*
HiPP Kindermilch Combiotik getestet
Ernährungsberaterin Birgit Neumann

Kochen für Babys und Kinder

Ernährungsberaterin Birgit Neumann

   

Antwort:

Was Baby in die Hand geben?

Hallo Elio
ja, das ist doch prima. Gib deinem Baby weiterhin Brei. Um Fingerfood zu testen, d.h. um dem Bedürfnis deines Babys entgegen zu kommen, könntest du es einfach mal versuchen. Nimm dein Baby auf den Schoß, so dass es gut aufrecht und gestützt sitzt, damit essen und schlucken gut funktionieren kann. Vielleicht nimmt dein Baby das Essen auch noch gar nicht in den Mund. Vielleicht reicht es ihm, wenn er die Speisen mit den Händen befühlen kann. Damit sich Babys nicht verschlucken, ist eine Art Sicherung vorgeschaltet, wenn man das so sagen kann: der Würgereflex. Dieser wird ausglöst, wenn die Nahrung zu weit nach hinten rutscht. Das ist an sich noch nicht gefährlich. Nur bewirken natürlich mehrere solcher Erfahrungen bei dir und auch bei deinem Baby ungute Gefühle, die sich langfristig ggf negativ auswirken könnten. Mein Rat ist darum: warte den Moment ab, wenn du das Gefühl hast, dass dein Baby wirklich und definitiv bereit ist für Fingerfood. Beginne mit weichen Speisen.
Also dann
Grüße
Birgit Neumann

von Birgit Neumann am 12.02.2019

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Fragen an Birgit Neumann
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.