Ernährungsberaterin Birgit Neumann

Kochen für Babys und Kinder

Ernährungsberaterin Birgit Neumann

   

 

Speisen für fast 12 Monate altes Baby

Hallo Frau Neumann,

meine Tochter wird nächste Woche 1 Jahr alt. Ich wäre über ein paar Tipps dankbar was ich ihr morgens und abends anbieten könnte. Sie mag nämlich momentan gar keine Brotart ...wir haben alles schon versucht. Egal welches Brot oder was drauf kommt. Was könnte ich ihr sonst geben? Sie ist sehr zart und es wäre schön, wenn es etwas wäre wo sie ein wenig zunehmen könnte mit der Zeit. Bin auch für Snack-Tipps dankbar...Speisen, die ich mitnehmen kann, wenn wir unterwegs sind..shoppen/Sonstiges.

Welche Speisen würden Sie mir sonst empfehlen, wenn es schnell gehen muss und ich nicht selber backen muss.
Momentan mag sie fast nur ihre PRE Milch, Zucchini, Heidelbeeren...kann ich ihr die Zucchini und Heidelbeeren auch an mehrere Tagen geben? Und Banane, Kartoffeln und Karotten findet sie "meistens" auch lecker...

Besten Dank.

von Frau Jimmy am 01.09.2019, 03:06 Uhr

 

Antwort:

Speisen für fast 12 Monate altes Baby

Hallo Frau Jimmy
du bietest deiner Tochter morgens Brot an, welches sie in sämtlichen Variationen ablehnt?
Hat sei denn Hunger?
Es gäbe verschiedene Möglichkeiten das Frühstücksproblem zu beheben.
Schau einmal, ob die Uhrzeit passt oder ob ein etwas späterer Zeitpunkt ggf beeser geeignet wäre. Frühstückst du (Papa) selbst gleichzeitig das Gleiche, nämlich Brot?
Zeigt deine Tochter dabei Interesse am Probieren? Richte ihr einfach jeden Morgen das gleiche Frühstück - richte ihr jeden Morgen das immer wieder gleich aussehende Frühstücksarrangement und lass diese gerichtete Tellerchen/Brettchen einfach mal stehen, wenn deine Tochter zur angedachten Uhrzeit kein Interesse zeigt.
Probiere es mit genau diesem Angebot evtl 1 - 2 h später noch einmal.
Indem du deiner Tochter die Möglichkeit gibst, sich an das Aussehen des Tellerchen (mit den Brotstückchen) zu gewöhnen, wirst du bald beobachten können, wie sie freudig zugreifen wird - wenn sie hungrig ist.
Richte die Brotstückchen in ca 1 Quadratzentimenter großen Bröckchen an, damit diese deine Kleine mit den Fingern picken kann. Lege ein schönes Bild daraus, bpsw einen Kreis auf den Teller.
Du kannst etwas Butter/Margarine aufgeben oder das Brot pur anbieten. Belag könntest du daneben, ebenfalls zum mit den Fingern greifen, dazu legen. Etwas Obst?
Du kannst auch eine andere Portionsgröße wählen. Hauptsache ist, dass deine Tochter dies gut greifen, beißen und später gut schlucken kann.
Du kannst Brotsückchen auch mit Brei kombinieren.
Siehe auch einmal hier:
https://www.rund-ums-baby.de/kochen-fuer-kinder/Muss-mein-Kind-Brot-essen_47636.htm
Bananenküchlein:
1/2 Banane mit der Gabel zerdrücken, 1 EI verquirlen. Mischen, in heissem Öl in einer Pfanne ca 4-5 kleine Pfannküchlein backen. as geht besonders gut in einer beschichteten Pfanne mit etwas Kokosöl.
Oder Joghurt:
nimm einen 1 Becher Naturjoghurt (3,5%). Verrühre den Inhalt mit einer Prise Salz cremig. Nimm ein kleines Küchensieb und lege 1-2 Lagen Küchenkrepp (Küchentücher von der Rolle) hinein. Lege das Sieb über eine Tasse und gib den gerührten Joghurt in das Sieb. Decke den Joghurt ab und stelle ihn (mit der Tasse drunter) in den Kühlschrank - für ca 12-24 h. Das Ergebnis schmeckt sahnig und kaum sauer.
Dazu Obst(mus) und ggf zur Gewöhnung noch 1-2- 3 Brotstsückchen.

Sammle die Molke vom Joghurt und backe damit Brötchen:
Molkebrötchen
6 g frische Hefe in 150 ml Molke (oder Wasser) auflösen
250 g Dinkelmehl (Type 1050)
2 EL Öl
1 Pr Zucker
3g Salz
alle Zutaten zu einem Teig verkneten. Teig stehen lassen. Den Teig in ca 6-8 Stücke teilen, zu Brötchen formen. Teiglinge auf ein Backblech (Backpapier) setzen, mit Wasser bepinseln (oder besprühen) und mit einem Ausstechförmchen ein Muster eindrücken, abdecken. Ca 20 min aufgehen lassen. Die Brötchen im Backofen (vorheizen) bei 200° ca 20 min backen.

Waffel(stückchen) als Fingerfood:
1 Ei verquirlen, mit ca 80g Kürbismus oder Apfelmus (Gläschen oder selbstgemacht) und ca 1 EL (Raps)Öl sowie 150 ml Haferdrink (oder Reisdrink/Mandeldrink) plus 50 ml Kuhmilch (oder 100ml Kuhmilch mit 100 ml Wasser oder 200 ml Kuhmilch) und ca 100g Dinkelmehl (Type 1050) VERRÜHREN und quellen lassen.
Waffeln backen.


Wie viel Pre-Milch trinkt deine Tochter momentan am Tag (in 24h)?
Und na klar, kannst du jeden Tag Heidelbeeren und Zucchini, Kartoffeln und Karotten anbieten. Und dazu die neuen Speisen. Das ist prima. Denn auf diese Weise kann sie sich frisch und frei und zwanglos an Neues herantasten.

Also dann
bestimmt ist etwas dabei, was deiner Tochter gefallen wird. Was meinst du?
Was begeistert dich persönlich am meisten? Dann beginne damit. Denn je mehr deine Tochter sieht wie gerne du isst, desto lieber will sie mitessen - wenn sie hungrig ist.
Viele Grüße
Birgit Neumann

von Birgit Neumann am 02.09.2019

Die letzten 10 Fragen an Birgit Neumann
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.