Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von beyblade am 04.03.2014, 9:52 Uhr

verreisen ohne kinder??

Hallo! ich hätte die Möglichkeit für 2 Wochen ins Ausland zur verreisen. (aufgrund meines Hobbies) da kann ich die kinder aber leider nicht mitnehmen. in dieser zeit ist aber der papa da u auch die Nachbarsfamilie würde mithelfen. ich würde das wirklich gerne machen hab aber etwas angst, dass meine kinder dadurch irgendeinen schaden nehmen könnten. der große wäre dann 2.5 u die kleine 10 Monate. was meint ihr dazu? ist das noch zu früh um so lange von der Mama getrennt zu sein? habt ihr vl Erfahrungen damit?

 
59 Antworten:

Re: verreisen ohne kinder??

Antwort von anri2810 am 04.03.2014, 10:04 Uhr

was sagt dein mann dazu? traut er es sich alleine zu, wenn du nicht da bist?
ich persönlich würde es nicht machen, weil deine kinder noch ziemlich klein sind und dann gleich 2 wochen ohne mama..aber das ist nur meine meinung..könntest du es dir denn vorstellen, 2 wochen ohne deine kinder?? mir würde es das herz zerreißen vor sehnsucht

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: verreisen ohne kinder??

Antwort von wolke76 am 04.03.2014, 11:03 Uhr

Wenn dein Mann das alles alleine wuppen kann,

ihr vielleicht zumindest schonmal ein "Test-Wochenende" erfolgreich hinter euch gebracht habt,

wenn DU es schaffst, deine Familie 2 Wochen nicht sehen zu können,

wenn es dein sehnlichster Wunsch ist, das Abenteuer "Urlaub ohne Familie" einzugehen,

dann melde dich an, fahre mit!

Einen Schaden werden die Kinder nicht davon nehmen, wenn sonst alles stimmt bei euch.

Verrätst du noch dein Hobby! Bin ein bisschen neugierig! ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: verreisen ohne kinder??

Antwort von Murmeltiermama am 04.03.2014, 11:06 Uhr

Ich finde es bedenklich. Irgendwelche Dauerschäden werden sie schon nicht davon tragen, aber vorübergehen schwierig könnte es schon werden. Aber kommt natürlich auf die Situation an. Seid ihr für die Kinder gleichberechtigte Bezugspersonen? Kümmert sich dein Partner auch sonst viel um die Kinder? Dann wäre es sicher leichter. Ist er sonst nur am späten Abend und am WE da, würde ich es nicht machen. Für mich wäre es sowieso nie in Frage gekommen, da ich meine Kinder alle lange gestillt habe.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

PS

Antwort von wolke76 am 04.03.2014, 11:09 Uhr

Ich persönlich würde es nicht fertig bringen....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: verreisen ohne kinder??

Antwort von Kacenka am 04.03.2014, 11:34 Uhr

Kannst Du es Dir denn vorstellen, so lange wegzufahren? Ich könnte es nicht bei einem 10 Monate alten Kind (habe damals noch gestillt). Ich war das erste Mal eine knappe Woche beruflich weg - Papa und Oma übernahmen (beide kümmern sich auch sonst viel um unser Kind), da war unser Schatz etwa so alt wie Dein grosser. Geschadet hat ihm das nicht, aber als die Oma nach meiner Rückkehr wie gewöhnlich zum Aufpassen (nur tagsüber) kam, hatte er wirklich Angst, ich fahre wieder weg wie die Woche vorher und wollte die Oma wegschicken. Dann haben wir ihn beruhigt - die Mama kommt diesmal abends wieder. Da hab ich gesehen, dass es ihm trotz allem schon schwer fällt, auch wenn er vorher nicht protestiert hat und von Papa und Oma genauso gut versorgt wurde, wie von mir sonst. Eine Woche ist für ihn schon lang. Eine Reise wegen eines Hobbys wäre mir so eine Trennung ehrlich gesagt nicht wert gewesen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Grundsätzlich dafür...

Antwort von Else2011 am 04.03.2014, 12:52 Uhr

Grundsätzlich würde ich sagen, ja klar, auch in dem Alter!
Warum nicht? Den Kindern wird es nicht schaden, sie sind gut versorgt. Ich bin ohne die Kinder in Urlaub gefahren und mache es jetzt auch noch mehr oder weniger regelmäßig und es gab und gibt nie Probleme. Beim ersten mal war der kleine ca. 6 Monate alt, die Große 2,5 Jahre. (Sie war es schon gewöhnt.) Lief alles super, auch danach keine Probleme.
ABER: ich war längstens 6 Tage am Stück weg. Länger hätte ICH es nicht gewollt. Dann wurde die Sehnsucht doch sehr stark!
Daher wenn du es dir zutraust, warum nicht!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: verreisen ohne kinder??

Antwort von Sicilia73 am 04.03.2014, 13:00 Uhr

Meine Kleine war ca. 15 Monate als ich 3 Tage mit meiner Freundin nach London bin. Die Reise war schon geplant, da war ich noch nicht mal schwanger, deswegen habe ich es auch gemacht.

Ich glaube, am meisten habe ich gelitten unter der Trennung. 2 Wochen könnte ich auch jetzt nicht. Wenn sie 2 Tage bei der Oma ist, vermisse ich sie schon.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: verreisen ohne kinder??

Antwort von beyblade am 04.03.2014, 13:41 Uhr

also es ist so, dass unsere Nachbarn auch helfen würden. auch Oma hat zu der zeit Urlaub u auch noch gute freunde wären dabei. für die Versorgung ist also bestens gesorgt. da mache ich mir keine sorgen. ich hab nur etwas angst, dass es ihnen nicht gut tut so lange von der Mama getrennt zu sein. ich selber werde ganz sicher sehr sehr leiden u nur beim Gedanken daran vermisse ich sie schon!! es ist aber so, dass ich das einfach auch gerne machen würde da es eine einmalige Chance ist. Mein Hobby: Schach! und es geht darum die Schacholympiade zu spielen! :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Habe die gleiche Frage wie Murmeltiermama

Antwort von emilie.d. am 04.03.2014, 13:42 Uhr

Bist Du für Dein dann 10 Monate altes Baby die 1. oder 2. Bezugsperson? Wenn Du 2. bist, kannst Du natürlich fahren, überhaupt kein Problem. Falls Du die 1. bist, würde ich es nicht riskieren. "Urvertrauen" ist etwas, was sich im Laufe des 1. Jahres ausbildet. Das kann niemand reparieren, wenn es da tatsächlich zu einem Knacks kommen sollte. Wenn die Mutter ins Krankenhaus muss o.ä., kann man es nicht ändern, aber für einen Urlaub?
Hast Du überlegt, Deinen Mann oder die Oma als Aufpasser für das Kind mitzunehmen? So habe ich es gemacht, konnte meinem Hobby (Trainingslager) nachgehen und habe mein Kind trotzdem viel gesehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: verreisen ohne kinder??

Antwort von emilie.d. am 04.03.2014, 13:44 Uhr

Habe es oben schon geschrieben, nimm doch vielleicht die gesamte Familie mit. Oder aber nur das Kleine mit der Oma. Ich war auch in einem Trainingslager mit Kind, während der Einheiten hatte meine Mutter meinen Sohn und sonst war er bei mir.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: verreisen ohne kinder??

Antwort von beyblade am 04.03.2014, 13:52 Uhr

ja das wäre schon geht aber leider nicht. ich bin die 1. Bezugsperson... hmm wirklich schwere Entscheidung. das mit dem Urvertrauen sehe ich allerdings in diesem sinne nicht in Gefahr weil ja immer jemand da ist u sie nicht schreien gelassen wird oder dergleichen. auch ist sie in vertrauter Umgebung mit vertrauten Personen. nur die Mama is halt nicht da. mich würde wirklich mal interessieren was der Kinderarzt dazu sagt aber der hat noch nicht geantwortet...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

die KINDER nehmen keinen Schaden

Antwort von wir6 am 04.03.2014, 14:42 Uhr

aber kannst DU das???

mir hat es schon gerreicht, als ich eine Nacht nicht da war

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: verreisen ohne kinder??

Antwort von Pirol77 am 04.03.2014, 15:09 Uhr

Entschuldige, aber ich wundere mich auf welche Ideen manche Mütter kommen. Sicher ist eine Schacholympiade wichtig, aber meine Kinder sind sehr viel wichtiger.

Was ist, wenn doch irgendwas ist, z.B. ein kleiner Unfall mit einem Kind zuhause und die Kinder Dich als Mama unbedingt brauchen? Du bist ja nicht gerade um die Ecke und kannst innerhalb einer halben Stunde dasein. Oder es gibt Probleme mit dem Zubettgehen o.ä..

Ein Baby mit 10 Monaten braucht seine 1. Bezugsperson vielleicht auch bei kleinen Wehwehchen oder einfach nur so.

Eine Frau auf dem Spielplatz ist ohne ihre Tochter 5 Wochen ins Ausland gefahren. Sie sagte, sie braucht eine Auszeit, sie wird sonst noch verrückt. Ich werde bei solchen Ideen verrückt. Entschuldigung, aber ich würde nicht ohne meine Kinder ins Ausland fahren, auch nicht für 3-4 Tage.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: verreisen ohne kinder??

Antwort von Pirol77 am 04.03.2014, 15:10 Uhr

Achso die Idee das Kind mit einer weiteren Bezugsperson mitzunehmen finde ich natürlich gut.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: verreisen ohne kinder??

Antwort von sunnywoman28 am 04.03.2014, 16:07 Uhr

Hallo,

ich finde es nicht schlimm ohne Kinder zu verreisen.. Allerdings 2 Wochen wäre mir persönlich zu lange.. Mein Mann und ich sind auch das erste mal weg geflogen für eine Woche da waren unsere Zwillis 10 Monate.. Die eine hälfte waren sie bei meinen Eltern und dann bei den Schwiegereltern.. und bis zum 5. Lebensjahr sind wir immer allein für eine Woche in Ski Urlaub gefahren.. Unser Krümel hat Anfang diesen Jahres auch schon für 4 Tage bei Oma und Opa geschlafen.. Es hat bis lang niemand schaden davon getragen! Warum auch wir sind eine tolle große Familie man muss nur zusammen halten dann geht alles..

Gruß

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: die KINDER nehmen keinen Schaden

Antwort von beyblade am 04.03.2014, 17:37 Uhr

keine Ahnung ob ich das kann. naja ich meine natürlich werde ich sie furchtbar vermissen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: verreisen ohne kinder??

Antwort von beyblade am 04.03.2014, 17:40 Uhr

naja es ist ja nicht so, dass ich meine kinder irgendwo lasse. ich lasse sie beim papa und die Nachbarn helfen mit die beide kinder gut gewöhnt sind. mir sind meine kinder natürlich auch viel viel wichtiger u überhaupt das wichtigste! das is aber eh klar! naja und wg. dem passieren. also ich meine der papa kann ja auch trösten. und wenn wirklich was schlimmeres ist würde ich natürlich sofort heimkommen aber davon geht man ja wohl nicht aus. und nur mal so 2 Wochen abreißen würde ich auch nicht... Probleme beim Zubettgehen glaube ich nicht weil der große jetzt schon immer mit papa geht...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: verreisen ohne kinder??

Antwort von MAMAundPAPA2013 am 04.03.2014, 18:33 Uhr

Für mich käme es nicht in Frage aber wenn es für dich ok ist ...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: verreisen ohne kinder??

Antwort von Terkine am 04.03.2014, 19:18 Uhr

einen Schaden werden die Kinder sicher nicht bekommen. Die Frage ist, ob du dem Papa vertraust und es selsbt ohne die Kinder aushält.

Ich selber war noch nicht ohne meinen Sohn weg, aber ich habe ein Patenkind, dass vier ältere Geschwister hat. Die Eltern wollten mit den vier älteren Kindern Ski- und Snowboardfahren gehen und wollten das 11 monatige Kind nicht mitnehmen, weil dann jemand von ihnen alleine mit all den vier anderen auf die Piste müsste. Also haben sie entschieden zwei Wochen ohne das Baby zu verreisen. Eine Woche war es bei der Grossmutter und eine Woche bei mir. War überhaupt kein Problem. Es kommt darauf an, wie gut die Bindung zwischen den Kindern und den Personen ist, welche auf das Kind aufpassen sollen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: verreisen ohne kinder??

Antwort von Murmeltiermama am 04.03.2014, 19:30 Uhr

Nebenbei gefragt: Warum sollen/müssen eigentlich die Nachbarn helfen? Das kann der Papa doch eigentlich alleine. Oder muss er teilweise arbeiten?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: verreisen ohne kinder??

Antwort von beyblade am 04.03.2014, 19:46 Uhr

nein muss er nicht er hat Urlaub aber es ist doch einfach mit den Nachbarn. wir haben ein sehr gutes Verhältnis zu ihnen u vor allem auch die kinder u deswegen ist es dann doch besser er hat Unterstützung. mit beiden alleine ist das niederlegen zb schon sehr schwierig da wir getrennte Schlafzimmer haben weil sich die kinder sonst gegenseitig aufwecken...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: verreisen ohne kinder??

Antwort von keinnamemehrfrei am 04.03.2014, 20:01 Uhr

puh schwierig. zwei Wochen finde ich schon sehr heftig, diese Zeitspanne versteht weder ein 2,5 jähriges noch 10-Monate altes Kind. wenn dein Mann doch eh Urlaub hat - warum macht ihr nicht einen gemeinsamen Trip draus? ich finde es wichtig sich auchZeit für Hobbys zu nehmen aber so lange so weit weg!? Hier würde es wohl nicht klappen. ich war auch schon 2-3 Nächte immer mal weg, das geht schon aber meinen Sohn nimmt es immer mehr mit je älter er wird (ist 2,5) und das obwohl Papa für ihn der allerbeste ist und sobald er zu Haus ist bin ich abgeschrieben. aber nachts eben nicht. als ich neulich im kh lag hat unser Sohn nachts erbrochen weil ihn das so fertig gemacht hat. aber das ist tatsächlich eine sehr individuelle Entscheidung und da gibt es glaube keinen pauschal richtigen Weg.

ich war im Sommer zehn Tage mit meinen Eltern und meinem Sohn im Urlaub. mein Mann hat sehr gelitten. für unseren Sohn war es okay weil er natürlich viel action und mal Oma und Opa um sich rum hatte. er war gut abgelenkt. bei ihm ist es so das es für ihn glaube schwerer ist wenn er in seiner gewohnten Umgebung ist aber dann seine bezugsperson fehlt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mach es!

Antwort von Fuchsina am 04.03.2014, 20:25 Uhr

Wenn Du Dir und hier die Frage stellst, dann zeigt das für mich, dass Du zum einen vorstellen kannst, dass es funktioniert und zum anderen es machen möchtest. Insoweit wäre mein Rat: auf jeden Fall machen!

Selbstverständlich sind einem die Kinder wichtig - ABER: auch DU bist wichtig! Du bist keine Bedürfnisserfüllungsmaschine, auch hast Du Deine eigenen - absolut legitimen - Bedrüfnisse bei der Geburt abgegeben. Gerade bei so kleinen Kindern in so gerigem Abstand hat man aber als Mutter kaum oder keine Zeit für sich. Nun wäre das eine super Gelegeneheit "ich Zeit" zu tanken, die Batterien aufzuladen und mal was für sich zu tun. DIe Kinder werden mit Sicherheit eine schöne Zeit beim Vater haben und Du wirst eine tolle Zeit auf Deiner Olympiade verbringen. Natürlich vermisst man die Kinder, das heisst aber doch nicht, dass man sich deshalb nicht amüsieren kann.

Der Vorwand die Kinder wären ja einem ja wichitger als irgendwas ist in meinen Augen kein Argument und ist höchsten geeignet auf einer Stelle wo dies unangebracht ist einem schlechtes Gewissen einzureden. Denn die Frage wie wichtig ein Person einem ist hängt nicht davon ab ob man 24 Stunden mit dieser Person zusammenhockt auch sind einem die Kinder nicht weniger wichtig nur weil man mal etwas für sich selber tut.

Also: machen und genissen und dann wieder frisch und erholt wiederkommen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mach es!

Antwort von miemie am 04.03.2014, 20:56 Uhr

Ich kann Fuchsina da nur beipflichten: trete deine Reise an!
Du weisst deine Kleinen in guten Händen. Sie sind nicht bei irgendwelchen Leuten , sondern beim Vater! Da gibt es doch gar nichts anzuzweifeln, dass der Papa das nicht auch alleine wuppt, noch dazu mit guter Unterstützung. Und deine Kinder sind bei einer vertrauten Bezugsperson. Ausserdem reist du ja nicht in den tiefsten Dschungel ohne Kontakt zur Familie. Wenn deine Kinder also extrem Sehnsucht haben und es ihnen schlecht geht, nun dann kannst du deine Reise doch ohne Probleme abbrechen! Genauso sieht es aus, wenn dir die Trennung so schwer fallen sollte. Argumente wie "was ist wenn das Zubettgehen nicht klappt" verstehe ich nicht, denn man ist ja auch so mal abends unterwegs und dann müssen Mann und Kinder doch auch allein so eine Situation meistern. Ich denke, soweit sich die Kinder wohl und gut aufgehoben fühlen wird das gehen, wie gesagt ansonsten kannst du immer noch zurückkommen und bist innerhalb eines Tages spätestens wieder bei ihnen.

Wie eine so lange Trennung für dich sein wird, sei natürlich erstmal dahingestellt ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich war im Krankenhaus....

Antwort von Bivi76 am 04.03.2014, 20:58 Uhr

....für 6 Tage und unser Kleiner war 15 Monate! Es ging damals leider nicht anders, weil ich vor Schmerzen nicht mehr wusste, wie ich noch leben sollte. Aber die Zeit danach war schlimm! Es dauerte ein Jahr, bis alles wieder normal lief!

Das war unsere Erfahrung!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich war im Krankenhaus....

Antwort von Fuchsina am 04.03.2014, 21:01 Uhr

So muss es aber in diesem Fall nicht laufen (und wird im Zweifel auch nicht, denn es ist nicht vergleichbar, ob die Mutter aus einer Notsituation heraus ins KH muss, also eine generelle Belastung für die Familie da ist, oder ob man eine vorher geplante Reise entspannt antritt).

Bei uns war mein Mann im KH und unser Sohn im Alter von 5,5 Monaten für eine Woche bei meinen Eltern. FOlgen oder PRobleme gab es überhaupt keine.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: verreisen ohne kinder??

Antwort von Indigoblau am 04.03.2014, 21:15 Uhr

Als mein Kind 10 Monate alt war, verreiste ich 8 Tage mit zwei Freudinnen in die Arabischen Emirate. Kind blieb bei Papa und Großeltern.

Das war überhaupt kein Problem. Ich würde es wieder machen. Allerdings denke ich, dass es mit zunehmendem Alter der Kinder immer schwieriger wird, weil die Mama dann evtl. doch abgeht...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mach es!

Antwort von keinnamemehrfrei am 04.03.2014, 21:17 Uhr

ich sehe es genau andersrum :-) wenn sie sich sicher wäre das das klappt, hätte sie einfach gesagt ich mach das und nicht in einem Forum gefragt ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mach es!

Antwort von keinnamemehrfrei am 04.03.2014, 21:24 Uhr

"....denn man ist ja auch so mal abends unterwegs und dann müssen Mann und Kinder doch auch allein so eine Situation meistern...."

hmmmm wenn ich weiß das es mit hinlegen nur schlecht ohne mich klappt, nee dann würde ich nicht abends auf die Piste gehen. hier gibt es immer mal Zeiten wo er sich ohne Probleme auch vom Papa hinlegen lässt, aber auch Phasen wo er doll Mama braucht. da MUSS sich da keiner durchquälen - nicht mein Mann, schon gar nicht mein Kind und ich auch nicht - denn ich könnte so einen Abend auch nicht genießen. ich kann mir auch so auszeiten schaffen ohne das sich mein Kind in den Schlaf weinen muss. das ist für mich persönlich (!) der größte Horror und würde ich meinem Kind nicht antun wollen.

bezieht sich jetzt aber nicht auf die Situation der AP :-) da denke ich ja weiterhin das es drauf ankommt wie die Kinder mit dem Papa zusammen "funktionieren" und wie eingespielt sie sind. und jeder Mensch ist ja ohnehin anders - meine Mutter kriegt nach zehn Tagen Urlaub Heimweh, ich bin auch nach 4 Wochen noch gern im Urlaub.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: verreisen ohne kinder??

Antwort von rabarbera am 04.03.2014, 21:52 Uhr

Ich persönlich würde es nicht machen. Bei einem 2,5-jährigen Kind noch eher, aber im Alter von 10 Monaten hätte ich mir das bei meinen Kindern absolut nicht vorstellen können!
Natürlich kommt es immer darauf an, wie "mamafixiert" ein Kind ist bzw. wie gut oder schlecht es den Papa als Bezugsperson akzeptiert...
Meine Kinder waren im Alter von 10 Monaten noch SEHR auf mich fixiert, da ich einfach als Vollzeit-Mama zu Hause war, während mein Mann aber Vollzeit gearbeitet hat - und gerade so kleine Kinder schlafen eben doch noch sehr viel und haben dadurch (in unserem Fall) den Papa praktisch nur am Wochenende gesehen.
Ich denke, es kommt auf's Kind an!! Deshalb kannst letztendlich auch nur du (gemeinsam mit dem Papa) entscheiden, ob du deinen Kindern die Trennung zumuten kannst oder nicht!
Aber ICH bei MEINEN Kindern hätte es mir im zarten Alter von 10 Monaten nicht vorstellen können.
LG rabarbera

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Indigoblau

Antwort von rabarbera am 04.03.2014, 22:08 Uhr

Wie kommst du darauf, dass einem Kind die Mama MEHR fehlt, je ÄLTER es wird?? Diese Theorie finde ich merkwürdig!
Bei meinen beiden Kindern war und ist es definitiv umgekehrt - je älter sie werden, desto leichter fällt es ihnen, sich für eine gewisse Zeit von mir zu trennen und ohne mich auszukommen!
Vielleicht kann ein Baby, das noch nicht sprechen kann, seinen Trennungsschmerz nur noch nicht so deutlich äußern? Bzw. "wehrt" sich weniger gegen die "Ersatz-Berteuungspersonen", weil es stärker auf sie angewiesen ist? Mal daran gedacht?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mach es!

Antwort von rabarbera am 04.03.2014, 22:18 Uhr

Das Problem ist mE, dass man einem 10 Monate jungen Kind noch nicht erklären kann, "Mama kommt in 2 Wochen wieder", denn es versteht das noch nicht und hat noch kein Zeitgefühl. Für so ein kleines Kind ist Mama einfach WEG! Auch kann man einem so kleinen Kind noch nicht vermitteln, dass Mama es trotzdem liebt, an es denkt usw., auch wenn sie nicht da ist (fehlende Objektpermanenz).
Für den Fall, dass die Mutter die Hauptbezugsperson des Kindes ist und es seinen Papa deutlich seltener sieht als die Mama, halte ich es also für durchaus eine Überlegung wert, die eigenen "Bedürfnisse" (besser: Wünsche) noch eine Weile zurückzustellen, mit Rücksicht auf die (tatsächlichen!) Bedürfnisse des Kindes!
"Ich-Zeit tanken" kann man vorläufig doch auch in kleineren Portionen - warum müssen es gleich 2 Wochen am Stück sein??

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: verreisen ohne kinder??

Antwort von Danyshope am 04.03.2014, 22:44 Uhr

Ich meine in dem anderen Forumsbereich noch gelesen zu haben, das Du stillst. Und alleien deshalb halte ich die Idee schon eher für "waghalsig". Du gesht davon aus da dann schon locker udn erfolgreich abgestillt zu haben - und das Dein Kind dann schon problemlos Flasche nimmt und Papa auch als volle bezugsperson akzeptiert....

Tja, meine Frage wäre, wie weit seit ihr da schon?

Ich selbst hätte es bei meinem Sohn in dem Alter nie machen können. Nicht in dieser Phase. Aber Kinder sind verschieden, evtl packen es deine beiden ja "locker". Um es mal deutlich zu sagen, wir haben MONATE !!!vbenötigt bis unser Sohn die Tagesmutter wirklich soweit angenommen hatte, das mein weggehen kein echtes Problem mehr war. Oma ging leichter, weil die hatte er für sich alleine. Inziwschen ist es 19 Monate als, und wenn er zahnt, dann darf Mama nicht einmal alleine auf´s Klo gehen. Papa darf inzwischen schon alleine mit ihm bleiben, wenn Mama mal nicht da ist und man gut drauf ist. Du verstehst, das Kinder einfach zuuuuuuuuu unterschiedlich sind, als das dir auch nur annähernd jemand hier sagen könnte, ob das gutgeht oder nicht. udn wegen Schaden nehmen, ab wann beginnt das "Schaden nehmen"?. Ist das schon der Fall wenn eure Kinder die ersten Tage traurig nach mama fragen, oder erst dann, wenn sie stundenlang weinen? oder müssen sie gar dermaßen unter verlustängsten leiden, das nach Deiner Rückkehr "klammern" angesagt ist? Auch das wird dir niemand beantworten können.

Ich persönlich finde auch den Vorschlag besser, das ihr gemeinsam als Familie fahrt. Aber schlußendlcih entscheiden kannst nur du alleine.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich war im Krankenhaus....

Antwort von Danyshope am 04.03.2014, 22:48 Uhr

Ist mit dem Alter gar nicht vergleichbar. Weil mit 5 Monaten ist vieles weitaus leichter, als mit 10-12 Monaten. Dieses Alter wird nicht umsonst als besonders sensibel bezeichnet.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: verreisen ohne kinder??

Antwort von Pirol77 am 04.03.2014, 23:04 Uhr

Und die Kleine wird noch einschlafgestillt?

Wie verhalten sich beide Kinder bei Krankheit oder Zahnen? Lassen sie sich dann alleine von Papa und der Nachbarsfamilie betreuen? Mein Sohn war schon immer bei Krankheit und Zahnen sehr mamaanhänglich.

Gerade zu Beginn der Loslösung, also mit 10 Monaten ist üblicherweise die Anhänglichkeit an die 1. Bezugsperson sehr groß. Das hat was damit zu tun, dass das ein großer Entwicklungsschritt ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich war im Krankenhaus....

Antwort von Pirol77 am 04.03.2014, 23:13 Uhr

Ja das ist richtig. Mit 10-12 Monaten ist eine sensible Phase. Mit 5 Monaten fremdeln schon einige Säuglinge. Um das dann zu erkennen, muss man schon genau hinschauen. Und die Großeltern wundern sich dann vielleicht, was für ein quengeliges Baby das ist...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mach es!

Antwort von Fuchsina am 04.03.2014, 23:58 Uhr

Weil es eine einmalige Sache ist die nie wiederkommt.

Und bezüglich fehlendem Zeitgefühl: wenn das in dieser Absolutheit stimmt, dann dürfte man als Mutter - ohne dass das Kind Schaden nimmt - überhaupt nicht weg, nicht mal für 5 Minuten zum Duschen oder auf die Toliette. Und das DAS ja wirklich absurd wäre, ist doch eigentich klar, oder?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

hilfe, übermütter...

Antwort von twinsmum am 05.03.2014, 8:06 Uhr

... ich habe das Gefühl, dass manch eine mutter hier nur eifersüchtig ist, weil sie nicht an deiner stelle ist. Mach es, deine kinder werden gut versorgt und bleiben in gewohnter Umgebung.
Gute Erholung

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

der Beitrag unten war ja auch von dir

Antwort von keinnamemehrfrei am 05.03.2014, 8:10 Uhr

wo es darum ging wieviel man einem berufstätigen Mann zumuten kann. Also ganz ehrlich: in dem Fall und aufgrund der Tatsache das du es noch stillst würde ich es erstrecht lassen. klingt ja nicht so als hätte er viel Bock auf seine kids. und ob ein 5-Monate altes Kind im August erfolgreich abgestillt ist, das weißt du ja heute noch gar nicht. und wenn dein Baby gerade mal fünf Monate alt ist, habt ihr garantiert noch nicht oft die Möglichkeit gehabt zu testen wie das Baby die Nacht ohne dich verkraftet.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hilfe, übermütter...

Antwort von keinnamemehrfrei am 05.03.2014, 8:16 Uhr

genau, kaum hat man eine andere Meinung ist man übermutter wie nennst du einen männlichen kinderlisen zeitgenossen der nicht all deine Meinungen teilt? übermensch??? und wenn die die skeptisch sind übermütter sind, sind dann die die anders denken untermütter oder rabenmütter? fällt dir was auf?????

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mach es!

Antwort von keinnamemehrfrei am 05.03.2014, 8:22 Uhr

naja aber genau das ist ja der Grund warum ferbern scheisse ist - nur fünf Minuten hilfloses Geschrei allein ist nicht zumutbar. und ich weiß ja nicht wo manch Mutter ihr baby lässt, aber ich habe es mit ins Bad genommen bzw geduscht als mein Mann zu Haus war.... und wenn der sich ne Stunde um das Kind gekümmert hat, war das Kind ja gut abgelenkt. aber lenk mal einen dann (!) zehn Monate alten eigentlich noch gestillten Säugling ausreichend ab ohne dass Sehnsucht aufkommt..... kann ich mir nicht vorstellen.

und wenn ich den thread weiter unten von ihr lese kann ich mir vorstellen was er für ein fürsorglicher, liebender, geduldiger Vater ist. was nicht heißt das es pauschal nicht klappen kann.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: verreisen ohne kinder??

Antwort von Kriekkrischtn am 05.03.2014, 8:34 Uhr

Als unser Sohn 10 Monate war musste mein Mann zwei Wochen beruflich verreisen. Unglücklicherweise musste er im direkten Anschluss auch noch ein paar Tage ins Krankenhaus. Er ist "nur" zweite Bezugsperson für unser Kind und dennoch war das Ganze im Nachhinein ziemlich schwierig! Das Verhalten des Kleinen war einige Zeit sehr reserviert seinem Vater gegenüber. Mittlerweile ist das Verhältnis wieder sehr innig aber es dauerte seine Zeit.

Ich persönlich könnte es nicht. Ich habe bisher keine einzige Nacht ohne unser Kind verbracht (er ist fast zwei). Ich würde es nicht aushalten. Und dabei bin ich keine Glucke: der Kleine geht in die Krippe und verbringt ganze Tage bei Oma.

Schade dass die Idee mit der Begleitperson nicht in Frage kommt.
Alles Gute

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich würde es nicht machen.

Antwort von Thymian am 05.03.2014, 11:10 Uhr

Deine Kinder sind noch sehr klein. Vor allem das kleinere Kind würde Dich nach 2 Wochen nicht mehr erkennen. Ich selbst musste meine Kinder 2 Wochen bei meiner Mutter lassen, weil ich ins Krankenhaus musste. Die Kinder waren damals schon 2 Jahre alt. Es hat Monate gedauert, bis sie zu mir wieder ein normales, inniges Verhältnis hatten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: verreisen ohne kinder??

Antwort von betty2013 am 05.03.2014, 11:52 Uhr

Ich würde es nicht machen, vor allem im Hinblick auf das Baby. 2 Wochen sind für ein 10 Monate altes Baby eine Ewigkeit. Kann mir nicht vorstellen, dass so ein Verlassen werden von der Haupt Bezugsperson spurlos an einem Baby vorüber geht.
Außerdem hast du Angst und Zweifel. Das wären keine guten Reisebegleiter.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: verreisen ohne kinder??

Antwort von Ina_84 am 05.03.2014, 12:09 Uhr

Ich würde es nicht machen, außer es ist absolut unumgänglich für deine seelische Gesundheit. Wenn du das Gefühl hat, ohne diese Auszeit keine gute Mutter mehr sein zu können, wenn du am Rand deiner Belastung bist, dann wäre das eine Möglichkeit aufzutanken (wobei du dann grundsätzlich auch nach Entlastungen im Alltag suchen solltest)

Ob die Kinder Schaden nehmen, kann dir keiner sagen. Und was wäre „Schaden nehmen“ für dich? Denn ganz sicher werden sie dich schmerzlich vermissen - ob sie dadurch bleibende psychische Schäden behalten, kann dir keiner sagen. Aber für viele psychische Erkrankungen werden Ursachen in der frühen Kindheit (1 und 2 Lebensjahr) gesucht (bsp. Pica, Delinquenz, Aggressivität, Schizophrenie, Borderline, etc.). Die Krankheiten manifestieren sich erst später, aber der Grundstein wird schon früh gelegt. Hängt aber wie gesagt von ganz vielen Umwelt-, inter- und intrapersonellen Faktoren ab. Kann natürlich auch sein, dass deine Kinder eine große Resilienz haben - aber im meinen Augen ist es schon ein Risiko

Wie wäre es denn umgekehrt: Dein Mann fährt weg, ohne dass du eine Vorstellung davon hast, wie lange, mit wem, wohin, etc. – klar, es sind liebe Leute um dich rum, die dich trösten. Aber eben nicht dein Mann…

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich würde es nicht machen.

Antwort von Fuchsina am 05.03.2014, 12:15 Uhr

Sorry aber was soll das nun schon wieder. Das Kind erkennt die Mutter nicht mehr, weil sie mal 2 Wochen nicht da war? Blödsinn! Das Kind weiss auch in dem Alter ganz genau wer seine Mutter ist und vergisst sie auch nicht innerhalb von 2 Wochen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hilfe, übermütter...

Antwort von Fuchsina am 05.03.2014, 12:17 Uhr

Ich glaube die Bezeichnung bezog sich eher auf die Anmerkungen a la "wie kann man nur" oder "das Kind wird Dich nicht mehr erkennen" oder "das Kind wird einen seelischen Schaden davon bekommen" was auch ich um ehrlich zu sein komplett übertrieben gefunden habe. Aber heute ist halt der "komplette Selbstaufgabe-Tripp" irgendwie in und deshalb wird sowas sofort verurteilt - weshalb kann ich nicht verstehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: verreisen ohne kinder??

Antwort von twinsmum am 05.03.2014, 12:41 Uhr

Hört doch auf es ihr auszureißen.. natürlich werden sie die kinder vermissen und natürlich wird sie die kinder vermissen. Aber das ding mit dem psychischem Schaden... hallo? Ich bin eher davon überzeugt, dass wenn ich mein Kind im Augenblick zwei mal am Tag dazu zwingen muss Antibiotika zu inhalieren, dies viel schlimmer ist, als eine mutter die sonst 24 Stunden für die kinder da ist, sich einfach mal zwei Wochen Auszeit nimmt. Es gibt doch heut zu Tage dinge wie zum Beispiel Skype, dann setz ich mich eben ne halbe Stunde vor das Notebook und Skype mit meinen Kindern....
Wetten jetzt geht die Diskussion los mit, waaaassss du würdest deine kinder vor ein PC setzen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: verreisen ohne kinder??

Antwort von keinnamemehrfrei am 05.03.2014, 13:03 Uhr

allerdings - denn skype ersetzt nicht die mutterbrust. das Kind wird noch gestillt. und ich glaube nicht das ein Kind das via skype rafft und die Sehnsucht besser wird. mal ganz davon ab dass ich das Kind gerne sehen will das ne halbe stunde via skype mit Mama telefoniert in dem Alter....

und wenn du unten mal liest was der Vater für eine Einstellung und Beziehung zu den Kindern hat, dann würde es mich wundern wenn deine Meinung die gleiche bleibt.

und mal ganz davon ab hat sie eben gefragt ob wir das machen würden. warum darf man dann nicht sagen das man es sich für sich nicht vorstellen kann.

und wenn der Mann eh Urlaub hat, warum fahren nicht alle zusammen nach Norwegen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hilfe, übermütter...

Antwort von keinnamemehrfrei am 05.03.2014, 13:11 Uhr

mich nervt dieses übermutter-gequatsche. damit stecken sich Frauen selbst in die rabenmütter-rolle ohne das jemand anders dieses behauptet hat. warum nicht sachlich diskutieren und philosophieren (sind in dem Fall ja tatsächlich nur Mutmaßungen wie das wer wegstecken könnte)? Warum muss man gleich mit Neid und übermutter um die Ecke kommen???? uaaaahhhh da krieg ich echt die krise :-) wäre ich neidisch, würde ich zwei Wochen Urlaub machen. oder sind solche Menschen neidisch - Achtung ich ziehe es mir auch nur stumpf aus den Haaren um solches diskussionsniveau zu spiegeln - das ich mein Kind doll genug liebe um es nicht allein lassen zu können??? weißt du was ich meine?

von kompletter selbstaufgabe halte ich auch überhaupt nichts und ich finde auch nicht das das gerade in ist. wenn man den thread unten liest von der ap, dann sieht man ja auch das viele Mütter es schaffen sich Freiräume zu schaufeln.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: verreisen ohne kinder??

Antwort von Kräuterzauber am 05.03.2014, 13:35 Uhr

Das mit Skypen halte ich für keine gute Idee! Wenn unsere Schulkinder ins Schullandheim fahren, dürfen sie nicht zu Hause anrufen. Was meinst du warum? Dann ist die Sehnsucht noch größer und die Kinder wollen sofort zur Mama. Mal ganz davon abgesehen dass es eine totaler käse für ein 10 Monate altes Baby ist. Mein 2-jähriger kapiert jetzt so langsam erst dass die Person mit der er telefoniert nicht körperlich anwesend ist.

Und zur Selbstaufgabe: natürlich sollte man sich nicht selbst aufgeben, aber Kinder zu haben bedeutet nunmal ein Stück Verzicht. Ich kann jetzt auch nicht mehr immer und überall mit meinem schatzi die Zweisamkeit genießen dennoch herrscht ja in dem Bereich keine "tote Hose" ;-)
Meine Güte, die Kinder sind sooo schnell groß!

Wenn du fahren willst, dann nimm doch deine Familie mit! Nach deinem unteren Post kannst du das deinem Mann doch gar nicht zumuten oder? Ich mein, wenn er so schon sehr wenig macht, wie soll das dann gehen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mach es!

Antwort von miemie am 05.03.2014, 13:54 Uhr

Meine Aussage bezog sich darauf, dass Väter die Kinder auch mal allein fertig machen und ins Bett bringen, wenn die Mutter mal unterwegs ist. Wenn das ganze mit Geschrei verbunden ist, oder gar mit in-den-Schlaf weinen ist das eine völlig andere Situation und war in meinem Post so natürlich nicht gemeint.

Wie die AP schon schrieb bringt der Papa aber den Sohn regelmäßig ins Bett und das klappt offensichtlich gut. Somit denke ich nicht, dass dies zum großen Problem werden sollte. Und wenn doch, wie gesagt, dann müsste die AP eben wiederkommen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: verreisen ohne kinder??

Antwort von beyblade am 05.03.2014, 14:54 Uhr

Oje um mal was klar zu stellen - der papa hat ein ganz liebevolles inniges Verhältnis zu seinen beiden kindern. Mit der frage "wie viel kann man einen berufstätigen mann zumuten" wollte ich nur mal wissen wie das allgemein so gesehen wird. Ich glaub dass viele Männer die berufstätig sind es halt gerne sehen wenn frau doch mehr macht. Was ich auf der einen seite auch verstehen kann.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: verreisen ohne kinder??

Antwort von Sille74 am 05.03.2014, 15:29 Uhr

Hmmm, schwierig .... Ich persoenlich würde so lange Zeit nicht wegfahren, schon allein, weil meine Kinder im Alter von 10 Monaten noch gestillt werden/wurden. Mir wäre aber auch sonst das Risiko zu gross, dass ich abbrechen muesste, weil irgeneteas nicht klappt und insofern haette ich nicht die Ruhe, den Aufenthalt zu geniessen. Und das, obwohl mein Mann sich sehr einbringt und ein super Verhaeltnis zu den Kindern hat und gut alleine zurecht kommt. Dass die Kinder nun Schaden nehmen, glaube ich nicht, wenn die Bindung zu Dir und natürlich zur Betreuungsperson gut ist.

Ansonsten, wie die anderen schon schreiben, kommt es m.E. auf Deine Kinder an, z.B. wie stark sie auf Dich fixiert sind und auf Deinen Mann und die Bindung zu ihm und da habe ich schon etwas Zweifel, wenn ich Dein Post unten lese, sorry, auch wenn es sich "schlimmer" liest, als es ist. Wobei ... waerest Du ewig unzufrieden, wenn Du nicht faehrst, damit wäre auch niemand geholfen ...

Den Vorschlag, das als Familienreise zu gestalten, finde ich gut, auch wenn ich weiss, dass das natürlich auch vom finanziellen Aspekt hin hauen muss.

Noch eine OT-Frage (bin neugierig ...): wieso ist denn die Schacholympiade eine einmalige Chance. Die gibt es doch bestimmt regelmaessig? Vielleicht kannst Du Dich ja auch wieder qualifizieren, wenn die Kinder groesser sind (ich weiss, bestimmt nicht soll einfach, aber die Chance ist doch da!?)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: verreisen ohne kinder??

Antwort von Ina_84 am 05.03.2014, 15:37 Uhr

Die AP hat gefragt: "hab aber etwas angst, dass meine kinder dadurch irgendeinen schaden nehmen könnten. […] was meint ihr dazu?“
Ich gehe nicht davon aus, dass sie körperliche Schäden meinte, deshalb bin ich nur auf psychische eingegangen.

Es gibt Kinder, die so resilient sind, dass sie trotz widrigster Umstände (Schläge, Missbrauch, etc.) ihre geistige Gesundheit erhalten. Und es gibt Kinder, die so vulnerbabel sind, dass schon ein einziges traumatisches Ereignis reicht, um den Grundstein für eine psychische Störung zu legen. Da müssen alle Eltern permanent Nutzen und Risiko einschätzen.

Was ist das denn für ein Vergleich? Medizinisch notwendige Eingriffe vs. Urlaub?
Einmal mit der Hauptbezugsperson, einmal ohne?
Mag sein, dass für dein Kind deine Abwesenheit 15 Tage weniger schlimm ist, als wenn du es zweimal am Tag zum Inhalieren zwingst (nur der Umkehrschluss von deinem Post) – Aber das würde ich aber definitiv nicht verallgemeinern.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: verreisen ohne kinder??

Antwort von beyblade am 05.03.2014, 17:27 Uhr

also für alle die es interessiert - ich habe mich entschieden NICHT zu fahren. man weiß im grunde nie wie die kinder darauf reagieren und das reicht mir eigentlich schon... vor allem wg. der kleinen. ich glaube dem großen könnte man das schon "zumuten"! Danke für all eure Antworten! :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nein, würde ich nicht machen...

Antwort von Mupflbubi am 05.03.2014, 17:32 Uhr

der 2,5 jährige kann dies vielleicht noch verkraften (wobei es da schon einen Unterschied von Kind zu Kind gibt, Draufgänger stecken das anders weg als Sensibelchen) aber das 10monatige alte Kind wird seine Welt nicht mehr verstehen....
Ich würde auch drandenken was passiert wenn ein Kind krank wird, da hilft oft nur die Mama und kein anderer Mensch, da würde es mir, sitzend irgendwo im Ausland ohne mein Kind in den Arm nehmen zu können, es selber schlecht gehen....
Wie schon geschrieben fehlt dem 10monate alten Kind auch das Bewusstsein ob Mama jetzt nur im Urlaub ist oder tot, Fakt Mama ist weg und dass kann Urvertrauen schon zum wackeln bringen (und ja, bevor ich jetzt als Übermutter deklariert werde, ich kann dies aufgrund Berufserfahrung als Fakt hinstellen).

Als ich wg. einer Sektio im KKH war mit unserem 2ten Kind war der große (2,5j) bei Oma&Opa. Er hat dies tapfer hingenommen aber als wir nach Hause kamen, wollte er einige Zeit danach erst mal nicht mehr zu Oma & Opa (hatte wohl bedenken dass wir wieder gehen) und weinte außerdem zu Hause erst mal bitterlich (der ganze Nervenstress ist so von ihm abgefallen) - und dass waren nur 5 Tage wo er mich auch jeden Tag besucht hat!!

Es kommen wieder Zeiten wo du mehr an dich denken kannst und solche Aktionen machen kannst ohne dabei selber auch zu leiden... aber jetzt ist meiner Meinung nach erst mal die Zeit für deine KLEIN Kinder da...

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: verreisen ohne kinder??

Antwort von Sille74 am 05.03.2014, 18:04 Uhr

Schon irgrndwie schade, aber bestimmt die richtige Entscheidung fuer Euch ... Vielleicht ergibt sich ja in ein paar Jahren nnochmals die Gelegenheit, an einer Schacholympiafe teilzunehmen!? (Apropos: Kompliment! Du spielst bestimmt sehr gut Schach, wenn Du da teilnehmen duerftest!)

Alles Gute und liebe Gruesse,

Sille

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: verreisen ohne kinder??

Antwort von beyblade am 05.03.2014, 19:42 Uhr

danke :) ja seit die kinder da sind weniger... ich habe ein sehr gutes gefühl jetzt da ich so entschieden habe. die letzten tage waren anstrengend mit dem ewigen hin u her

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Rund ums Kleinkind - Forum

Urlaub ohne Kinder

Ich weiß nicht ob ich ein schlechtes Gewissen haben muss. Es steht ein Urlaub mit meiner Mutter an. d.h. die Kinder 7 J, und fast 2J. sind dann mit meinem Mann 1 Woche alleine. Mein Mann freut sich, hat Urlaub. Irgendwie freue ich mich, aber irgendwie fühle ich mich komisch. ...

von carlo29 30.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ohne Kinder

wegen Flitterwoche ohne Kinder

Hallo, wir fliegen eine Woche ohne die Kinder weg. Der Große macht in den Ferien Papabesuch und ist sowieso nicht da (mein Sohn aus 1. ehe). Der Kleine (unser gemeinamer Sohn) geht in dieser Woche zu Oma. Ich hatte letztens geschrieben,dass er wieder schwer gefremdelt ...

von Schnitte78 12.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ohne Kinder

kinderbilder in internet stellen ohne erlaubins von muter

KV stellt unerlaubt kinderbilder ins internet,habe das ihn schon gesagt das KV die bilder raus zunehmen hat,machts aber nicht sagt nur es ist auch sein kind. Aber hat nicht das sorgerecht für kind nur ich alleine das sorgerecht fürs kind.was kann ich jetzt tun damit KV die ...

von emma12 25.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ohne Kinder

Gibt es auch Kinder ohne Trotzphase?

Bin jetzt einfach mal neugierig, was ihr dazu sagt. Also meine Kleine (2 Jahre) wird jetzt immer häufiger richtig wütend, wenn sie etwas nicht darf (z.B. schmutzige Spülmaschine ausräumen) oder wenn etwas nicht klappt und sie müde ist. Dann schreit sie oft wie am Spieß (und sie ...

von kimmimaus 10.12.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ohne Kinder

Ab wann ohne Softtasche im Kinderwagen?

Hallo! Ich bin total unsicher und hoffe auf eure Erfahrungen! Meine Tochter ist fast 6 Monate alt und ich finde sie ist so sehr eingeengt in ihrer Softtasche, muss ihre Ärmchen immer vor dem Bauch haben. Ausserdem ist sie sehr neugierig und möchte immer viel sehen. Ich ...

von Ilkawu 02.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ohne Kinder

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.