kostenlos anmeldenLog in

   
Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Gruppen
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Forum Kochen und Backen
Rezepte für Eltern von Eltern
 
 
 
 
  Birgit Neumann

Ernährungsberaterin Birgit Neumann
Kochen für Babys und Kinder

 

Antwort:

Re: Familienkost für 9 Monate altes Baby

Hallo herzkoenigin1982
ja das ist doch ein prima Anfang für den Übergang zur Familienkost. Ganz so schnell muss der Übergang allerdings nicht sein. Dein Baby darf sich weitershin ruhig mehr Zeit lassen und sich langsam umgewöhnen. Richte dich aber auch nach ihm und seinen Bedürfnissen. Ziel ist es, dass euer Baby langfristig sich als vollwertiges Mitglied bei Tisch fühlen kann.
Dein Baby bräuchte jetzt noch etwa 400-500 ml Säuglngsmilch am Tag (als groben Richtwert). Von dieser Menge können etwa 200 ml durch Kuhmilch ersetzt werden, wenn die Kuhmilch in Brei verarbeitet wurde.
Wie wäre es denn, wenn du statt dem Babymüsli am Morgen jetzt Brotstückchen anbietest - dazu seine Premilch? Brot (in kleinen Stückchen, dünn mit Butter bestrichen) ist jetzt zum Frühstück ideal. Dein Baby kann es selbständig greifen und essen. Das Kauen fordert die Kaumuskulatur. Das ist wunderbar.
Das Mittagessen k)gewohnte Gläschen kannst du ergänzen. Biete doch hier einfach noch einmal Reste vom Abendessen (soweit möglich) an. Das Kaisergemüse eignet sich bspw gut.
Eine andere Möglichkeit wäre, dass du das Müsli jetzt anbietest (milchfrei - mit Pflanzendrink bspw) oder nochmals Brot. So könntest du die Abendmahlzeit einfach tauschen und deinen Sohn abends bei euch mitessen lassen. Die Abendflasche beibehalten.
Der Grund, warum man abends eher einen Brei bzw eine Mahlzeit aus Brot/Getreide und Milch empfiehlt ist ganz einfach:
die Mittagsmahlzeit, bestehend aus Gemüse, Fleisch (Eisenlieferanten) sollte nicht mit Milch (dadurch verbesserte Eisenresoprtion) kombiniert werden. Bei der Abendmahlzeit fördert die Milch wiederum den guten Nachtschlaf und die Kombination aus MIlch mit Getreide gilt zudem als leicht bekömmlich und verdaulich. Üppige und gehaltvolle Abendmahlzeiten könnten (!) den Schlaf ggf beeinträchtigen. Soweit sind die Pläne eben theoretisch erstellt.
Du kannst den Plan nun entsprechend euren individuellen Gewohnheiten und Vorlieben umändern. Wichtig ist vorrangig, dass euer Sohn gut und gerne mitisst, sich umgewöhnen und anpassen kann und Essen mit Freude erleben kann. Dann klappt das mit der Umstellung und auch mit der Verdauung gut.

Der übliche Beikostplan für Babys ab dem 10. Lm sieht in etwa so aus:
morgens: Brot und Säuglingsmilch, ggf etwas Obst
Brot eignet sich ideal, da morgens die Bereitschaft zum Kauen hoch ist. Kauen ist wichtig für die Ausbildung einer kräftigen Kaumuskulatur.
ZMZ: Brot oder Obst
je nach dem wie lange die Zeitspanne bis zum Mittagessen ist, kann eine Zwischenmahlzeit sinnvoll sein. Hier gibt es entweder etwas Obst oder je nach dem evtl auch noch einmal etwas Brot.
Mittag:
Mittagessen entweder sehr basic in Anlehnung an die üblichen Breie oder bereits bekannte einfache Gerichte und/oder Familienkost
neu ist jetzt, dass neben dem üblichen Brei und bekanntem Fingerfood auch schon Familienkost, vermehrt stückige Nahrung und das selbständige Essen, das Erlebnis ganz besonders im Vordergrund der Mahlzeit stehen.
Nachmittag/ZMZ:
Obst (als Brei oder als Finerfood) ggf Babykekse, erste, wenig süß schmeckende Muffins, Waffeln etc - je nach Hunger
Vielen Babys reicht es aus, einfach "nur" Obst (Obst-Fngerfood) zu essen.
nachmittags ist ein Energienachschub durch Kohlenhydrate (Obst und/oder Getreide) erwünscht. Diese Mahlzeit sollte milchfrei (stillen erlaubt) sein. Milch als Bestandteil von Kuchen und Co ist ab und zu o.k.
Abends:
Brot und Säuglingsmilch (oder: Grießbrei, Haferbrei/müsli), Nudeln und Säuglingsmilch etc
die Kombination aus Getreide mit Milch fördert den guten Nachtschlaf.
dazu Obst/Gemüse
tagsüber zwischendurch bzw nach den Mahlzeiten:
Wasser, ggf Tee

Also dann
Grüße
Birgit Neumann


von Birgit Neumann am 07.01.2019
 
 
Frage beantworten
Frage stellen
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an Ernährungsberaterin Birgit Neumann:

Beikost, Familienkost - Baby 10 Monate

Hallo! Mein Sohn wird nächste Woche 10 Monate alt. 6 Monate habe ich voll gestillt und dann, unter Berücksichtigung der Beikostreifezeichen, mit Brei begonnen. Es hat lange gedauert, bis er mehr als ein paar Löffelchen gegessen hat. Momentan sind wir bei ca 100g ...

Tina87   02.12.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Familienkost, Baby
 

Familienkost - Kochen mit Baby

Liebe Frau Neumann, Ich bin auf der Suche nach einem guten Buch zur Inspiration - die Rezepte sollten für mein Baby/später Kleinkind und uns Eltern gleichermaßen geeignet sein. Wir essen hin und wieder auch Fleisch und ich lege Wert auf vollwertige gemüselastige Gerichte. - ...

Frl_Honig   04.09.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Familienkost, Baby
 

Wie Baby für Familienkost begeistern?

Liebe Birgit, meine kleiner Sohn ist 10 Monate und isst seit 4 Monaten Beikost. Mittlerweile sind die Menge schon recht ordentlich (bis zu 220g). Im Moment sieht unser Essen so aus: Früh Stillen 2. Frühstück: Obst-Getreide-Brei Mittag: Gemüse-Fleisch (meistens Gläschen), ...

Audi85   02.05.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Familienkost, Baby
 

Familienkost kochen für 9 Monate altes Baby

Hallo liebes Team! meine Tochter ist 9 Monate alt und recht weit für ihr Alter. Das betrifft die Motorik als auch das Essverhalten. Beides natürlich durchaus positiv. :-) Sie trinkt morgens und abends ihr Milchfläschchen mit Genuss und bisher gab es vormittags ein paar ...

Asihasi22   22.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Familienkost, Baby
 

Baby 9 Monate - Was darf es an Familienkost essen?

Liebe Frau Neumann, erstmal herzlichen Dank für ihre tolle Arbeit hier in diesem Forum. Ich bin momentan etwas unsicher bei der Ernährung meines neun Monate alten Sohnes. Kurz zum Hintergrund. Mit sieben Monaten fing mein Sohn an, sich langsam fürs Essen zu interessieren. ...

JoMo88   18.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Familienkost, Baby
 

Baby will keine Familienkost

Hallo, ich habe ein Problem mit meinem Baby. Er ist 11,5 Monate alt und ich verusche ihn seit 1,5 Monaten an Familienkost zu gewöhnen wobei ich die Stücke ganz klein schneide (5x5mm). Mein Kleiner weigert sich alles Stückige zu essen er verzieht das Gesicht und schlägt gegen ...

Augustmama   29.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Familienkost, Baby
 

Baby 9 Monate Familienkost

Guten Morgen :), ich lese immer gern im Forum mit, doch heute habe ich selbst ein paar Fragen. Unser Sohn wird morgen 9 Monate alt. Er mag, bis auf den Abendbrei (Milchgriesbrei+Obst) keine Beikost, ist aber an unserem Essen interessiert, d.h., wenn ich eine Banane, Brot ...

AnneB79   03.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Familienkost, Baby
 

baby, 8 monate will am liebsten familienkost,was soll/kann ich ihm geben

mein sohn wird die woche 8 monate alt.er wurde 7 monate voll gestillt. er bekommt seitdem mittags brei, gern isst er ihn nicht, in seinem stühlchen will er ihn gar nicht essen, da dreht er sich immer weg, lege ich ihm abends ein stück brot hin bleibt er ganz lieb sitzen und das ...

BaJo0512   26.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Familienkost, Baby
 

Familienkost für Baby mit 9 Monaten

Hallo, mein Sohn, 9 Monate alt, hat im Moment folgenden "Speiseplan": - morgens ca. 150 ml 2erMilch, danach Vollkorntoast oder Brot - mittags Gemüsebrei (mit Fleisch) - nachmittags noch Reisflocken mit Birne, evtl. Apfelschnitz mit Zwieback - abends Brot mit Biobutter und ...

Irina81   24.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Familienkost, Baby
 

familienkost? was kochen baby 1 jahr

huhu birgit mal wieder frage ich nach ;) puppe wird bald 1 jahr und nun frage ich wie ernähre ich das scheißerchen ;) sie wird die nacht 2 oder 3 mal gestillt. früh gestillt mittags kartoffeln zerdrückt mit kohlrabi und brokkoli oder zucchini nachmittag fertigbrei ...

anjaschl   17.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Familienkost, Baby
    Die letzten 10 Fragen an Birgit Neumann  
Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2019 USMedia