Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von HeikeD&Dennis&Melina am 26.03.2004, 22:44 Uhr

Weis nicht mehr weiter ?!

Hallo,

Meine kleine 2 1/2 Jahre, ist im moment extrem schlimm, sie heult für jede kleinigkeit, hängt nur an mein Rock ziepfel, will immer auf dem Arm oder Schoss, und das geht schon seit Wochen so.
Und wenn sie mal ihr willen nicht bekommt schreit sie was das zeug hält, bekommt richtige wucht ausbrüche, und schlägt sogar.
So langsam bin ich echt am verschweifeln, und weis nicht mehr was ich machen soll, zu mal ich noch ein Sohn von fast 4 J. habe, und ich meistens mit den beiden Kindern alleine bin, trotz das ich einen Mann habe, der aber Berufstätig ist.
Und selbst wenn mein Mann mal zuhause ist, ist er auch keine sehr große hilfe, den mir kommt es so vor als wenn sein PC wichtiger ist als seine Familie.
Ich versuche meinen beiden Kinder so viel aufmerksamkeit und liebe zu geben wie ich nur kann, und der kleinen zur zeit sogar noch mehr als den großen, aber dennch sind meine Nerven nicht stark genug, und ich muss auch wirklich zu geben das ich manchmal aus der Haut fahre in dem ich mal etwas lauter werde und schimpfe, aber schlagen zu ich nicht, niemals.
Viele sagen auch das es wohl am alter des Kindes liegt, da wollen die meisten mit dem Kopf durch die Wand, merkt man ja an meiner Tochter.
Hat von euch noch jemand so einen Dickkopf Zuhause, was habt ihr dagegen gemacht?

Danke das ich mich hier ausheulen durfte, tut gut drüber zu reden, auch wenn es nur hier im Forum ist.

P.s. Sorry das es etwas verwirrt geschrieben ist.

LG.Heike

 
5 Antworten:

Das ist normal...

Antwort von austrianmum am 27.03.2004, 8:47 Uhr

...ich weiß das hilft dir jetzt auch nicht weiter, aber ihr Verhalten ist typisch für das Alter. Sie trotzt, wie man so schön sagt. Sie testet ihre und deinen Grenzen aus. Wie weit kann ich gehen? Und wenn ich weiter gehe was passiert dann? Das ist interessant für sie und eine wichtige Lernphase. Versuch einfach konsequent zu bleiben und ihr die Grenzen aufzuzeigen. Das mit dem Anschreien ist mir auch passiert-passiert heute noch ( Julia ist 4) manchmal. Das find ich jetzt nicht sooo schlimm. Besser man reagiert sich so ab als mit Taten.
Wenn Julia zu Hause getrotzt hat hab ich sie entweder in ihr Zimmer verfrachtet für eine Auszeit ( 2 min.) oder ich hab den Raum verlassen. Zuschlagen durfte sie bei mir nicht. Da hab ich sie bei der Hand genommen und ihr das immer und immer wieder gesagt das das weh tut und ich das nicht will.
Unterwegs wenn sie einen Anfall bekommt heißt es halt Zähne zusammenbeißen und konsequent bleiben. Nicht das sie mit ihrem Verhalten auch noch erreicht was sie will.
Aber ganz wichtig ist vor allem das ihr die schöne und ruhige Zeit nutzt. Das ist Balsam für die angegriffenen Nerven und stärkt für den nächsten Angriff.
Zum Thema Mann muß ich sagen das du mal ernsthaft mit ihm reden solltest. Sag ihm das eure Tochter in einer schwierigen Phase ist und du auch mal seine Unterstützung gebrauchen könntest.
Ganz zum Schluß kann ich dir hoffentlich noch Mut machen mit der Tatsache das jetzt der Sommer bald kommt. Da können sich die Kleinen draußen austoben, treffen andere Kinder und überwinden auch oft diverse Phasen :-).
Also lass den Kopf nicht hängen. Das wird schon.

LG, Olivia!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das ist normal...

Antwort von Birke am 27.03.2004, 10:21 Uhr

Ist es auch. Kleine Kinder in dem Alter wollen sich selbst finden und müssen sich dafür von der Person lösen, die sie am meisten lieben, nämlich der Mutter.
Sie können auch oft gut manipulieren, jammern, obwohl nichts ist...Mein Sohn heute morgen auch, weckt mich um 6 Uhr, jammerte ab 6:30, weil ich nicht mit ihm spielen wollte, sondern mich müde noch aufs Sofa legte. Ich liess ihn jammern, weil es nichts ernstes war. Dann zog ich mich an. Mittlerweile wurde er wohl auch wieder müde, wehrte sich verteufelt als ich ihn anzog und wurde erst wieder friedlich als wir auf dem Weg zum Bäcker im Park eine Taube beobachteten. Seit 9 Uhr schläft er jetzt, er schläft morgen sonst bis 7 oder 7:30 und holt es jetzt erstmal nach.
Versuch einfach ruhig zu bleiben, gib deiner Tochter eine Auszeit, damit sich beide Parteien beruhigen können und nutze das schöne Wetter zum Rausgehen. Vielleicht kann dein Mann ja auch am Wochenende mal mit beiden auf dem Spielplatz gehen, damit du Zeit für dich hast. Ist schwierig, mein Mann ist auch oft am PC oder macht was anderes. Aber manchmal schnappt er sich Jannis und geht mit ihm spazieren...
Grüsse, Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das ist normal...

Antwort von dine01 am 27.03.2004, 12:20 Uhr

Als wenn du meine Geschichte erzählst, hört sich jetzt doof an, aber es tut gut zu hören das wir nicht alleine sind. Bei unserem Sohn ist z. Z. auch ganz schlimm, wenn ich telefoniere, hängt er bei mir am Rockzipfel, bis ich aufgelegt habe, dann geht er wieder spielen. Ich ziehe es jetzt so durch, wenn er nicht hört oder ohne Grund jammert muß er in sein Zimmer, Tür zu machen und wenn er sich beruhigt hat, darf er wieder raus kommen. Er kommt meistens nach 2-3 min. von alleine wieder raus. Dauert es länger, schaue ich einmal nach. Das wirkt echt Wunder. Ich wünsche dir (Euch) alles Gute!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das ist normal...

Antwort von drahtseil am 27.03.2004, 14:02 Uhr

und das stimmt leider. Meine Tochter ist erst 16 Monate aber seit ein paar Wochen leider auch in der totalen Trotzpahse. Sie schreit durchdringend, Verwandte haben schon gefragt, ob wir noch Gläser zu Hause haben, oder ob die schon alle zersprungen sind. Am schlimmsten ist es, wenn sie schreit, aber ich gar nicht weiß, was ihr nicht paßt. Wenn sie was will oder ihr etwas nicht gelingt, kann man ihr wenigstens noch erklären, warum das eben so ist und das sie noch so schreien kann, es wird davon nicht anders. Aber wenn sie so grundlos (für mich) loslegt, bin ich schon verzweifelt. Meine erste Tochter war auch trotzig, aber sie hat eben nicht so geschrien. Das ist schon nervend und in der Öffentlichkeit ist es auch ein bischen peinlich, obwohl ich mir das nicht anmerken lasse. Der einzige Trost ist, daß es vorbei geht, es sei denn, man gibt ihnen bei so einem Anfall ihren Willen. Das wäre ein schlimmer Fehler. VG Chris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Weis nicht mehr weiter ?!

Antwort von Colly am 29.03.2004, 12:56 Uhr

Hallo Heike,
schon witzig. Ich hab grad hier im Forum geschaut, ob ich eine Antwort auf mein "verrücktes" Kind bekomme, da lese ich Deinen Beitrag. Er hätte von mir sein können *g*.
Lara 2 1/4 Jahre alt, ist im Moment auch extrem anstrengend. Sie muss unbedingt ihren Willen bekommen, sonst flippt sie aus! Ich weiss auch nicht so genau, wie ich damit umgehen soll und schreie manchmal leider auch. Ich weiss, daß es falsch ist, aber irgendwie bringt sie mich teilweise so doll auf die Palme *seufz*.
Naja, scheint also normal zu sein. Ok, aber Lara ist ein ziemlich hibbeliges Mädchen, kann nicht mal 5 Sek. ruhig sitzen. Da ist es leider auch sehr schwer, mit ihr in Ruhe darüber zu reden. Trotzdem mache ich es, aber ich hab immer das Gefühl, ich mache es vergebens :o(.
Ich denke auch, daß es vielleicht jetzt in der etwas freundlicheren Jahreszeit etwas besser wird, wenn wir mehr raus gehen können.
Kopf hoch, wir müssen da jetzt wohl durch *g*.
LG
Colly

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.