt: - 6:00 Uhr 235 ml 1er Milch - ...

von Walkingtree2 28.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Isst viel

Baby isst viel, aber nichts Selbstgemachtes

Liebe Frau Neumann, wir haben 3 "Probleme" mit unserem 8 Monate altem Sohn. Er wurde nur 4 Wochen gestillt und ist seither Flaschenkind. Seit er 4 Monate ist, bekommt er Brei. Wir haben selbst gekocht, dass hat er alles verweigert. Wir sind dann doch auf Gläschenkost ...

von tarah5 22.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Isst viel

Isst meine Tochter zu viel?

Guten Tag, meine Tochter (fast 9 Monate alt) wurde bis zum 6. Monat voll gestillt. Ab da habe ich pue a pue den Mittags-, Nachmittags- und Abendbrei eingeführt. Nachts und morgens wird noch gestillt. Nun ist sie zum Mittag locker 300 g Gemüse-Fleisch-Brei, zum Nachmittag ...

von MamavonSina 24.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Isst viel

Die letzten 10 Fragen an Birgit Neumann
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.