Ernährungsberaterin Birgit Neumann

Kochen für Babys und Kinder

Ernährungsberaterin Birgit Neumann

   

Antwort:

Milchschnitte für einen Zweijährigen

Hallo sonne-20-19
ich weiß wie frustrierend es sein kann, wenn man sich als Eltern darum bemüht seinem Kind eine besondere Ernährung zu ermöglichen und dies von außen gewissermaßen torpediert wird. Bitte lass dir im Gegenzug aber sagen, dass das auch überhaupt nichts ausmacht. Über dieses Thema lässt sich sehr kontrovers diskutieren und würde den Rahmen meiner Arbeit hier im Forum Kochen für Kinder wohl sprengen. Du musst das alles evtl im Großen und Ganzen betrachten. Es gibt den Spruch" Großeltern seien zum Verwöhnen da". Während du momentan in der Milchschnittenversorgung nur die negativen Eigenschaften (künstlich, Zucker, süß, kein Nährwert, Verpackungsmüll, etc) siehst, bedeutet die Milchschnitte aus Sicht der Großeltern evtl etwas ganz anderes (Liebe, Zuwendung, Spaß,...) und dein Sohn hat seine ganz eigene Sicht. Es ist sein Ding, möglicherweise "seine" ! besondere Verbindung zu den Großeltern.
Solange es keine äußerliche "Notwendigkeit" gibt, warum dein Sohn keine Milchschnitte haben darf, solltest du dich hier nicht einmischen. Schaden tut sie ihm nicht wirklich , oder? Wenn doch, dann ist genau das ein Argument, das Oma und Opa verstehen sicher können.
Es ist schließlich ganz wunderbar, dass du um eine gesunde Ernährungserziehung bemüht bist. Zu kontrollieren was dein Sohn andernorts isst, das solltest du dir im Hinblick auf die KiGazeit und später am besten langfristig aber eher abgewöhnen. Wichtig ist jetzt doch nur und vor allem, dass dein Kind zuhause die Möglichkeit erhält, "gesund" zu essen und die Speisen kennenzulernen, die du für angemessen hältst.
Grüße
Birgit Neumann

P.S,
hier ein Rezept für MilchSCHNITTE zum Selberbacken:
2 Eier
35 g Zucker
25 g Mehl (bspw 10g feines Vollkornmehl, 15g Weizenmehl 405)
12 g Stärke
12 g Backkakao
1/4 TL Backpulver
2 -3 TL Mineralwasser
Eier und Zucker sehr cremig rühren. Mehl, Stärke, Kakao und Backpulver sieben und gemeinsam mit dem Mineralwasser unterheben.
Auf ein Backpapier streichen und beii etwa 160°C für 15-20 Minuten backen.

Füllung:
1 Becher steif geschlagene Sahne plus Vanillezucker,
und: nach Wunsch:
(ca 30g) Zucker oder ein anderes Süßungsmittel, sowie etwas Bourbon-Vanillezucker und/oder Vanillesirup
Ggf etwas Sahnefest (bio) in die Sahne rühren.

von Birgit Neumann am 04.07.2019

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Fragen an Birgit Neumann
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.