*
HiPP Kindermilch Combiotik getestet
Ernährungsberaterin Birgit Neumann

Kochen für Babys und Kinder

Ernährungsberaterin Birgit Neumann

   

 

Kind 9 Monate

Ich habe bei meinem letzten Beitrag vergessen zu fragen ob die Milch jetzt noch aufgekocht werden muss oder jetzt auch so gegeben werden darf?(Kind 9 Monate)
Und darf er Hackfleisch essen? Würde gerne Frikadellen machen? Und wie ist das mit frischkäse oder leberwurst usw. Als Brotaufstrich? Und darf er Käse? Auf dem Brot oder zB auf dem nudelauflauf?

Vielleicht im allgemeinen. Auf was muss ich denn jetzt noch achten? Was darf er noch nicht?

von Mandywa am 12.02.2019, 08:37 Uhr

 

Antwort:

Kind 9 Monate

Und wenn ich Frikadellen mache würde ich gerne ein Teil einfrieren. Kann er sie dann wieder aufgetaut essen? Was muss ich dabei beachten?

von Mandywa am 13.02.2019

Antwort:

Kind 9 Monate

Hallo Mandywa
die Milch bitte noch abkochen und Milch am besten nur in Form von Brei/Grießschnitten/Porridge/MIlchreis etc geben. Zum Trinken eignet sich Kuhmilch vor dem 1. Geburtstag noch nicht. Wenn du Kuhmilch als trinkmilch anbieten willst, dann, dann serviere sie in einer kleine Tasse, nicht täglich, nur um dein Baby langsam und gemächlich, an den Geschmack bzw die Trinkweise zu gewöhnen - mit klitzekleinen Mengen.
Hack kann dein Baby essen. Bevorzuge mageres Fleisch und gare (in Pfanne oder Ofen oder kochen oder dämpfen) es gut durch. Du kannst sie auf Vorrat zubereiten und nochmals nach dem Tiefkühlen aufwärmen.
Käse ist im Rahmen der Probiermöglichkeit bei der Familienkost möglich. Frischkäse kann auf Brot gestrichen werden.
Hier folgt nun noch eine Art Liste mit Lebensmitteln die im 1. Lj noch nicht gut geeignet sind:
Grundsätzlich gilt:
Wenn du dir bei etwas unsicher bist, dann gib deinem Kind nur wenig davon und selten.
Alkohol und Kaffee, Schwarz- und Grüntee sind, das ist klar, tabu. Sie haben in der Kinderküche nichts verloren. Aber das ist ja klar.
Keinen Honig und nichts, was deinem Baby beim versehentlichen Verschlucken besonders gefährlich werden könnte wie bspw Nüsse, Nussstückchen. Meide auch kleine, harte Lebensmittel, wegen der Aspirations- und Verletzungsgefahr.
Ansonsten gilt: erlaubt ist, was nicht ausdrücklich verboten.
Fischgerichte (auch bei Filet) immer genau auf Gräten prüfen. Fischstäbchen (können nach dem Garen von der Panade befreit werden) sind i.d.R. aber grätenfrei und eignen sich deshalb besonders gut.
Hirse, Quinoa und Amaranth sollten regelmäßig und in größeren Mengen besser erst ab dem 3. Lj auf den Tisch kommen. Kleine Mengen und das mal ab und zu sind kein Problem. Ausnahme: Baby-Hirseflocken, Hirseflocken.
Ganze Nüsse sind wegen der Verschluckungsgefahr noch nicht gut geeignet. Da sie hart sind, können sie beim Verschlucken Probleme verursachen. Nüsse als Mus oder fein gerieben sind aber geeignet.
So ist es auch mit den kleinen Kernchen bei Himbeeren und Johannisbeeren (bei Marmelade drauf achten) - möglichst entfernen.
Leinsamen ist in größeren Mengen weniger gut geeignet. Chiasamen nur zum Probieren, weil du das bspw isst, in ganz kleiner Menge aber ab und zu okay.
Zwiebel, Knoblauch, sind individuell unterschiedlich verträglich und deshalb gibt es keine Empfehlung :-)
Das musst du ausprobieren.
Scharfe Gewürze, Chili, Pfefferminze und Co bitte meiden.
Betreffs Rohmilchkäse (und Listeriengefahr i.A.) ist es ähnlich wie bei Schwangeren:
So auch Salmonellen oder Toxoplasmose, z.b. in Bezug auf Salami, die aber ohnehin für Essanfänger viel zu würzig ist.Aber: nicht jeder Rohmilchkäse hat Listerien - die Wahrscheinlich ist hierbei nur höher. Vorsicht ist außerdem diesbezüglich immer auch bei Rohkost angeraten! Rohkost vor der Verarbeitung darum immer super gut waschen, waschen, waschen!
Und : wenn du Rohmilchkäse durcherhitzt, besteht keine Gefahr mehr und dein Kind kann mitessen.
Bei Weichkäse wie Brie oder Camembert kannst du die Rinde wegschneiden, dann verringerst du das Risiko enorm. Denn Listerien wachsen nicht ins Käseinnere.
Schinken ist im 1. Lj noch nicht geeignet, Klitzekleine Probiermengen ab 2. Lj okay.
Gläschen mit Schinken als Inhalt, haben als Zutat einen Ungepökelten, welcher viel besser geeignet ist.
Also dann
Grüße
Birgit Neumann

von Birgit Neumann am 13.02.2019

Die letzten 10 Fragen an Birgit Neumann
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.