Ernährungsberaterin Birgit Neumann

Kochen für Babys und Kinder

Ernährungsberaterin Birgit Neumann

   

Antwort:

Mit 9 Monaten schon Essen vom Familientisch

Hallo Elio
wenn du deinen Sohn nach wie vor nach Bedarf stillst, kannst du euren Plan sehr vielgestaltig ausbauen und auch problemlos den Milchbrei vom Abend auf den Mittag vorverlegen. Abends kannst du dein Baby fortan mitessen lassen, damit er sich langsam an Vielfalt gewöhnen kann.
Deine Hauptsorge ist das scheinbar unpassende Angebot, welches eure Familienkost charakterisiert. Auf den ersten Blick erscheint dir eure abendliche Kost wenig passend für dein Baby zu sein. Es lohnt ein zweiter Blick, der dir sicher Möglichkeiten zeigt, wie ihr das übliche Essen so konfigurieren, anpassen und ganz bestimmt ergänzen könnt, so dass euer Kind mitessen kann.
Es gibt nur ein paar wenige Punkte, auf die du im Besonderen achten solltest, um die übliche Familienkost so anzupassen, dass sie babygeeignet ist: bspw kein Honig, kein Alkohol, Kaffee und Co, und keine harten (kleinen) Stücke. Man spricht von einer "verantwortungsbewussten Nahrungsauswahl!" * Sicherheit ist immer oberstes Gebot.
Sei sparsam mit Salz und Zucker. Komplett meiden musst du es im Rahmen der Familienkost aber nicht. Dein Baby bekommt ggf mehr Durst. Verwende Salz sparsam und würze euer Essen ggf nach.
Dein Kind sollte alles probieren. um vielfältige Geschmackserfahrungen zu sammeln.Dies ist eine gute Vorbereitung zur Gewöhnung an gesunde Ernährung. Zusätzlich könnt ihr vorübergehend auch einfache (geeignete) Zutaten anbieten wie bspw schlicht gekochte Kartoffel, Nudeln, Gemüse, Fleisch, Fisch, Ei - pur und unverfälscht. Finde ggf ein paar einfache, schnell zuzubereitende babygeeignete Speisen, die ihr ebenfalls zusätzlich routinemäßig immer auch anbieten könnt.
Wenn du hierzu noch Buchtipps suchst - sehr kompakt und auf das Wesentliche beschränkt sind die Bücher von Tatje Bartig-Prang und von Loretta Stern.
Ihr könnt jetzt auch morgens mit Brot beginnen und Brot auch am Abend zusätzlich zur Familienkost anbieten.
Lasst euer Kind jetzt bei Tisch selbst aktiv werden und selbständig essen. Sieh den gedeckten Tisch als Abenteuerspielplatz für euer Kind. Lasst euer Kind eigene Erfahrungen machen. Gebt ihm einen Teller und los geht´s. Alle Sinne sind gefordert.
Also dann
Viel Spaß
beim gemeinsamen Essen mit Spaß
Melde dich gerne noch einmal wenn du noch konkrete Tipps oder Hilfestellung bräuchtest. Bis dann
Grüße
Birgit Neumann


*Dein Kind sollte alle angebotenen Speisen gut und gefahrenfrei kauen und schlucken können. Die Kost sollte nicht zu stark salzhaltig sein. Die Kost sollte weitestgehend frisch und lecker sein. Die Kost sollte in der richtigen Portionsgröße angeboten werden.
Vermeide folgende LM:
rohe und heikle LM (so wie du es sicher noch aus den Empfehlungen der Schwangerschaft kennst - bspw nicht durchgegartes Ei, Fisch/Sushi, Fleisch/Mett, Rohwurstsorten, nicht blanchierte Sprossen, Rohmilch(käse) etc)
Fertigprodukte (zu salzhaltig, zu viel Zucker, sonstiges Inhaltsstoffe, Aromen, Vitamine und Co) - probieren aber in diesem Alter erlaubt)
Kleine LM, harte LM, kleine kleinen runden LM (bspw Nüsse, Nussstückchen, Saaten, Kerne, rohes Apfel rohe Möhre, ganze Erbsen (diese einfach plattdrücken), ganze Johannisbeeren (einfach platt drücken), ..., - wegen der Aspirationsgefahr
Scharfe LM/Gewürze - kann deinem Baby bspw auch Schmerzen beim Essen verursachen
Stark quellende LM (bspw größere Mengen Leisamen oder Chiasamen) - damit sie im Darm nicht zu stark aufquellen und die Verdauung beeinträchtigen, kleine Probiermengen aber okay.
Honig (Botulismusgefahr)
Gefährdende und/oder anregende LM/Getränke wie Alokohol, Kaffee und Tee, etc
ggf zu meiden wären evtl: ganze Salatblätter und Co sowie Haut und Schale vn Früchten/Gemüse - weil das einfach beim Schlucken ggf Probleme verursachen könnte.

von Birgit Neumann am 30.05.2019

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Ernährungsberaterin Birgit Neumann

Essen vom Familientisch

Unsere Tochter ist bald 13 Monate alt nun will sie von Heute auf Morgen keinen Brei mehr essen am Mittag. Wir geben ihr jetzt vom Familientisch ich habe aber das Gefühl sie isst so zu wenig und hat Nachmittags oft früher schon wieder Hunger was kann ich tun damit sie trozdem ...

von Möve 15.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Familientisch, Essen

Blähungen nach Familientisch essen

Guten Morgen. Unser Sohn, ein Jahr, hat noch immer sehr viele Probleme Mit Blähungen, meist so ab vier fünf Uhr in der nähe Nacht Habe angefangen aufzuschreiben was es gab und es tritt Auf wenn er für ihn angepasste Kost vom Tisch ist, bei Brei Schläft er wie gewohnt ...

von Slay+1 13.11.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Familientisch, Essen

Beikost, Essen vom Familientisch

Hallo, ich hätte einmal ein paar Fragen:) Mein Kleiner ist 7 Monate alt und bekommt seit 8 Wochen Mittagsbrei und seit 4 Wochen Abendbrei. Am Dienstag sind genau die 8 Wochen rum, da wollte ich mit dem Nachmittagsbrei anfangen. Langsam wollte ich auch das Fleisch ...

von Knatti 22.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Familientisch, Essen

Essen vom Familientisch

Guten Abend Unser Jüngster ist jetzt 7,5 Monate alt. Heute Abend gabs bei uns Kartoffelbrei. Mein Mann mag den am liebsten ganz nomal gewürzt mit Salz Pfeffer Muskat natürlich auch Butter und Milch und mit Kräutern. Unser Mini wollte sein Brei nicht essen und war am nörgeln. ...

von Fiou 08.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Familientisch, Essen

Wie kriege ich 3,5 Jährige zum Essen vom Familientisch! Gern an alle!

Hallo, ich habe seit 2 Jahren ein Problem mit meiner Tochter heute 3,5 Jahre. Sie isst nichts vom selbst gekochten Essen. Wenn ich was leckeres zubereite (Hackklöschen mit Püree und Gemüse) hilft sie mit aber wenn ich es Ihr auf den Teller tue schiebt sie ihn weg. Hungern ...

von krümelgm 24.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Familientisch, Essen

Familientisch essen

Hallo, mein Sohn ist jetzt knapp über 9 Monate. Seit geraumer Zeit mag er seinen Mittagsbrei absolut nicht mehr essen ( gebe Gläschen). Er ißt vielleicht so 100 gr und hört dann auf. Ich denke dann ist erstmal sein Hunger gestillt. Manchmal ißt er auch nur 70 gr. Mein Sohn ißt ...

von romy02 09.07.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Familientisch, Essen

Beikost und Gewöhnung an den Familientisch

Hallo liebe Birgit, Ich würde gerne wissen, wie ich meine Tochter ( 10 Monate) an den Familientisch gewöhne. Beikost bekommt sie seit dem sie 6 Monate ist, dies klappte eigentlich auch ohne Probleme. Nebenbei wird noch gestillt, vorallem nachts und tagsüber zum ...

von Miss89 05.06.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familientisch

Einführung Familientisch

Hallo zusammen, unsere Tochter ist 11 Monate alt und ihr Essenplan sieht folgender Maßen aus: 08:00 Uhr 230 ml Flasche Säuglingsnahrung 12:00 Uhr Mittagsbrei 15:30 Uhr Getreide Obst Brei 19:00 Abendbrei oder Brot mit Säuglingsnahrung Nach dem Abendessen geht sie ...

von Hannah0217 12.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familientisch

Familientisch

Hallo Frau Neumann Unsere Tochter ist 11 Monate alt. Im Moment bekommt sie morgens Milch, mittags Brei, nachmittags Obst mit Getreide und abends Milchbrei und Milch. Getrunken wird nach Bedarf. Nachts trinkt sie mal keine Milch, mal eine Flasche. Fingerfood ist ...

von AmyBell 27.10.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familientisch

Wir führe ich an den Familientisch heran?

Mein Sohn ist 9 Monate alt und hat einen Zahn. Er ist mit viel Vergnügen seine Breimahlzeiten und bekommt noch Muttermilch. Interesse an unserem Essen wird immer stärker. Wie gestalte ich den Übergang zum Familientisch? Darf er von allem mal probieren, auch leicht gesalzenes ...

von Clumsi 20.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familientisch

Die letzten 10 Fragen an Birgit Neumann
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.