Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Rebekka786 am 30.10.2019, 7:10 Uhr

Tipp

Hallo,
Vllt hat jemand einen Tipp für uns :-)
Unser 3 jähriger Sohn steht seit Tagen um ca 5::15 Uhr morgens auf, rennt herum, kommt zu uns ins Schlafzimmer und schlimmstenfalls geht er noch ins Zimmer unserer 1 1/2 jährigen Tochter und weckt sie. Manchmal schläft er nach Diskussion nochmal von 6-6:30 Uhr ein. Wir sind ratlos wie wir ihn dazu bewegen können, auch wenn er wach ist, in seinem Zimmer zu bleiben, bis wir aufstehen. Eine Freundin hat eine Lampe mit zeitschaltuhr vorgeschlagen, die um 6:30 Uhr angeht und er dann aufstehen darf. Funktioniert leider nicht, er ist mit seinen 3 Jahren auch noch nicht so verständig. Licht hat er im Zimmer (Tür immer angelehnt und Licht auf dem Flur), er hat dort Bücher am Bett....
Vllt kennt ja jemand diese Situation. Tür zu machen bis 6:30 Uhr kommt für uns nicht in Frage, habe ich auch schon gehört.
Liebe Grüße

 
9 Antworten:

Re: Tipp

Antwort von Monroe am 30.10.2019, 7:38 Uhr

Warum ist denn das Licht im Flur an?
Also ihr meint es sicher gut, damit er nirgends gegen rennt,wenn er wach wird. manchmal ist es aber genau dieses kleine schwache Licht, was Kinder überhaupt erst dazu bewegt aufzustehen. Wenn es komplett dunkel ist, können sie leichter (weiter)schlafen.
Der Schlaf hat ja verschiedene Phasen und in den leichten Schlafphasen reicht auch ein schwaches Licht um ganz wach zu machen.
Das würde ich als erstes versuchen.
Ihr könnt auch versuchen wie es ist, wenn er gleich bei euch schläft. Das funktioniert auch sehr sehr gut, meiner Erfahrung nach.
Ansonsten finde ich 5:15Uhr auch keine soooo unchristliche Zeit zum Aufstehen. Da ist der Tag schön lang und man kann ganz viel unternehmen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tipp

Antwort von maskottchen79 am 30.10.2019, 12:31 Uhr

Wir haben seit letztes Jahr eine Groclock . Die hat in Zeit wo geschlafen werden soll einen Stern auf dem Display und wenn die Sonne angeht ist aufstehzeit. Hier hat es zwar ein paar Tage gebraucht bis auch unser drei jähriger das Prinzip verstand aber seitdem läuft es sehr gut damit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tipp

Antwort von DFL am 30.10.2019, 12:34 Uhr

Könnte es rein zufällig am letzten Wochenende begonnenen haben?

Wenn er diesen Mittwoch um 5:15 Uhr aufsteht, wäre es ohne Zeitumstellung 6:15 Uhr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tipp

Antwort von Rebekka786 am 30.10.2019, 16:57 Uhr

Danke!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tipp

Antwort von Rebekka786 am 30.10.2019, 16:58 Uhr

Ja, ist eine Überlegung wert und ich denke da besteht ein Zusammenhang. Vorher hat er das allerdings auch schon gemacht...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tipp

Antwort von Rehauge97 am 31.10.2019, 8:20 Uhr

Ich würde das Licht im Flur auch ausmachen, vielleicht bringt es was? Meine Mutter hat es immer schön abgedunkelt im Schlafzimmer. Rollos runter, Lichter aus usw. Das einzige Licht was lief, war, die Zeit-Angabe meines "Radios". Ich denke in der Dunkelheit, ohne nervender Lichtquelle, können Kinder besser durch schlafen. Bei uns war es aber auch so, dass wir keinerlei Angst im Dunkeln hatten... Gibt ja auch Kinder, die sich da fürchten. Da würde ich auch etwas drauf schauen, wie er darauf reagiert...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tipp

Antwort von Lovie am 01.11.2019, 10:27 Uhr

Entschuldigung, vielleicht bin ich weltfremd, aber wenn mein 3jahre altes Kind aufsteht bzw wach ist, dann steht doch wenigstens ein Elternteil mit auf.
Man überlässt in dem Alter ein Kind doch nicht sich selbst während man einfach weiter pennt.
Unsere Wohnung ist relativ kindersicher und trotzdem fielen mir auf Anhieb hundert Dinge ein, die das Kind unbeaufsichtigter Weise anstellen könnte die auch gefährlich wären. Angefangen von "ich mache mir selbst frühstück und fackle dabei mit dem Toaster die Bude ab" über "ich wasche mich schon mal und flute das Bad".

Sind meine Kinder da wirklich so schlecht erzogen dass das nur bei uns ein Ding der Unmöglichkeit wäre?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tipp

Antwort von Mama-von-Linchen am 01.11.2019, 21:47 Uhr

Wenn er richtig wach ist, würde ich auch aufstehen. Nervt etwas, aber hilft ja nix. Teilweise habe ich mich in ihr Zimmer aufs Sofa gelegt und gedöst und sie hat gespielt. Alternativ vielleicht ein Hörbuch einschalten. Ggf kann er das schon selbst bedieben. Oder ins eigene Bett einladen und kuscheln. Meine sind durch die Zeitumstellung auch früh wach. Allerdings erst gegen sechs und das ist für mich ok.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tipp

Antwort von Sommer2019 am 03.11.2019, 21:06 Uhr

Mein 2 jähriger steht seit jeher zwischen 5 und halb 6 auf. Die ersten 3 Tage nach der uhrumstellung fing der Tag zwischen 4:30 und 5 Uhr an.
Ich stehe selbstverständlich mit auf. Meine 3,5 jährigen würde ich auch noch nicht zumuten alleine aufstehen zu müssen. Das kommt doch noch früh genug.
Abends rechtzeitig ins Bett, dann ists nicht so schlimm mit dem frühen aufstehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.