Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Maikäferchen2017 am 09.07.2019, 9:53 Uhr

Zweit-Kindersitz für Oma & Opa

Hallo,
ich gehe ab August wieder arbeiten und an 3 Tagen ist unsere Kleine (2 Jahre) dann bei den Omas und Opas aufgeteilt. Die möchten nun gerne eigene Kindersitze, wir dürfen sie uns aber aussuchen bzw. sollen sie besorgen. Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Oder habt ihr dieselben, wie bei euch? Oder billigere? Unser eigener hat über 400 Euro gekostet, so teuer sollen die Zweitsitze eigentlich nicht werden. Bin gerade etwas überfragt... Sie sollen möglichst billiger sein, aber ja nicht schlechter. Was habt ihr für welche bzw. haben eure Eltern/Schwiegereltern eigene? Ab welchem Alter (Kind) seid ihr damit angefangen?

 
11 Antworten:

Re: Zweit-Kindersitz für Oma & Opa

Antwort von 2o11 am 09.07.2019, 12:07 Uhr

Hier haben Sie eigene.
Die ich allerdings ausgesucht und bezahlt habe.
In unserem Auto gibt's den maxi cosi tobi und bei meinen Eltern den maxi cosi pearl. Der wird aber noch gegen einen tobi getauscht.
Die beiden größeren haben auch jeweils ihre Sitze.

Der zwerg im tobi ist knapp 1 Jahr. Und ja er fährt nicht rückwärts.

Beim mittleren hatten wir den axkid minikid und besafe izi combi x3. Beide gebraucht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zweit-Kindersitz für Oma & Opa

Antwort von Konfusius am 09.07.2019, 12:23 Uhr

Hallo,

wir haben einen Sitz, der gar nicht so teuer, uns aber ein gutes Gefühl vermittelt hat, daher denke ich, dass es gar nicht so sehr auf den Preis ankommt, sondern ihr müsst euch denken: "Ja, da kann ich mein Kind ruhigen Gewissens reinschnallen!"

Falls ihr einen spezialisierten "Babyshop" in der Nähe habt, dann würde ich da mal hinfahren und mich beraten lassen. Wir haben einen in der Umgebung, da dürfen die Kinder auch probesitzen und man bekommt als Eltern noch mal ein ganz anderes Gefühl dafür.

Es muss nicht das teuerste Modell sein, aber ihr solltet ein gutes Gefühl damit haben und vielleicht legen die Großeltern bei netter Nachfrage ein bisschen was drauf? Sie müssen ihn ja nicht ganz kaufen, aber vielleicht kann man sich auf eine kleine Beteiligung einigen.

Meine Mutter hat übrigens auch den Wunsch geäußert, wir mögen einen Zweitsitz für sie anschaffen. Tatsächlich benötigen wir in naher Zukunft einen zweiten Sitz für uns selbst, weswegen wir schon mit dem Gedanken gespielt haben, einen anzuschaffen und ihn so lange meiner Mutter zu leihen, bis wir ihn selbst brauchen, aber dann dachten wir, dass wir auch nichts überstürzen müssten, weil meine Mutter eh den Kleinen so selten mit dem Auto mitnimmt, dass es sich eigentlich nicht wirklich lohnen würde.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zweit-Kindersitz 2nd Hand...

Antwort von Lillimax am 09.07.2019, 12:32 Uhr

Wir haben den Zweitsitz einfach bei Ebay gebraucht gekauft. Wir hatten uns für einen Römer entschieden, beim zweiten Kind für einen Recaro. Ich finde es genial, den Zweitsitz gebraucht zu kaufen, denn so bekommt man günstig einen guten Markensitz und muss nicht auf No Name zurückgreifen.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zweit-Kindersitz für Oma & Opa

Antwort von Jomol am 09.07.2019, 12:51 Uhr

Ich würde nach einem preisgünstigen Rückwärtssitz suchen, den aber mit dem OmaOpa-Auto kaufen, damit er auch reinpaßt. Gern auch gebraucht, wenn man die Leute kennt und weiß, daß es kein Unfallsitz ist.
Grüße,
Jomol

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zweit-Kindersitz für Oma & Opa

Antwort von Maroulein am 09.07.2019, 20:34 Uhr

Unsere Tochter ist drei,sie passt noch lange in ihren Reboarder,wir haben den Be Safe Izi ,in unserem Wagen zum Gurten,in Opas Wagen mit Isofix,da muss er einfach einfacher einzubauen sein,den zum Gurten würde der Opa nicht mehr gescheit hineinbekommen,auch wenn wir den Einbau fast immer machen,da der Sitz auch Ordentlich schwer ist.

Das wäre ja definitiv ein Kriterium bekommen die Großeltern den Sitz gehoben und eingebaut (gut meine Eltern sind über 70 und krank,bei uns spielt das halt eine Rolle)

Und passt der Sitz zum Auto,meine Eltern kaufen sich im Sommer ein neues Auto und da passt der Sitz nicht mehr rein,dann werde ich den in mein Auto nehmen und die beiden bekommen einen der gut ins Auto passt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zweit-Kindersitz für Oma & Opa

Antwort von Ani123 am 09.07.2019, 21:49 Uhr

- soll das Kind rückwärts fahren?
- möchtet ihr einen Sitz bis 18kg oder einen, der von 9-36kg nutzbar ist? Zweites hat den Vorteil, dass nicht nochmal gewechselt werden muss.

Ich habe einen Maxicosi priori, geschenkt bekommen über ebay. Selbstverständlich habe ich ihn mir vorher gründlich angeschaut und er ist unfallfrei. Ledeglich der Bezug war älteres Modell+Farbe ausgeblichen. Da bin ich über ebay auch günstig wieder dran gekommen. Der Sitz ist top und die Kinder (Patenkinder) sitzen gerne drin.

Zudem habe ich für die älteren Kinder einen cybex solution m fix. Bei dem Sitz war mir Isofix wichtig, weil das Kind mit dem 3-Punkt-Gurt angeschnallt wird. Da ist es mir wichtig, dass der Sitz extra befestigt ist.

Ich hatte auch schon den joie trillo shield. Guter Sitz, preisgünstig und ab 9kg mit Fangkörper zu nutzen, aber er ist schmal. Für ein kleine und schmale Kinder optimal, für normal gebaute Kinder nicht. Ein normal gebauter 7-jähriger saß darin wie eingeengt. Ich habe den Sitz dann verkauft.

Sitze mit Fangkörper sind von 9-36kg. Vielleicht ist das was für die Großeltern?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zweit-Kindersitz für Oma & Opa

Antwort von Häsle am 10.07.2019, 8:06 Uhr

Meine Eltern haben sich beim ersten Enkel selber einen Sitz gekauft (einen von Maxi Cosi, ist aber schon 15 Jahre her). Der wurde dann für drei Enkel benutzt. (Enkelin 2 war meine Tochter). Für Enkel 4 (meinen Sohn) wollten sie ihn nicht mehr benutzen, weil er da schon ziemlich mitgenommen und über 10 Jahre alt war. Mein Sohn war aber eh nicht so oft dort wie die anderen Enkel. Da haben wir einfach seinen Sitz aus unserem Auto benutzt.

Wir haben aktuell zwei Cybex Sitze. Solution x-Fix und Pallas Fix. Der Pallas hat einen Fangkörper bis 18 kg und wurde bei meinem stämmigen, stabilen Sohn schon mit einem Jahr benutzt. Der Fangkörper blieb bis vier Jahre dran, dann wurde der Brocken zu schwer. Wir sind sehr zufrieden mit den Cybex-Sitzen. Sie passten bisher in jedes Auto (Sportwagen, Jeep, Van, Limousine, Bus...), auch wegen der Einstellmöglichkeit von Isofix und Rückenlehne.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zweit-Kindersitz für Oma & Opa

Antwort von basis am 10.07.2019, 8:19 Uhr

Ich würde einen Sitz kaufen, in dem ich mein Kind auch sonst bei mir im Auto transportieren würde. Warum sollte ihnen bei Oma und Opa weniger passieren können als bei uns? Aber klar, der Zweitsitz muss halt auch zum Zweitauto irgendwie passen. Sprich, auch den Zweitsitz würde ich immer mit Auto(s) und Kind erst mal "anprobieren".

Und wenn das zu teuer wird, dann kann halt nicht jeder einen eigenen Sitz kaufen, sondern die werden unter den Omas/Opas ausgetauscht. Ggf. kann man gebraucht schauen, allerdings würde ich persönlich die nur von Leuten kaufen, die ich auch kenne und wo ich weiß, wie die Sitze behandelt werden.

Bei uns haben Oma und Opa die Kinder nicht regelmäßig und deshalb auch keine eigenen Sitze, sondern entweder unser Auto genommen oder unsere Sitze. Vor dem dritten Geburtstag sind meine Kinder nur im Notfall mal vorwärts gefahren und für die zwei Gegelenheiten haben wir einen Sitz von Bekannten geborgt - war ein Römer.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zweit-Kindersitz für Oma & Opa

Antwort von Maikäferchen2017 am 10.07.2019, 12:45 Uhr

Danke für eure Antworten.
Wir selber haben den Maxi Cosi 2way Pearl, der aber nur bis 18kg geht. Für unsere Urlaube (Wohnmobil) haben wir einen Römer (weiß gerade nicht genau welchen), der ohne Isofix ist. Da die eine Oma auch kein Isofix im Auto hat, wird sie den wohl kriegen, dann könnten wir uns schon mal einen sparen. Zumal dieser auch bis 36kg ist.
Bei einem weiteren sollte es dann auch gleich einer bis 36kg sein. Gebraucht würde ich nur von Bekannten nehmen, aber da will gerade keiner was loswerden. Also doch lieber neu... Mal schauen... Ich guck mir mal eure ganzen Genannten an, vielleicht ist da ja was für uns dabei. Danke erstmal!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zweit-Kindersitz für Oma & Opa

Antwort von c33 am 11.07.2019, 8:01 Uhr

Wir haben auch zweimal den 2way-pearl in unserem Auto. Wenn meine Eltern die Kinder mitnehmen, dann tauschen wir einfach die Autos und die Sitze bleiben an Ort und Stelle.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zweit-Kindersitz für Oma & Opa

Antwort von yve15 am 12.07.2019, 9:34 Uhr

Wir haben den Joie transcend. Der geht vom Preis her, finde ich.
Zuerst hatte ich den f. mein Auto. Als dann das Thema 2. Sitz f. Oma+Opa-Auto aufkam waren wir alle zusammen in nem Fachgeschäft und haben uns beraten lassen. Meine Kleine hat mehrere Sitze ausprobiert.

Fazit: Es ist f. Oma+Opa das gleiche Modell geworden. Da uns die anderen v. Passform/Funktionalität etc. nicht überzeugt haben. Der Preis hat in dem Fall dann keine Rolle mehr gespielt.

VG Yve

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Rund ums Kleinkind - Forum

Oma und Opa schenken nichts zum Geburtstag

Hallo! Ich habe eine Frage. Meine Tochter hat in ein paar Tagen Geburtstag und meine Eltern werden ihr wahrscheinlich nichts zum Geburtstag schenken... . Bisher haben Sie noch nicht gefragt, was sie sich wünscht. In der Vergangenheit war es so, dass ich mich da ...

von Muckel_315 18.02.2019

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Opa, Oma

Tochter möchte nicht zu Oma und Opa

Hallo zusammen, mir liegt da etwas am Herzen. Zu meinem Problem: Meine Tochter ist 3 Jahre und 5 Monate alt. Sie hat noch recht viele Omas jedoch nur ein Großelternpaar bei dem sie auch schlafen kann. Das sind meine Eltern. Ausserdem gibt es noch meine ...

von winkelchen 30.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Opa, Oma

Omas und Opas benennen

Hallo ihr Lieben, Ich brauche mal einen Rat. Meine Kleine ist jetzt 3 Monate alt und es gibt große Diskussionen wegen der Omas und Opas. Meine Eltern und die Eltern meines Mannes sind schon lange geschieden, wir haben aber zu allen Elternteilen guten Kontakt. Meine Mutter ...

von Menixe 27.03.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Opa, Oma

Wie viel Zeit bei (nah wohnenden) Opas und Omas?

Wie viel Zeit verbringen eure Kinder bei den Großeltern? Oder was fändet ihr "normal" oder "in Ordnung", sofern es bei euch nicht an der Distanz scheitert oder scheitern würde? Unser Großer ist einmal in der Woche nachmittags bei meinen Eltern und am WE einen Tag mit ...

von Tinchenbinchen 23.12.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Opa, Oma

bei Oma und Opa zu langweilig

Hallo, Problem steht da,die Großeltern sind meiner Tochter (2,4 Jahre jung) zu langweilig.Wenn wir da sind,spielt die Oma mit ihr mal Hoppereiter oder gießt mit ihr Blumen im Garten,sie hat dort auch ein Planschbecken und Buddelkasten.Aber sie will nie allein dort mal ...

von sabs21 01.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Opa, Oma

riesen Probleme beim Abholen aus KITA von Oma und opa

Hallo, wir haben ein Problem. Unsere Tochter(3) lässt sich nicht (mehr) von den Omas und Opas abholen. Wenn die Omas und Opas in die Kita kommen, erstarrt sie vor Schreck und läuft direkt zu ihren Erzieherinnen in den Arm, wo man sie nur unter größtem Protest runter bekommen ...

von choizz 18.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Opa, Oma

Geschenk für Oma und Opa

Hallo ihr lieben! Als stolze Mama will ich meinen Eltern zur Geburt meines Kleinen ein Geschenk machen. Vor allem, weil sie mich so gut unterstützt haben. Jetzt schwanke ich zwischen dem hier: http://amzn.to/15M1EqZ und dem http://amzn.to/XHVcPZ Würde gerne ohne ...

von AnnikaD 13.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Opa, Oma

Plötzliche Traurigkeit während Aufenthalt bei Oma und Opa

Hallo zusammen, würde mich über Erfahrungen und Tipps freuen, die meinen Mann und mich eventuell etwas beruhigen könnten. Folgende Situation ist bei uns gegeben. Unser Sohn (fast 18 Monate) ist eigentlich hauptsächlich ein Strahlemann und mit Kleinigkeiten leicht zu ...

von ItsABoy2011 23.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Opa, Oma

...für Oma und Opa

Hallo, alle zusammen! Würde gerne mit meinem Sohn, 2 1/2 Jahre, etwas nettes für Oma und Opa zum Geburtstag basteln... Salzteig hatten wir schon letztes Jahr ( okay, das war ein Salzteigklumpen mit Glitzersteinchen und Nelken drin ). ...

von Bonsai74 28.08.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Opa, Oma

Oma und Opa Kind

Hallo Mein Sohn (2) ist jetzt schon den 3ten Tag bei meinen Eltern und will da nicht weg.Zum glück ist meine mutter den ganzen Tag da weil sie krank geschrieben ist und mein Vater ist nur vormittags auf arbeit.Aber irgentwie tuts weh,das der große nicht mehr nach hause ...

von Babybunny007 10.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Opa, Oma

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.